Eintrittsgeld für Touristen in Venedig

Venedigs neueste Strategie soll den Besuchersturm zukünftig bändigen, denn der Kommunalrat beschloss nun, die Pläne der Stadtverwaltung in die Tat umzusetzen und die Abgabe von Tagessätzen einzuführen.

Eintritts-Geld für Touristen in Venedig

Voraussichtlich ab Mai könnten Tagestouristen für ihren Besuch in der Stadt der Verliebten mit einem „Eintrittsgeld“ rechnen, denn eine Lösung muss her um den Touristenansturm in Schach zu halten. Um zum Beispiel die Instandhaltung und Reinigung der historischen Stadt finanzieren zu können, soll nach Angaben von Bürgermeister Luigi Brugnaro das Geld unter anderem hierfür verwendet werden. 2019 soll der Preis pro Person zunächst drei Euro betragen, die nächsten Jahre aber soll dieser, je nach Anzahl der Touristen, gehoben werden. Ausgenommen von der Regelung sind Besucher, die in Herbergen unterkommen.

Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben