Sprach-Assistent für die Kabine

Sprach-Assistent „Zoe“ wird von MSC Cruises vorgestellt. Diese Technik kommt erstmals auf der MSC Bellissima zum Einsatz.

Sprach-Assistent für die Kabine

„Zoe“ soll an Bord der MSC-Schiffe die Fragen der Passagiere beantworten. Entwickelt wurde der Sprach-Assistent zusammen mit den Firmen Harman und Samsung. „Zoe“ spricht sieben Sprachen und ist in jeder Kabine installiert. MSC berichtet, dass der Assistent Hunderte von Fragen über die Kreuzfahrt beantworten könne. Darunter fallen Informationen zu Services an Bord und das Buchen von Angeboten. Die Anwendung wurde darauf geschult, mehr als 800 häufig gestellte Fragen zu beantworten. Nach und nach wird Zoe auch auf den anderen MSC-Schiffen vorhanden sein – den Anfang macht die MSC Belissima. Die Technik soll stetig weiterentwickelt werden. „Zoe“ gilt als künstliche Intelligenz, was sie dazu befähigt, bei der Interaktion mit Passagieren dazu zu lernen.

Wer mit der neuen MSC Bellissima in See stechen möchte, sollte sich diesen Deal genau ansehen: Über La Valletta nach Marseille

Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben