Touristen-boom in Europas Norden

Neue Besucherrekorde in 2018: Skandinavien ist und bleibt bei den Deutschen beliebt.

Touristen-boom in Europas Norden

Skandinavien ist und bleibt bei den Deutschen beliebt. Ob Dänemark, Finnland, Norwegen oder Schweden – 2018 stellte der Norden erneut Besucherrekorde auf. Entgegen aller Erwartungen, dass es sich bei diesen Zahlen lediglich um einen aktuellen Trend handle, da andere Ziele wie Ägypten oder die Türkei aufgrund akuter Krisen als Reiseziel wegfallen, setzte sich der hohe Norden durch. Natur, Stille und Outdoor-Aktivitäten locken die deutschen Urlauber trotz des vergleichsweise hohen Preisniveaus Skandinaviens. Dänemark, als absoluter Spitzenreiter, führt mit aktuell 15,5 Mio. Übernachtungen die Liste an, wohingegen Island nach einem enormen Zuwachs der Besucherzahlen im letzten Jahr, nun einen hohen Rückgang hinnehmen muss.

Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben