Aufschwimmen der Costa Firenze gefeiert

Auf den Weltmeeren schippert bald ein weiteres Schiff: die Costa Firenze. Das neuste Schiff für den chinesischen Markt kam in der Werft in Marghera zum ersten Mal mit Meerwasser in Berührung, was allen Anlass zum Feiern gab.

Aufschwimmen der Costa Firenze gefeiert

Das Aufschwimmen der Costa Firenze wurde mit einer feierlichen Zeremonie begleitet. Damit der Rohbau des Schiffes erstmals mit Wasser in Kontakt kommen konnte, musste das Trockendock in der Fincantieri Werft geflutet werden. Und das mit Erfolg! Im September 2020 soll das Megaschiff nach China gebracht werden und anschließend nach Singapur fahren. Es wurde extra für den chinesischen Markt konzipiert – genauso wie die Costa Venezia zuvor.

Florenz als Inspiration

Die Costa Firenze bietet mehr als 5.200 Passagieren Platz und ist damit eines der größten Kreuzfahrtschiffe von Costa in China. Wie der Name schon verrät, ist das Innere des Schiffes dem Stil der italienischen Renaissance verschrieben – mit Florenz als Inspiration. Bevor die Costa Firenze auf Positionierungsfahrt nach China geht, wird es einige wenige Termine für Mittelmeer-Routen geben.

Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben