AIDAnova mit Umweltsiegel ausgezeichnet

Der Neubau des Kreuzfahrtschiffs AIDAnova wurde mit dem Umweltsiegel „Blauer Engel“ für die Ausstattung des Schiffs mit dem Flüssiggasantrieb (LNG) ausgezeichnet. 

AIDAnova mit Umweltsiegel ausgezeichnet

Erstmals wurde ein Kreuzfahrtschiff mit dem Umweltsiegel der Bundesregierung, „Blauer Engel“ ausgezeichnet. Am 19. und 26. September 2019 wurde im Hafen von Marseille das Logo des Blauen Engels auf die Bordwand von AIDAnova aufgetragen. Die Rostocker Kreuzfahrtreederei AIDA Cruises erhielt diesen Preis aufgrund der Ausstattung des Schiffs mit dem emissionsarmen Flüssiggasantrieb (LNG). Dank der Nutzung von LNG, wie an Bord von AIDAnova, werden die Emissionen von Feinstaub und Schwefeloxiden nahezu vollständig vermieden und der Ausstoß von Stickoxiden und die CO2-Emissionen verringern sich nachhaltig.

Dr. Ralf-Reiner Braun, Vorsitzender der Jury Umweltzeichen betont: “ Dieses Umweltzeichen umfasst eine große Zahl von Anforderungen, die beim Neubau des Schiffes realisiert werden müssen. Zusammengenommen bedeuten sie ein großes Plus an Umweltschutz.“ Braun ergänzt: „Wir wünschen uns, dass dies eine positive Ausstrahlung für mehr Umwelt- und Gesundheitsschutz in der Branche bewirkt.“

Auch in vielen anderen Bereichen geht AIDA Cruises mit Innovationen voran, um einen aktiven Beitrag zur Energiewende zu leisten. AIDAperla wird 2020 als erstes Schiff mit einem Batteriespeichersystem mit einer Gesamtleistung von 10 Megawattstunden vom maritimen Batteriehersteller Corvus aus Norwegen ausgestattet. 2023 werden bereits 94 Prozent aller AIDA Gäste auf Schiffen reisen, die vollständig mit emissionsarmem Flüssigerdgas oder, wo möglich, im Hafen mit grünem Landstrom betrieben werden können.

Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben