Video: Frachtschiff kollidiert mit Schleusentor

Am 20. März kollidierte das 131 Meter lange Frachtschiff MS „Saint George“ mit einer Nordschleuse in Brunsbüttel. Das Schiff war auf dem weg von Amsterdam nach Lübeck. Nach dem Einlaufen in die Schleuse beschleunigte plötzlich das Schiff. Die Schiffsführung versuchte das Schiff mit Hilfe beider Buganker zu stoppen. Allerdings wurde das Schiff erst durch den Aufprall mit dem Schleusentorangehalten. Warum das Schiff beschleunigte ist bislang noch unklar.

Durch den Aufprall wurde das Schleusentor massiv beschädigt. Bis auf ein Leck im Frachtschiff wurden bisher keine technischen Mängel gefunden. Ebenso traten auch keine Umwelt- und Personenschäden auf! Bisher wurde dem Kapitän eine Sicherheitsleistung angeordnet und die Weiterfahrt des Schiffes wurde noch nicht freigegeben. Solange die Ermittlungen weiter laufen, bleibt die Nordschleuse bis auf weiteres gesperrt! In diesem Video könnt ihr euch die Kollision mit dem Schleusentor anschauen!

[db]

Freunde, ich würde mich über ein „Gefällt mir“ bei Facebook sehr freuen. Wer meinen RSS-Feed oder den Newsletter abonniert, mir bei Twitter folgt oder auf Google-Plus kontaktiert, bleibt immer auf dem Laufenden! :)

Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben