Verkehrsminister informiert sich bei AIDA Cruises über Stellenwert der Kreuzfahrt - Alexander Dobrindt zu Gast!

Mister Maut beim Kreuzfahrt Marktführer in Deutschland! AIDA-Boss Michael Ungerer begrüßte am vergangenen Freitag den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Alexander Dobrindt in der Rostocker Firmenzentrale. Begleitet wurde der Poltiker unter anderem vom Bundestagsabgeordneten Eckhard Rehberg (CDU). Michael Ungerer, President AIDA Cruises und Vorsitzender von CLIA Deutschland, informierte über die Entwicklung des Unternehmens sowie aktuelle und zukünftige Trends in der Kreuzschifffahrt. Weitere Gesprächsthemen waren die wachsende Bedeutung der Kreuzfahrtindustrie als Wirtschaftsfaktor und Jobmotor sowie Infrastuktur- und Logistikthemen. Eine Maut für Kreuzfahrtschiffe wird’s aber wohl nicht geben! :-)

„Die Kreuzfahrtindustrie in Deutschland hat eine rasante Entwicklung genommen. Wir leisten einen hohen volkswirtschaftlichen Beitrag, generieren Wachstum und Arbeitsplätze für die deutsche und europäische Wirtschaft und wir werden weiter wachsen. Dafür benötigen wir aber auch die Unterstützung der Politik, insbesondere beim Ausbau der nötigen Infrastruktur und weiteren Rahmenbedingungen. Ich freue mich, dass wir mit dem Bundesverkehrsminister hierzu in einen regen Gedankenaustausch treten konnten“, sagte Michael Ungerer nach dem Treffen.

[db]

Michael Ungerer, President AIDA Cruises; Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur; Eckhard Rehberg, Bundestagsabgeordneter (CDU) – Foto: AIDA

Text: Captain Kreuzfahrt
Bild: AIDA Cruises

Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben