AIDA und TUI Cruises im Vergleich

Welche Reederei ist die Richtige für mich?

Ihr fragt euch, in welchen Punkten sich AIDA und TUI Cruises voneinander unterschieden? Ich habe hier AIDA und TUI Cruises im Vergleich und zeige euch, welche Vor- und Nachteile es bei den jeweiligen Reedereien gibt und welche die Richtige für eure nächste Reise ist. Wichtig: In diesem Artikel soll es nicht darum gehen welche Reederei „besser“ beziehungsweise „schlechter“ ist, sondern denjenigen unter euch, die noch unentschlossen sind, einige Tipps zu geben, welche der beiden deutschsprachigen Reedereien die perfekte Wahl für die nächste Kreuzfahrt ist.

Inhalt – AIDA und TUI Cruises im Vergleich

Atmosphäre an Bord

Bei beiden Reedereien herrscht auf den Schiffen eine legere und ungezwungene Atmosphäre. Bei der Kleiderordnung bleibt den Gästen freie Wahl, ob leger, schick oder locker. Die Devise lautet: Jedem so wie es ihm oder ihr gefällt und wie man sich wohlfühlt. Diese Freiheiten erzeugen eine entspannte Atmosphäre, wobei man sagen muss, dass das Ambiente auf den Mein Schiffen von TUI Cruises gefühlt etwas eleganter ist, was auch mit dem Interior-Design zusammenhängt, doch zu diesen Punkt kommen wir später noch einmal genauer. Zudem wird im Gegensatz zu AIDA zurückhaltender für Animationsprogramme geworben, sodass es allgemein etwas ruhiger zu geht. Bei den Kussmundschiffen steht der Spaß im Vordergrund, was im damaligen Slogan, der mittlerweile abgeschafft wurde, zum Audruck kam. AIDA gilt noch heute bei vielen Fans als das „Clubschiff“, auf dem man keine Langeweile bekommt und wo immer etwas los ist.

Alles in allem kann man feststellen, dass es bei TUI Cruises eher etwas gediegener und ruhiger zu geht, was im Umkehrschluss jedoch nicht bedeuten soll, dass es auf dem Schiff langweilig wird. Auch hier werden viele Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten geboten, doch es gibt viele Orte an denen man sich zurückziehen und entspannen kann. AIDA setzt voll auf Unterhaltung und versucht seine Passagiere auch zu animieren an Bordveranstaltungen teilzunehmen und so eine ausgelassene Stimmung zu erzeugen.

Verpflegung an Bord

In Sachen Verpflegung an Bord gibt es einen großen Unterschied. Bei AIDA hat man die Vollpension inklusive, bei TUI Cruises herrscht das Premium Alles Inklusive Konzept. Der Unterschied liegt darin, dass man bei AIDA die Getränke außerhalb der Buffetrestaurants zusätzlich zahlen muss. Ein weiterer Vorteil an Bord der Mein Schiffe sind die kostenlosen A-La-Carte-Restaurants, bei denen man sein Essen serviert bekommt und in denen eine elegantere Atmosphäre herrscht. Hier kann man einen schönen romantischen Abend zu zweit genießen, ohne dabei den Platz zu verlassen. Standard sind außerdem Wasser-Stationen, an denen man sich 24-Stunden kostenlos versorgen kann. Diese gibt es bei AIDA nur auf drei Schiffen der Flotte (AIDAcara, AIDAvita, AIDAaura). Zudem steht auf jeder Kabine bei TUI Cruises eine Nespresso-Maschine bereit, die euch einen Kaffee pro Tag und pro Person spendet.

Wichtig: Obwohl das Premium Alles Inklusive Konzept dies suggeriert, sind nicht alle Mahlzeiten in allen Restaurants sowie nicht alle Getränke an allen Bars im Reisepreis enthalten! Im Spezialitätenrestaurant Surf & Turf wird beispielsweise ein Aufpreis für eine Mahlzeit fällig. Es ist aber dennoch möglich, an Bord keinen weiteren Cent auszugeben, wenn man möchte, man muss dann nur auf das ein oder andere aufpreispflichtige Restaurant verzichten!

Design der Schiffe

Das Konzept der Schiffe schlägt sich auch im jeweiligen Design nieder. Die Mein Schiffe von TUI Cruises sind eher elegant und schlicht gehalten. Dabei halten Blau- und Naturtöne die Oberhand und ziehen sich durch den gesamten Innenraum. Grelle Farben oder kunterbunte Farbexperimente? Fehlanzeige! Auch von Außen dominiert das Blau und die Beschriftung trägt zum Wohlfühl-Image bei.

AIDA ist bei der Farbwahl mutiger und setzt auf bunte, verspielte Farben die Dynamik und Freude wiederspiegeln sollen. An Bord überwiegen verschiedene Gelb- und Rottöne, die zudem sehr viel Wärme ausstrahlen. Weltberühmt sind die Schiffe jedoch für ihr auffälliges Außendesign: Der charakteristische Kussmund soll junge Leute und Familien anziehen und die lockere Atmosphäre unterstreichen. Auch auf Profilen nicht-deutschsprachiger Kreuzfahrt-Fans findet man die Schiffe von AIDA immer gern als Fotomotiv wieder.


Zielgruppe

Zielgruppen zu definieren ist meist nicht leicht, doch man kann klare Tendenzen feststellen. TUI Cruises orientiert sich eher an Personen, die auf der Suche nach einer gehobenen Kreuzfahrt sind und auf einen großen Wohlfühlfaktor setzen. Die Entspannung von dem Strapazen des Alltags stehen hier eher im Vordergrund als Action, wie es beispielsweise oft auf US-Amerikanischen Schiffen der Fall ist. Das heißt aber nicht, dass hier gar kein Entertainment vorhanden ist! Oft ist die Premium Alles Inklusive Verpflegung ausschlaggebend für die Wahl der Mein Schiffe, denn weitere Nebenkosten an Bord entfallen somit -wenn man möchte- komplett.

Auch wenn AIDA den Slogan „das Clubschiff“ abgelegt hat, ist er noch in den Hinterköpfen der Leute vorhanden und zieht vor allem Familien an, die auf der Suche nach einer guten Mischung aus Unterhaltung, Entspannung und Abwechslung sind. Besonders auf dem Neubau AIDAprima kommen vor allem Familien mit kleinen Kindern voll auf ihre Kosten, denn hier finden sich mit dem Indoor-Klettergarten und den Wasserrutschen tolle Highlights für Kinder und junge Erwachsene. Allgemein kann man sagen, dass die Zielgruppen auch abhängig von den Routen sind. So sind zum Beispiel Mittelmeer-Kreuzfahrten sehr beliebt bei einem jüngeren Publikum, Ostseereisen sind hingegen auch sehr bei Paaren beliebt, die nur zu zweit verreisen.

Restaurants

In Sachen Restaurants und Kulinarik hat TUI Cruises knapp die Nase vorn, denn neben den Buffet-Restaurants Anckelmannsplatz und GOSCH Sylt, welches eine Mischung aus Bedien- und Buffet-Restaurant ist, bieten die Mein Schiffe zusätzlich zu den aufpreispflichtigen Spezialitätenrestaurants auch kostenfreie Bedienrestaurants, wie zum Beispiel das Atlantik Klassik, in denen man wechselnde Gänge-Menüs vom Platz aus genießen kann. Für den kleinen Hunger mitten in der Nacht wartet das Tag & Nacht Bistro auf euch, in dem ihr 24 Stunden am Tag kostenfrei kleinere Snacks wie Currywurst oder Pommes bekommt. Das Fine-Dining Restaurant Richards sowie das Surf & Turf sind ebenfalls sehr beliebte Restaurants an Bord der Mein Schiff Flotte, die jedoch beide nicht im Reisepreis enthalten sind.

Auch die AIDA Schiffe verfügen über A-La-Carte Restaurants, die in der Regel jedoch kostenpflichtig sind, außer auf dem neuen Schiff AIDAprima. Der A-La-Carte-Klassiker an Bord der AIDA-Flotte ist das Rossini, das feinste Küche für euch bereithält. Auf allen Schiffen vertreten ist das Markt-Restaurant, in dem Fans von Buffet-Restaurants fast zu jeder Tageszeit sehr verschiedene Mahlzeiten genießen können. Weitere Buffet-Restaurants unterscheiden sich je nach Schiff und Schiffsklasse und heißen beispielsweise California Grill (amerikanische Küche), East Restaurant (asiatische Küche), Bella Donna Restaurant (italienische Küche), Bella Vista Restaurant (wechselnde Küche) oder Pizzeria Mare.

Bei beiden Reedereien sind die Getränke zu den Hauptmahlzeiten in den Hauptrestaurants kostenfrei. So gibt es eine Auswahl an alkoholischen Getränken und Softdrinks sowie Säften und Wasser. Alles in allem muss man sagen, dass TUI Cruises insgesamt gesehen aufgrund der kostenfreien A-La-Carte Restaurants in dieser Kategorie knapp die Nase vorn hat.

Preis/Leistung

Beim Preis-Leistungs-Verhältnis schneiden beide Reedereien gut bis sehr gut ab! Auf den ersten Blick scheint AIDA kostengünstiger als TUI Cruises zu sein, doch man darf dabei nicht außer acht lassen, dass man bei TUI Cruises bereits die Premium Alles Inklusive Verpflegung enthalten hat, wodurch -wenn man möchte- absolut keine Zusatzkosten an Bord entstehen. Bei AIDA hingegen sind nur die Getränke in den Buffet-Restaurants zu den Hauptmahlzeiten inklusive und alle weiteren Drinks an den Bars und Lounges kosten extra. Die Preise orientieren sich ungefähr nach den üblichen Preisen an Land. Tipp für AIDA-Fahrer: Mit den neuen AIDA Getränkepaketen lässt sich bei höherem Konsum der Getränke an Bord sehr viel Geld sparen!

Durch die Nebenkosten, die dadurch entstehen, halten sich die beiden Reedereien was die Preis/Leistung angeht ungefähr die Waage. Natürlich ist dies aber auch abhängig von den Routen und Reisezeiten. Durch die verschiedenen Preismodelle und Aktionen bei AIDA ist es jedoch einfacher mal ein richtiges Schnäppchen zu ergattern.

Was ist im Preis inklusive?

Bei TUI Cruises verspricht die Premium Alles Inklusive Verpflegung (fast) alles, was der Name verspricht. Ihr habt an Bord alle Speisen in den Hauptrestaurants inklusive und auch die Getränke außerhalb der Mahlzeiten sind größtenteils kostenfrei. Größtenteils deswegen, weil einige Bars an Bord, die besonders beliebt sind wie die Diamant Bar im Heck der Mein Schiff 3 und 4 von der Premium Alles Inklusive Regelung ausgenommen sind. Es ist dennoch völlig problemlos möglich, eine Reise mit TUI Cruises ohne weitere Kosten an Bord zu verbringen! Zudem stehen euch zahlreiche Bordeinrichtungen und Unterhaltungsprogramme zu Verfügung. Außerdem könnt ihr die qualifizierte Kinderbetreuung in Anspruch nehmen, um mal Zeit zu zweit zu genießen. Natürlich sind auch bereits alle Steuern, Gebühren und Treibstoffzuschläge sowie Trinkgelder inkludiert. Täglich könnt ihr außerdem einen leckeren Kaffee auf der Kabine aus der Nespresso Maschine genießen und euch etwas zu trinken aus den Wasserspendern zapfen. Eine Besonderheit sind zudem die kostenfreien A-La-Carte Restaurants, wie das Atlantik Klassik.

AIDA unterscheidet sich in dieser Kategorie nur darin, dass alle Getränke außerhalb der Mahlzeiten kostenpflichtig sind und dass es bis auf AIDAprima keine kostenfreien A-La-Carte Restaurants an Bord gibt. Zudem sind Wasserspender nur auf ausgewählten Schiffen (AIDAcara, AIDAaura und AIDAvita) vorhanden. Wie bei TUI Cruises sind auf AIDA Reisen bereits alle Trinkgelder für die Crew im Endpreis der Buchung enthalten.

Entertainment

In Sachen Entertainment stehen sich die beiden Reedereien in Nichts nach. Beide bieten eine Vielzahl an Unterhaltungs- und Freizeitangeboten. So kann man Sport treiben, Konzerten lauschen, Discos besuchen oder im Pool relaxen. Weitere Entspannung findet man in den Wellnessbereichen, in denen TUI Cruises eine unglaubliche Bandbreite an Schönheitsanwendungen anbietet. Häufig finden auch spannende Kurse und Workshops auf den Schiffen beider Reedereien statt. Außerdem stehen den kleinen Gästen eigene Bereiche zum Spielen und Kennenlernen zur Verfügung. Einzigartig bei AIDA sind die Poolpartys, bei denen es auch schon mal bis in die Morgenstunden gehen kann.

Wer es etwas peppiger und lauter mag, wird sich auf AIDA-Schiffen definitiv wohler fühlen, die Schiffe der TUI Cruises Flotte sind etwas ruhiger und besonders für diejenigen unter euch interessant, die einfach ein paar Tage komplett abschalten wollen. Dafür dient auch der 25 Meter Pool an Bord der Mein Schiff 3 und 4, die weltweit einzigartig und sehr gut für ein bisschen Sport zwischendurch geeignet sind.

Routen

Beide Reedereien fahren in etwa die gleichen Ziele an. Neben den typischen Routen im Mittelmeer, der Ostsee, zu den Kanaren und der Karibik, werden auch Reisen nach Asien, Mittelamerika und dem Orient angeboten. Bisher fährt nur AIDA auch Nordamerika an, doch TUI zieht ab Ende August 2017 mit der Mein Schiff 6 nach. Vorteil von AIDA ist außerdem die größere Flotte, sodass man zwischen mehr Routen in einem bestimmten Zeitraum wählen kann. Dafür punktet TUI Cruises mit spannenden Eventkreuzfahrten, wie der Full-Metal Cruise, der neuen World Club Cruise mit Star-DJ Robin Schulz oder der Rainbow Cruise, die sehr beliebt bei Kreuzfahrtfans und in kürzester Zeit ausgebucht sind.

Kabinen

Auf den Mein Schiffen kann man zwischen bis zu 12 unterschiedlichen Kabinenkategorien wählen. Von Innen- bis hin zu Premium Verandakabinen und Themensuiten mit 54 qm Wohnfläche findet sich alles an Bord von TUI Cruises. Zudem verfügt jede Kabine über eine eigene Nespresso Maschine mit gratis 2 Kapseln täglich.

AIDA verfügt sogar noch über 2 Kategorien mehr und bietet bis zu 14 verschiedene Kabinen an. Auch hier finden sich sowohl Innen- und Außenkabinen, als auch Balkonkabinen und Suiten, die sogar über eine Wohnfläche von bis zu 115 qm verfügen. Insgesamt sind die Kabinen aber auf gleichem Niveau und bieten für alle Reisenden die passende Unterkunft. Der Service ist sehr gut und auch die Sauberkeit kann sich -typisch deutsch- sehen lassen! 

Eventkreuzfahrten

In Sachen Eventkreuzfahrten hat TUI Cruises klar die Nase vorn. Mit der Full-Metal Cruise wurde das „Wacken“ auf See ins Leben gerufen und ist sehr beliebt bei Rockern, die gerne ihre Köpfe kreisen lassen. Nach der erneuten Ankündigung der Full Metal Cruise dauerte es kaum 30 Minuten, bis das komplette Schiff ausgebucht war- Wahnsinn! Zudem findet eine Rainbow-Cruise statt, bei der Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender gemeinsam auf Reisen gehen und Party machen. Für 2017 wurde die World Club Cruise auf der Mein Schiff 2 angekündigt, bei der der deutsche DJ-Superstar Robin Schulz sowie Gestört aber GeiL auflegen. Außerdem sind häufig Gastkünstler, wie Helene Fischer oder Udo Lindenberg an Bord, um dem Publikum einzuheizen.

AIDA bietet hingegen keine richtigen Eventkreuzfahrten an, doch auf ausgewählten Reisen finden spannende Workshops, wie Trainieren mit Sportstars, Astrologie & Persönlichkeit oder Motivation & Kommunikation statt. Interessante Vorträge sollen das Publikum fesseln und ein wenig Abwechslung zum Bordalltag geben.

Vergleich AIDA und TUI Cruises – Fazit

Zusammenfassend kann man feststellen, dass es auf jeden Fall Geschmackssache ist, welche Reederei einem eher zusagt. Die Mein Schiffe punkten vor allem mit dem Premium Alles Inklusive Konzept und einer höheren kulinarischen Vielfalt mit seinen kostenfreien A-La-Carte Restaurants. Es ist einfach angenehm, dass man am Tisch bedient wird und aus einem umfangreichen Menü auswählen kann, für das kein Aufpreis fällig ist. Zwar sind die Reisen mit TUI Cruises in der Regel etwas teurer als die Kreuzfahrten mit AIDA, aber hier kann man wenn man möchte einen erholsamen Aufenthalt an Bord genießen, für den kein weiterer Cent fällig wird.

Insgesamt geht es hier eher ruhiger zu im Vergleich zu Schiffen von AIDA, welche mit einem breiten Unterhaltungsprogramm junge Familien anspricht. An Bord der Kussmundflotte geht es etwas bunter zu, die verschiedenen Buffetrestaurants bieten ohne Aufpreis ausreichend leckere Mahlzeiten und die Getränke sind während der Essenszeit ebenfalls schon im Preis enthalten. Wer es qualitativ etwas hochwertiger mag, kann das geniale Rossini buchen, das wirklich Top-Mahlzeiten gegen Aufpreis bietet. Für diejenigen, die sich tagsüber erholen und am Abend vielleicht noch den ein oder anderen Drink bei einer Poolparty trinken möchten, sind die Schiffe von AIDA möglicherweise die richtige Wahl.

Alles in allem kann ich hier niemandem die Entscheidung zu 100% abnehmen. Beide Schiffe haben ihre jeweiligen Vorzüge, zwischen denen jeder Reisende abwägen muss, um das passende Schiff für sich zu finden! Mein Tipp: Für die ruhige Art zu Reisen und Erholung pur ist TUI Cruises mein klarer Favorit, wer nebenbei noch ein wenig Action sucht, sollte AIDA wählen!

Alle Kommentare

Kommentar schreiben