Zwei Neubauten für TUI Cruises

Bis 2017 wächst die Flotte auf 6 Schiffe!

Diese Meldung schlägt ein wie eine Bombe – und kommt noch, bevor Wybcke Meier bei TUI Cruises an Bord kommt! Das Fachblatt fvw hat heute eine E-Mail mit der Eilmeldung geschickt, wonach die Flotte von TUI Cruises bis 2017 auf insgesamt sechs Schiffe wachsen soll. Es war mehr als naheliegend, dass mit der Mein Schiff 4, die im nächsten Jahr kommen soll, nicht Schluss ist. Noch im Interview mit mir hat TUI Cruises-Chef Richard J. Vogel dies indirekt bestätigt…

Aber der Zeitpunkt der Bekanntgabe und der zeitliche Ablauf überrascht schon ein wenig! Die guten Ergebnisse der Reederei vom Hamburger Anckelmannsplatz sollen damit wohl weiter ausgebaut werden! „Die Chefetagen von TUI AG und Royal Caribbean“, so schreibt es fvw, „haben den Bau von zwei weiteren Schiffen beschlossen.“ TUI-Boss Friedrich Joussen habe die Erweiterung in früheren Gesprächen bereits angedeutet, nun hätten sich auch die Aufsichtsräte des Joint Ventures (Royal Caribbean International und TUI AG) wohlwollend gezeigt: Mein Schiff 4 und Mein Schiff 5 sollen demnach auch auf der STX Werft in Turku gebaut werden.

Die Nachricht kommt zeitgleich mit der Nachricht, dass die Papenburger Meyer Werft 70% der Werft in Finnland übernimmt. Damit geht das operative Management nach Deutschland. Fans der Flotte dürfen sich demnach 2015 auf die Indienststellung der Mein Schiff 4 freuen, ein Jahr später soll die Mein Schiff 5 kommen und im Jahr 2017 die Mein Schiff 6. „Mit der Mein Schiff Flotte hat TUI Cruises einen eigenen Premium-Standard im Markt gesetzt. Die Schiffe sind hervorragend ausgelastet und das Unternehmen wächst“, sagt Joussen.

Die neuen Kreuzfahrtschiffe werden Schwesterschiffe der beiden vorangegangenen Neubauten Mein Schiff 3 und Mein Schiff 4 werden, heißt es von fvw. Demnach werden die Kreuzer 295 Meter lang sein, und über 15 Decks rund 1.250 Kabinen haben, 80 bis 90 Prozent Außenkabinen mit Balkon. Das kommt bei den Kreuzfahrern, die schon das Glück hatten auf der Mein Schiff 3 unterwegs zu sein, sehr gut an! TUI Cruises-Boss Richard Vogel sagte, dieser Schritt sichere TUI Cruises „das wertvolle Knowhow der Werft“.

Zwei Neubauten für TUI Cruises –  Mein Schiff 5 und Mein Schiff 6 bis 2017!

Kurz nach der Mail kam dann auch die Presse-Erklärung aus Hamburg. Sie bestätigt die Meldung: Zwei weitere Schiffe beauftragt, um Nachfrageboom zu bedienen! Die TUI AG und Royal Caribbean Cruises konkretisieren die Expansionspläne für das gemeinsame Joint Venture TUI Cruises: Bis 2017 soll die Mein Schiff Flotte von aktuell drei auf sechs Schiffe und dann 14.000 Betten wachsen. Damit baut TUI Cruises ihre bereits heute starke und dynamische Position im deutschen Kreuzfahrtmarkt weiter aus.

Vorstand und Aufsichtsrat der TUI AG sowie das Board der Royal Caribbean Cruises haben die Bestellung von zwei neuen Schiffen entschieden. Im Bau ist bereits die Mein Schiff 4, mit den jetzt beschlossenen Neubestellungen für Mein Schiff 5 und Mein Schiff 6 investieren TUI AG und Royal Caribbean Cruises in touristische Wachstumsmärkte. Die Muttergesellschaften der von Hamburg aus operierenden TUI Cruises setzen auf eine anhaltend hohe Nachfrage im Geschäft mit Kreuzfahrten und haben deshalb frühzeitig die Entscheidung für das weitere Wachstum getroffen.

TUI-Boss: Das Interesse an Kreuzfahrten steigt!

Friedrich Joussen, Vorstandsvorsitzender der TUI AG: “In Deutschland und Europa steigt das Interesse an Kreuzfahrten. Mit der Mein Schiff Flotte hat TUI Cruises einen eigenen Premium-Standard im Markt gesetzt und neue Zielgruppen für Kreuzfahrten erschlossen. Die Schiffe sind hervorragend ausgelastet und das Unternehmen wächst. TUI Cruises und ihre Schiffe sind damit eine entscheidende Säule für die Differenzierungs- und Wachstumsstrategie der TUI Gruppe. Kreuzfahrten liegen im Trend und werden von neuen Zielgruppen entdeckt.“ Joussen hatte bereits bei der Vorstellung der Halbjahreszahlen die Aussichten für das Kreuzfahrtgeschäft als sehr attraktiv bewertet und eine weitere Expansion der Mein Schiff Flotte in Aussicht gestellt. Diese Expansion wird mit den jetzigen Neubestellungen in die Tat umgesetzt.

Erst im Juni 2014 wurde mit der Mein Schiff 3 der erste Schiffsneubau von TUI Cruises in Dienst gestellt. Schon vor der Taufe am 12. Juni war die Mein Schiff 3 bereits nahezu ausgebucht. Die beiden neu beschlossenen Schiffe sollen 2016 und 2017 ausgeliefert werden. Die neuen Kreuzfahrtschiffe werden Schwesterschiffe der beiden vorangegangenen Neubauten Mein Schiff 3 und Mein Schiff 4: 295 Meter lang, 15 Decks mit 1.250 Kabinen. 90 Prozent der Kabinen der Wohlfühlschiffe sind Außenkabinen, 82 Prozent haben einen Balkon. Auf den neuen Kreuzfahrtschiffen mit 97.000 Bruttoregistertonnen (BRT) haben bei einer Kabinenbelegung mit zwei Personen insgesamt 2.500 Passagiere Platz.

Beide Neubauten entstehen in der STX Werft im finnischen Turku, deren mehrheitliche Übernahme durch die Meyer Werft (Papenburg) vereinbart ist. Eine kartellrechtliche Bestätigung der Akquisition steht noch aus. Richard J. Vogel, CEO TUI Cruises: “Wir freuen uns sehr, dass es zu einem positiven Abschluss der Verhandlungen zwischen STX und der Meyer Werft gekommen ist. Dieser Schritt sichert TUI Cruises das wertvolle Knowhow der Werft. Damit ist auch die Basis gelegt, die einzigartigen Kreuzfahrtprodukte der Mein Schiff Flotte auf hohem Niveau erfolgreich auszubauen.“ Richard J. Vogel hat den Aufbau der TUI Cruises von Beginn als Vorsitzender Geschäftsführung verantwortet. Zum 1. Oktober wird er den CEO-Posten der Hamburger Kreuzfahrtgesellschaft an seine Nachfolgerin Wybcke Meier übergeben.

Alle Kommentare

Kommentar schreiben