Tödlicher Unfall auf der Harmony of the Seas

Crewmitglied stirbt bei Sicherheitsübung

Bei einer Sicherheitsübung auf der Harmony of the Seas sind am Dienstagmorgen, dem 13. September 2016, vier Crewmitglieder zum Teil lebensgefährlich verletzt worden. Ein Mitglied ist verstorben. Das melden mehrere französische Medien sowie Zeit Online. Der Unfall ereignete sich im Hafen von Marseille, wo das Schiff heute planmäßig hält. Die fünf Crewmitglieder sollen sich zum Zeitpunkt des Unglücks in einem Rettungsboot befunden haben, als sich dieses plötzlich löste und ins Meer abstürzte.

Tödlicher Unfall auf der Harmony of the Seas

Bisher sind noch keine weiteren Details bekannt, doch falls sich dies in den nächsten Stunden ändern sollte, werdet ihr hier davon erfahren! Die Harmony of the Seas ist das größte Kreuzfahrtschiff der Welt und gehört zur US-amerikanischen Reederei Royal Caribbean. Das Schiff der Oasis-Klasse ist noch ein Stück größer als ihre beiden Schwestern Oasis of the Seas sowie Allure of the Seas und misst beeindruckende 226.963 BRZ. Die zugelassene Passagierzahl beträgt stattliche 6.360 Personen. Im Moment ist der Mega-Liner im westlichen Mittelmeer unterwegs, bis es sich Ende Oktober 2016 auf den Weg über den Atlantik in die Karibik macht.

ack_harmony_of_the_seas_royal_caribbean

Alle Kommentare

Kommentar schreiben