Stena Line Challenge 2014 zu Ende: Team Minden holt den Pokal nach Westfalen!

ack_stena_challenge2In einem sind sich alle Teilnehmer einig: Die vergangenen zwei Wochen vergingen wie im Flug – leider! Die Stena Line Challenge 2014 war wieder einmal bestimmt durch Spaß, Spannung, Sport und eine Truppe, die sich von Beginn an ausgezeichnet verstand. Hier der hörbare Beweis: Stena Challenger-Hymne 2014. Fast nebensächlich – aber eben nur fast – ist da die Frage, wer denn „Challenger des Jahres“ geworden ist: Team Minden hat am letzten Abend den Pokal in den Händen halten dürfen – Gratulation!

Nach zweiwöchiger Entdeckungstour durch Schweden und Norwegen fuhren die zehn Challenge-Teams heute Morgen von Bord der Stena Scandinavica. Im Gepäck: Unvergessliche Erlebnisse und viele neue Freundschaften! Nach dem Roadbook des Reiseexperten Dr. Thomas Kliem erkundeten 20 Campingfreunde Städte, Landschaften und Kulturen Skandinaviens. Ob beim gemeinsamen Frühstück oder Grillen, im Kanu, beim Sightseeing oder auf Radtour: Bei den Gruppenaktivitäten herrschte durchweg fröhliche Stimmung. So auch bei einem der vielen Highlights, dem Mittsommerfest zur Sommersonnenwende mit dem traditionellen Tanz um den geschmückten Baum, der so genannten Maistange.

Challenge Abschied 2014

Neben den gemeinsamen Aktivitäten konnten die Teams auch über ihre Extraaufgaben, die über die Website www.stena-challenge.de von Freunden, Familien und Fans gestellt werden konnten, Punkte sammeln. Team Minden sicherte sich in den 14 Tagen am meisten Zähler und darf sich nun über den Titel „Challenger 2014“ freuen.

Challenge Teams 2014

Die Stena Line Challenge 2014 wurde unterstützt von Hobby Wohnwagenwerk, vom schwedischen Campingverband, von VisitSweden, vom Campingspezialisten Fritz Berger, vom TÜV NORD, von ADAC Wohnmobil, von REISEMOBIL International und von NORDIS.

[db]

Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben