Seenotretter

Rettung von auf Grund gelaufenem Passagierschiff

Glück im Unglück! Das Fahrgastschiff Jens Albrecht ist, Donnerstagnachmittag, 24. Juli 2014, während einer Ausflugsfahrt in der Nähe der Nordseeinsel Mellum bei ablaufendem Wasser festgekommen. Obwohl keinerlei Gefahr für die 170 Menschen an Bord bestand, nahm der Kapitän vorsorglich mit der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) Kontakt auf. In Absprache mit der Reederei wurden sechs Erwachsene und ein Kind sicherheitshalber wegen gesundheitlicher Bedenken vom Tochterboot des Seenotkreuzers Vormann Steffens von der Station Hooksiel von Bord abgeholt und an Land gebracht.

Seenotretter in Einsatz

Das Seenotrettungsboot Baltrum der Station Horumersiel sowie ein Boot der DLRG blieben in der Nähe des Festliegers. Mit leichter Unterstützung der Baltrum kam die Jens Albrecht bei auflaufendem Wasser gegen 20 Uhr wieder frei und konnte mit Gästen und Besatzung wohlbehalten in den Hafen von Hooksiel zurückkehren.

Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben