Schiffsunglück: 26 Verletzte auf Main-Donau Kanal

Am Sonntagmittag wurden bei einem Schiffsunglück auf dem Main-Donau-Kanal 26 Menschen verletzt. Laut Wasserschutzpolizei Regensburg rammte ein Gütermotorboot in einer Schiffsschleuse bei Kehlheim ein Passagierschiff.

Beim Aufprall erlitten zehn der insgesamt 291 Passagiere schwere Verletzungen. Im Krankenhaus Kelheim wurden die Verletzten behandelt. Ein Mann erlitt bei dem Unfall einen Milzriss. Dabei wurde auf dem mit 950 Tonnen Düngemittel beladenen Schiff Coburg niemand verletzt.

Schiffsunglück: 26 Verletzte auf Main-Donau Kanal

Das Passagierschiff Renate und das Güterschiff Coburg befanden sich in einer Schiffsschleuse bei Kehlheim

Als das Signal der Schleuse auf Grün umsprang, nahm der Kapitän durch das Aufwühlen des Wassers der Schiffsschraube der Coburg an, dass das Passagierschiff losfährt. Allerdings war die Renate immer noch angeseilt. Somit konnte der Kaptän der Coburg einen Auffahrunfall nich mehr verhindern und fuhr dem Passagierschiff ins Heck.

Zwar hielten sich im Auffahrbereich keine Passagiere auf – Allerdings war der Aufprall so heftig, dass die Inneneinrichtung aus den Schränken fielen. Die Renate wurde daraufhin evakuiert und die Passagiere mit Bussen abtransportiert.

[db]

Artikelbild_Kreuzfahrt_Rettungsring_Sonnenuntergang

Freunde! Abonniert auch meinen RSS-Feed, folgt mir bei Twitter oder schenkt mir ein „Daumen hoch“ bei Facebook. :-)

Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben