Savona Hafen

Tipps und Tricks für euren Aufenthalt

Der Hafen Savona liegt im zauberhaften Ligurien an der italienischen Küste. Er ist Haupthafen der Costa Schiffe und Anlegehafen zahlreicher Mittelmeer Kreuzfahrten. Welche Attraktionen euch im italienischen Hafen erwarten und welche Transfers es zum Hafen gibt, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Inhalt – Savona Hafen

Savona Hafen

Foto: Pixabay

Allgemeine Informationen zum Hafen

Der Hafen in Savona zählt zu den größten Häfen im Mittelmeer und befindet sich in Innenstadtnähe. Im Jahr gibt es über 250 Schiffsanläufe. Bis zu 8.000 Menschen treten täglich ihre Mittelmeer Kreuzfahrt vom Hafen Savona an. Der italienische Hafen ist Hauptanlegestelle der Reederei Costa Crociere. Neben Costa Crociere befahren weitere Reedereien regelmäßig das seit 2003 bestehende Passagierterminal Palacrociere an. Darüber hinaus dient der Hafen in Savona für den Fährverkehr nach Korsika. Ein weiterer Hauptschwerpunkt ist die Verschiffung der Automarken wie Fiat und Lancia in andere Länder.

Die Adresse des Hafens und des Kreuzfahrtterminals lautet:

  • Via Baglietto Antonio 1 in 17100 Savona (SV)

Terminal Palacrociere – Haupthafen für Costa Kreuzfahrten

Der Hafen in Savona ist Heimathafen der Reederei Costa Crociere sowie Start- und Zielhafen diverser Mittelmeer Kreuzfahrten. Seit 2003 legen Kreuzfahrtschiffe am hochmodernen Terminal Palacrociere an. Um mehreren Passagieren eine Kreuzfahrt von Savona zu ermöglichen, fand ein Ausbau des Terminals in den Jahren 2012 und 2013 statt. Der Savona Hafen ist ebenfalls Anlegestelle für Fähren in Richtung Korsika. Der südlich gelegene Fährhafen Vado Ligure befindet sich in der Nähe des Kreuzfahrtterminals und bietet Anlegeplätze für Corsica Ferries.

Savona Hafen - Kreuzfahrtterminal

Screenshot: Google Maps

Parken am Savona Hafen

In der Nähe vom Savona Hafen befinden sich diverse Parkplätze. Da die Stellplätze für Autos in Savona rar sind, lohnt sich eine vorherige Reservierung eines Parkplatzes. Ein hafennaher Parkplatz kostet zwölf Euro. Folgende hafennahe Parkplätze gibt es in Savona inklusive Shuttle-Service:

  • Park Blue Parkplatz
  • Park Blue Parkhalle

Beim Park Blue Parkplatz kostet das Parken für acht Tage 80 Euro. Innerhalb von acht Minuten bringt euch ein Shuttleservice zum Hafen. Parkt ihr in der Park Blue Parkhalle kostet euch ein achttägiges Parken 105 Euro. Bei der Parkhalle habt ihr den Vorteil, dass sich euer Auto wettergeschützt in einer Parkhalle befindet.

Valet Parken am Savona Hafen

Ein besonderer Service liefert das Valet Parken am Savona Hafen. Hier kommt ihr mit eurem Wagen am Hafen von Savona an. Anschließend erfolgt die Abholung eures Wagens von einem Servicemitarbeiter. Dieser parkt euer Auto in Hafennähe und stellt eurer Auto nach eurer Kreuzfahrt am Kreuzfahrthafen ab. Folgende hafennahe Parkplätze bieten den Valet Service an:

  • Park Blue Valet Parkplatz
  • Park Blue Parkhalle Valet
Savona Hafen - Auto packen

Foto: iStock

Sehenswürdigkeiten in Savona

In der drittgrößten Stadt Liguriens gibt es zahlreiche Attraktionen und ein Besuch der 62.000 einwohnergroßen Innenstadt ist lohnenswert. Rund um das Hafengelände befinden sich zahlreiche Cafés und Restaurants. Da sich der Hafen in der Nähe der Innenstadt befindet, sind die Attraktionen in Savona fußläufig erreichbar. Auch Ausflüge in die umliegenden Städte sind lohnenswert. Sowohl Albissola, Genua und Nizza sind ein Ausflug wert. Folgende Top-Attraktionen findet ihr in der Stadt Savona:

Torre del Brandale – Wahrzeichen von Savona

Der Torre del Brandale ist das Wahrzeichen der Stadt Savona. Vor Jahrzehnten diente der 50 Meter hohe Turm als Wachturm. Heutzutage dient der Torre del Brandale als beliebtes Fotomotiv. Darüber hinaus habt ihr aus einer Höhe von 50 Metern einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt und den Hafen von Savona.

Turm Torre di Leon Pancaldo in Savona

Der gut erhaltene Turm aus dem 14. Jahrhundert befindet sich in Hafennähe. Der 20 Meter kleine Torre di Leon Pancaldo ist ein Andenken an den Seemann Leon Pancaldo und befindet sich in Hafennähe. Eine weitere Bezeichnung des Turms ist „Torretta„, auf Deutsch als kleiner Turm bekannt.

Dom Santa Maria Assunta in Savona

Der Dom Santa Maria Assunta befindet sich im Zentrum der Stadt Savona. Die Kathedrale aus dem 15. Jahrhundert befindet sich neben der Sixtinischen Kapelle. Macht euch ein Bild von der Kirche und tretet in das prächtige Kirchengebäude ein. Eine wunderbare Attraktion, die ihr euch in Savona nicht entgehen lassen solltet.

Festungsanlage Fortezza del Priamar

Am Corso Mazzini befindend, bietet euch die Festung Fortezza del Priamar einen wunderbaren Blick über den Hafen und die Stadt. Die Festungsanlage liegt westlich des Hafens von Savona auf einem Hügel. Der Eintritt ist kostenlos und der Innenhof der Festung dient für zahlreiche Feste und Events. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Stadtstrand von Savona, der euch auf ein erholsames Sonnenbad einlädt.

Kirche San Giovanni Battista in Savona

Die Kirche San Giovanni Battista in Savona befindet sich in der Innenstadt. Die aus dem Jahr 1567 stammende Kirche ist ein prunkvoller Sakralbau im Barockstil. Der Innenbereich ist mit eindrucksvollen Gemälden und Motiven geschmückt. Eine wunderbare Attraktion, die euch in Savona willkommen heißt.

Savona Hafen - Fährhafen

Foto Pixabay

Transfer vom Schiff zur Stadt

Da sich das Kreuzfahrtterminal in der Nähe der Innenstadt befindet, ist die Stadt vom Hafen gut zu Fuß erreichbar. Direkt am Terminal befindet sich eine Fußgängerbrücke. Nach dem Überqueren dieser Brücke, gelangt ihr innerhalb kurzer Zeit in die Innenstadt von Savona. Insofern ist eine Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Innenstadt nicht zwingend notwendig.

Transfer und Transport zum Hafen Savona

Ihr habt eine Kreuzfahrt mit Abfahrtshafen Savona gebucht und plant eine Anreise per Auto oder Flugzeug? Der Kreuzfahrthafen von Savona ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und mit dem Autobahnnetzwerk gut verbunden. Erfahrt in den nächsten Zeilen, welche Transfers es zum Hafen Savona gibt.

Anreise vom Flughafen

Etwa 43 Kilometer trennen den Flughafen Genua (GOA) namens Cristoforo Colombo und den Savona Hafen. Am einfachsten ist eine Taxifahrt zum Hafen. Mit dem Taxi erreicht ihr den Hafen Savona innerhalb von 35 Minuten. Die Fahrtkosten betragen 45 Euro. Ihr habt einen separaten Flug gebucht und möchtet einen Transfer der Reederei Costa Crociere nutzen? Kein Problem. Auch wenn ihr den Flug separat bucht, habt ihr die Wahl, den Transfer der Reederei zum Hafen zu nehmen.

Neben dem Flughafen Genua habt ihr ebenfalls die Alternative zum Flughafen Mailand zu fliegen und von hier aus zum Hafen zu gelangen. Vom Flughafen Mailand bringen euch Busse innerhalb von 45 Minuten zum Hafen von Savona.

Anreise mit dem Auto

Die Anreise mit dem Auto ist für Personen aus Österreich und Süddeutschland eine Überlegung wert. Denn die Entfernung von München zum Savona Hafen ist 700 Kilometer entfernt. Kommt ihr von Genua, nehmt ihr die Autobahn A10 in Richtung Voltri. Anschließend folgt ihr die Ausfahrt Albisola Richtung Savona. Vor der Innenstadt seht ihr Schilder, die euch zum Savona Hafen bringen. Falls ihr aus der Richtung Turin kommt, fahrt ihr auf der A7 Richtung Savona. Anschließend folgt ihr der Abfahrt am Corso Swizzera zur Via Aurelia. Anschließend bringen euch die Schilder weiter zum Hafen von Savona.

Anreise mit der Bahn und Bus

Der Hafen Savona ist ebenfalls mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. So bringt euch die Buslinie 6 innerhalb von ein paar Minuten vom „Bahnhof Stazione Ferroviaria di Savona“ zum Vado Ligure. Eine weitere Alternative ist der Bustransfer der Reedereien, den ihr vor Reisebeginn hinzubuchen könnt. So bietet die Reederei Costa Crociere eine Busverbindung vom Bahnhof Genua zum Savona Hafen an.

Ligurische Küche und Spezialitäten in Savona

Savona bietet zahlreiche leckere Speisen und Gerichte. Neben Nudeln und Teigwaren zählen Fisch- und Meeresfrüchtespezialitäten zu den kulinarischen Spezialitäten in Savona. Zu den weiteren landestypischen Gerichten zählt Farinata. Dieses Gericht besteht aus einem Pfannkuchen aus Kichererbsenmehl, den ihr süß oder deftig genießen könnt. Darüber hinaus ist das Fladenbrot Foccacia eine Leibspeise in Savona. Als Nachspeise bieten sich Mandelmakronen namens Amaretti di Sassello an. Ebenso ist ein typisch italienischer Espresso zum Essen empfehlenswert.

Savona Hafen - Foccacia

Foto: Pixabay

Fazit

Der in Ligurien befindende Hafen ist Haupthafen der Reederei Costa Crociere. Am Hafen von Savona legen am Kreuzfahrtterminal Palacrociere hauptsächlich die Kreuzfahrtschiffe von Costa an. Der Hafen von Savona befindet sich in Innenstadtnähe und ist fußläufig gut erreichbar. Da sich das Parken in Savona aufgrund des Parkplatzmangels als schwierig erweist, ist eine vorherige Reservierung eines Parkplatzes sinnvoll.

Ihr habt den Hafen von Savona bei einer Mittelmeer Kreuzfahrt bereist und könnt Sehenswürdigkeiten und Transfers empfehlen? Erläutert mir eure Tipps und Tricks gerne in den Kommentaren.

Weitere Häfen im Portrait: Hafen von Amsterdam | Hafen von Barcelona | Hafen von Cannes | Hafen von Civitavecchia | Hafen von Dubai | Hafen von DubrovnikHafen von GeirangerfjordHafen von Genua | Hafen von Hamburg | Hafen von Ibiza | Hafen von Kopenhagen | Hafen von Korfu | Hafen von Lissabon | Hafen von Livorno | Hafen von Mallorca | Hafen von Marseille | Hafen von Miami | Hafen von Neapel | Hafen von New York | Hafen von Nizza | Hafen von Piräus | Hafen von Ravenna | Hafen von ReykjavikHafen von Rostock | Hafen von RotterdamHafen von Santa Cruz de TenerifeHafen von Savona | Hafen von Shanghai | Hafen von Southampton | Hafen von Tallinn | Hafen von Valletta | Hafen von Venedig