Reisen Hamburg: Messe für Urlaub und mehr mit neuem Schwerpunkt Kreuzfahrtträume

Kreuzfahrten sind in, Kreuzfahrten boomen! Allein in diea_kreuzfahrt_hamburg_cruise_days_copyright_bcs_media_02sem Jahr werden sieben neue Hochseeschiffe auf Jungfernfahrt gehen. Auf der größten Messe für Urlaub, Caravaning, Outdoor und Rad im Norden gibt es einen neuen Schwerpunkt auf der Messe „Reisen Hamburg 2015“: KreuzfahrtTräume! Hier können Besucher bereits ein wenig Seeluft schnuppern und in die Welt der sieben Ozeane und großen Flüsse eintauchen. Namhafte Reedereien und Reiseveranstalter informieren über Routen und Themenfahrten auf den beliebtesten Kreuzfahrtschiffen ebenso wie auf Neubauten, Fähren und Frachtern. Insgesamt präsentieren sich auf der größten Messe für Urlaub, Caravaning, Outdoor und Rad im Norden vom 4. bis 8. Februar rund 900 Aussteller mit ihren Neuheiten und Programmen für Ferien und Freizeit.

„Mit dem neuen Schwerpunkt KreuzfahrtTräume greifen wir das große Interesse an Reisen auf dem Meer und Flüssen auf und stellen das Angebot unserer Aussteller auf der Messe wesentlich stärker als bisher heraus“, sagt Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Messe und Congress. Hamburg sei als beliebter Kreuzfahrthafen der optimale Messeplatz dafür. „Die Nachfrage nach Kreuzfahrten wird auch in 2015 stetig wachsen“, bestätigt Helge H. Grammerstorf, Direktor CLIA Deutschland sowie Geschäftsführer IG River Cruise. „Das wird den deutschen Markt zur Nummer eins in Europa aufsteigen lassen.“

Kreuzfahrtfeeling auf der Messe

Im neuen Messeschwerpunkt KreuzfahrtTräume in Halle B5 wird es maritim: Auf einem nachgebauten Schiffsdeck laden Liegestühle an einem kleinen Pool zum Entspannen ein, an der Poolbar warten Erfrischungen, und zur Unterhaltung gibt es spannende Vorträge. Beispielsweise stellt Veranstalter Nowatours eine Weltreise mit den Cunard-Schiffen Queen Mary, Queen Elizabeth und Queen Victoria vor. Lust aufs Schiff wecken auch Berichte über Fahrten nach Alaska, Spitzbergen oder auf der Seine. Messebesucher erhalten Einblicke in die Bordküche ebenso wie in Fitnessprogramme auf See. Eine Kostprobe des Musicals „Innenkabine mit Balkon“ in Hamburg zeigt das aktuelle Kreuzfahrerdasein aus einem humorvollen Blickwinkel. Auch eine Sandmalerin demonstriert ihr Können.

Themen-Kreuzfahrten von Hip-Hop bis Golf

Musikalisch geht es oft auch an Bord der Schiffe zu, so auch bei Aussteller Aida Cruises. Unter dem Titel „Seetag“ hat die Hip-Hop-Band „Deine Freunde“ eine Musikshow zum Familienurlaub an Bord kreiert. Zum Start im März sind auf Aidamar sogar „Fettes Brot“-Live-DJ Markus Pauli, „Echt“-Schlagzeuger Florian Sump und Lukas Nimscheck aus dem Schmidt’s Tivoli zu Gast. Klassikfans bietet die MS Europa von Hapag-Lloyd Musikfestivals an Bord, etwa das Ocean Sun Festival auf der Ostsee, oder Stella Maris, einen Gesangswettbewerb internationaler Opernhäuser auf hoher See zwischen Piräus und Limassol. Themenreisen sind ohnehin eine Spezialität von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, etwa mit Golf- oder Gourmetreisen. Die Expeditionsschiffe MS Bremen und MS Hanseatic erkunden 2015 zudem wieder anspruchsvolle Gewässer der Arktis und Antarktis oder bieten ungewöhnliche Routen zu den Marshallinseln und Karolinen.

a_kreuzfahrt_hamburg_alsterInsgesamt sei das Angebot so vielfältig geworden, dass „wirklich jeder die Kreuzfahrt findet, die zu seinen Urlaubswünschen passt“, stellt Branchenexperte Grammerstorf fest. Dazu gehören auch spezielle Angebote für Familien. An Bord des neuen Cruise Liners AIDAprima wird es eine Schlittschuhbahn geben und auf der neuen Anthem of the Seas können Passagiere Autoskooter fahren. Besucher der REISEN HAMBURG können sich am Stand von Royal Caribbean über den jüngsten RCL-Neubau informieren, der Mitte März auf der Meyer-Werft in Papenburg vom Stapel läuft. Mitte April geht es dann auf Jungfernfahrt von Southampton ins Mittelmeer. Das derzeit größte Kreuzfahrtschiff, die Allure of the Seas von RCL, ist 2015 erstmals im Mittelmeer auf Tour. Wer ganz ohne Unterhaltungsprogramm die Weltmeere pur erkunden möchte, kann auch eine komfortable Kabine auf einem Frachtschiff buchen. Die Hamburg Süd Reiseagentur stellt auf der REISEN HAMBURG Törns auf den größten Containerschiffen der Welt vor.

Neue Abfahrten von Norddeutschland

Häufigster Gast im Hamburger Hafen werden 2015 wieder AIDA-Schiffe mit 55 Abfahrten sein. Ab 2016 wird auch die neue Aida Prima, die im Oktober zur Jungfernfahrt von Japan nach Dubai aufbricht, ganzjährig ab Hamburg kreuzen. Ebenfalls Stammgäste in Hamburg sind die REISEN HAMBURG-Aussteller Hapag-Lloyd und MSC. Allein die MSC Splendida mit Platz für 3247 Gäste ist 13 Mal zu Gast. Sie wird ab Mai erstmals von Hamburg aus in Richtung Norden starten. Verschiedene Törns führen nach Island, Spitzbergen oder ans Nordkap. Das Schiff verfügt über den MSC Yacht Club, einen exklusiven Suitenbereich. Ab Kiel fährt zudem die MSC Orchestra nach Skandinavien. Und ab Warnemünde die MSC Sinfonia, die gerade spektakulär um 24 Meter und 200 Kabinen erweitert wird. MSC gehört mit Aida Cruises zu den ersten Reedereien, die ab Sommer vom neuen, dritten Hamburger Kreuzfahrtterminal ablegen.

Kleine Schiffe mit spannenden Routen

Die MS Hamburg, ein klassisches Schiff für 400 Passagiere, ist kürzlich für den „spannendsten Jahresfahrplan“ ausgezeichnet worden. Sie kreuzt auf Nordamerikas Großen Seen und im Orinoco-Delta, steuert kleine Häfen in Grönland und Vietnam an und fährt den Amazonas hinauf bis Peru. Highlight 2015 ist die Tour „Heimathäfen“, eine Reise zu den Nordseeinseln, auf der Tatortkommissar Dietmar Bär aus dem Buch „Inselstolz“ liest, begleitet vom Soulsänger Stefan Gwildis. Auch Transocean präsentiert auf der Messe ein klassisches Hochseeschiff. Die kürzlich übernommene MS Astor, die Platz für knapp 600 Passagiere hat, fährt 2015 von Bremerhaven und Kiel aus Richtung Großbritannien und Skandinavien.

Ein Faible für kleinere Schiffe und für ausgefallene Programme hat auch Robert Liersch vom Veranstalter M’Ocean. Seine Gäste fahren auf einer neuen Alaska-Kreuzfahrt mit dem Zug in die Rocky Mountains und landen mit dem Wasserflugzeug wieder in der Bucht von Vancouver. Auf der REISEN HAMBURG präsentiert M’Ocean zudem die neue 112-tägige Weltreise 2016, bei der ausschließlich auf See- und Schienenwegen gereist wird.

Faszination Nordland

Ganz auf Skandinavien fokussiert sich die Hurtigruten-Reederei. Für die beliebte Themenreise „Nordlicht und Sterne“ hat man 2015 Zusatztermine aufgelegt. Höhepunkt der März-Reise mit der MS Polarlys, bei der auch das Planetarium in Tromsø besichtigt wird, ist die partielle Sonnenfinsternis am 20. März. Ein anderes Hurtigruten-Schiff, die unter Denkmalschutz stehende MS Norstjernen, ist den Sommer über um Spitzbergen unterwegs, bevor sie Ende August Richtung Hamburg aufbricht. Richtung Norden seien auch die Kurztrips der Fähranbieter gefragt, heißt es vom Verband der Fährschifffahrt, etwa nach Oslo oder Göteborg. Unter dem Dach des Verbands präsentieren sich etliche Reedereien in Nord- und Ostsee, etwa Finnlines, Stena Line oder die norwegische Fjord Line, die Gäste vom dänischen Hirtshals bis nach Bergen bringt.

Genuss auf dem Fluss

Die Ströme der Welt, vom Rhein über die Donau bis zum Mekong, sind das Revier von Flussspezialisten wie Nicko Tours oder 1aVista Reisen. Gerade die asiatischen Länder seien wie dafür gemacht, vom Fluss aus erkundet zu werden, weiß man bei Nicko Tours. Die großen Ströme seien die Lebensadern vieler Länder, etwa der 6300 Kilometer lange Yangtze in China, der Mekong in Vietnam und Kambodscha oder der Irrawaddy in Myanmar. Letztere finden sich neu im Nicko-Tours-Programm, ebenso wie der Ganges in Indien. Und auch den geschichtsträchtigen Nil will man wieder zurück auf die Reiselandkarte bringen: Im März starten erste Fahrten zwischen Luxor und Assuan. Bei 1a Vista Reisen finden sich Reisen von Paris zur Seine-Mündung neu im Programm, ebenso auf Rhone und Saone. Auf Donau, Rhein und Mekong habe man die Preise senken können, heißt es vom Veranstalter. Unterdessen hat Flussspezialist SE-Tours das Donau-Programm weiter ausgebaut: 2015 gehe es sogar drei Mal bis ins Schwarze Meer, sagt Verkaufsleiter Jörg Gövert. Neu ist zudem eine Prag-Reise auf Elbe und Moldau.

REISEN HAMBURG 2015

Norddeutschlands größte Messe für Urlaub, Caravaning, Outdoor und Rad öffnet vom 4. bis 8. Februar 2015 auf dem Gelände der Hamburg Messe und Congress GmbH ihre Tore. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag, täglich 10 bis 18 Uhr. Eintrittspreise: Comeback-Karte (gilt auch an einem weiteren Tag ab 15 Uhr) 10 Euro, ermäßigt 7,50 Euro, für Kinder (6 bis 15 Jahre) 5,50 Euro, Familienkarte 19 Euro. Die Eintrittskarten gelten auch für die Autotage Hamburg, die parallel stattfinden.

[db]

Hamburg am Abend

Ihr möchtet kein Kreuzfahrt-Schnäppchen verpassen? Dann schenkt mir ein „Like“ bei Facebook, werdet Follower bei Twitter oder abonniert Newsletter und/oder den RSS-Feed meines Blogs. Wir sind auch bei Google-Plus aktiv. :)