Ravenna Hafen

Wissenswerte Infos für Kreuzfahrer

Der Hafen von Ravenna ist ein junger Hafen für Kreuzfahrtschiffe. Seit Anfang 2000 erhält der Hafen mehr und mehr an Bedeutung für Mittelmeer Kreuzfahrten. Was den Hafen von Ravenna einzigartig macht und welche tollen Attraktionen euch in der Stadt erwarten, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Inhalt

Ravenna Hafen

Foto: Pixabay

Allgemeine Informationen zum Hafen

Der Hafen Porto Corsini von Marina in Ravenna liegt zwischen Rimini und dem Po-Delta. Es ist ein Kanalhafen am Canale Corsini an der Mündung des Candianokanals und der einzige Hafen in Emilia Romagna. Der industrielle Hafen hat sich nach dem zweiten Weltkrieg zum internationalen Hafen entwickelt. Besonders für den internationalen Handelsverkehr des asiatischen Marktes ist der Ravenna Hafen wichtig. Seit 2011 ist der Hafen in Ravenna ebenfalls ein bedeutsamer Anlegehafen für Kreuzfahrtschiffe.

Terminal Porto Corsini für Kreuzfahrtschiffe

Das Kreuzfahrtterminal Porto Corsini ist 125.000 Quadratmeter groß und bietet zwei Ankerplätze für Schiffe mit einer maximalen Wassertiefe von 10,5 Metern. Der Hafen von Ravenna befindet sich in der Region Emilia-Romagna und ist 70 Kilometer entfernt von Rimini. Neben Kreuzfahrtterminals bietet der Hafen ebenso Terminals für Container. Das im Jahr 2011 eröffnete Kreuzfahrtterminal befindet sich außerhalb der Stadt Ravenna. Die Adresse des Hafens lautet Via Teseo Guerra 1 in 48100 Porto Corsini.

Das erste festgemachte Kreuzfahrtschiff am Hafen von Ravenna war die Azamara Journey. Seitdem fahren neben den Schiffen der Reederei Azamara Club Cruises ebenfalls Kreuzfahrtschiffe von Royal Caribbean den Hafen von Revanna an. Darüber hinaus steuern ebenso die Kussmundschiffe von AIDA Cruises und die Schiffe von MSC Kreuzfahrten den Hafen in Ravenna an. Seit 2018 ist Ravenna ebenfalls Kreuzfahrthafen der Mein Schiffe von TUI Cruises.

Ravenna Hafen

Screenshot: Google Maps

Parken am Hafen von Ravenna

Eure Kreuzfahrt startet im Hafen von Revanna und ihr wollt mit eurem Auto anreisen? In Hafennähe befinden sich öffentliche und gebührenpflichtige Parkplätze, die ihr während eurer Kreuzfahrt nutzen könnt.

Zu den freien Parkplätzen in Ravenna gehören folgende:

  • Antico Lazzaretto mit 224 Parkplätzen
  • Atalarico mit 80 Parkplätzen
  • De Foix mit 50 Parkplätzen
  • Rocca Brancaleone mit 85 Parkplätzen
  • De Foix mit 25 Parkplätzen
  • Teodorico mit 90 Parkplätzen
  • Teodorico via Park mit 84 Plätzen
  • Moro mit 109 Plätzen
  • Sant’Anna mit 38 Plätzen
  • Gallegari mit 88 Plätzen

Die gebührenpflichtigen Parkplätze in Ravenna lauten:

  • Della Resistanza mit 141 Plätzen
  • Torre Umbratica mit 136 Plätzen
  • Rossi G.B. mit 62 Plätzen
  • Mameli mit 82 Plätzen
  • Alighieri mit 82 Plätzen
  • Segurini mit 62 Plätzen
Ravenna Hafen - Parkplatz

Foto: Pixabay

Sehenswürdigkeiten in Ravenna

Die italienische Stadt Ravenna ist bekannt für ihre zahlreichen Kirchen. Neben eindrucksvollen Kirchen, heißen euch weitere Attraktionen willkommen. Welche weiteren Attraktionen euch erwarten, erfahrt ihr in den nächsten Zeilen.

Mausoleo di Galla Placidia

In unmittelbarer Nähe zur Basilika San Vitale befindet sich das Mausoleo di Galla Placidia. Galla Placidia war einst die Schwester von Honorius. Das Mausoleo ist zwar klein, aber mit Mosaiken geschmückt. Die wunderbaren Farben sind beeindruckend und verzaubern jährlich hunderte von Touristen. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gelangt ihr mit der Buslinie eins zur Piazza Baracca. Der Eintrittspreis beträgt 9,50 Euro.

Basilika von Sant Apollinare

Die imposante Kirche befindet sich acht Kilometer entfernt von der Innenstadt Ravennas. Erbaut im sechsten Jahrhundert befinden sich in der Basilika von Sant Apollinare die Überreste des Bischofs Apollinaris. Der Eintrittspreis kostet fünf Euro. Die Basilika von Sant Apollinare ist fünf Minuten vom Bahnhof Classe entfernt.

Das Grab von Dante

Die Gedenkstätte des italienischen Dichters findet ihr an der Außenmauer der ehemaligen Klosterkirche San Francesco.  Hier befinden sich in einem Sarkophag die Überreste von Dante. Darüber hinaus ist die Grabstätte seit 1908 mit einer ewigen Lampe ausgestattet.

Strände von Marina di Ravenna

Die Altstadt von Ravenna ist 15 Kilometer entfernt vom Hafen. Doch sind die Strände von Marina di Ravenna fußläufig erreichbar. Die Strände sind in neun Abschnitte aufgeteilt. Ein Geheimtipp an alle Tauchfans: Etwa zwölf Meilen entfernt vom Hafen Marina di Ravenna befindet sich ein Schiffswrack aus dem Jahr 1965. Eine wunderbare Location für alle Tauchfreunde.

Basilika San Vitale

Die Kirche Basilika San Vitale stammt aus dem sechsten Jahrhundert. Eindrucksvolle Mosaike schmücken die Fenster der heiligen Stätte. Die Kirche befindet sich in der Altstadt auf einer achteckigen Form. Der Eintrittspreis beträgt 9,50 Euro.

Ravenna Hafen - Basilika San Vitale

Foto: Pixabay

Transfer vom Schiff in die Stadt

Die Altstadt Ravennas befindet sich 15 Kilometer entfernt vom Hafen. Um in die 160.000 einwohnergroße Innenstadt zu gelangen, gibt es verschiedene Alternativen. Mit den Shuttlebussen der Reedereien geht es für zehn Euro zur Altstadt und zurück.

Eine Taxifahrt kostet 25 Euro. Darüber hinaus bieten euch die öffentlichen Verkehrsmittel eine Alternative. Mit der Buslinie 70 geht es von der Haltestelle Marina di Ravenna zur Innenstadt Ravennas. Die Fahrt dauert eine gute halbe Stunde und die Kosten für die Busfahrkarte betragen zwei Euro.

Transfer vom Flughafen Bologna zum Hafen von Ravenna

Die Entfernung vom Flughafen Bologna zum Hafen von Ravenna beträgt 90 Kilometer. Mit dem Taxi erreicht ihr den Hafen innerhalb von 75 Minuten. Eine weitere Alternative bieten die öffentlichen Verkehrsmittel. Mit dem Zug in Richtung Borgo Panigale geht es für euch innerhalb von neun Minuten der Linien R 11622 und R6356 nach Bologna C. Le. Von hier aus geht es mit den Linien R 3005, R 3007 und R 6435 innerhalb eineinhalb Stunden nach Ravenna. Anschließend bringt euch der Bus der beiden Linien 70 und 75 innerhalb 20 Minuten zum Hafen von Revanna. Die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kostet 19 Euro.

Kulinarische Spezialitäten der Region

Ravenna ist bekannt für wohlschmeckenden Parmesan, Parmaschinken und Mortadella. Zur Nationalspeise der Region zählt die Eierpastete namens Tardura mit zahlreichen Gewürzen und diversen Saucen. Darüber hinaus sind Tortellonis populär in Ravenna. Ob gefüllt mit Ricotta, Käse oder anderen leckeren Zutaten ist euch überlassen. In Ravenna gibt es ebenfalls diverse Fischgerichte, wie Hummerfrikadellen. Neben leckeren Speisen und Gerichten sind ebenso die Weinsorten Gambellara und Cabernet empfehlenswert.

Ravenna Hafen - Tortelloni

Foto: Pixabay

Fazit – Ravenna Hafen

Seit Anfang 2000 ist der Hafen von Ravenna ein Geheimtipp für Mittelmeer Kreuzfahrten. Immer mehr Reedereien nehmen den Hafen für beeindruckende Mittelmeer Reisen in ihrem Programm auf. Da der Hafen in Ravenna wenig Anlegeplätze für Kreuzfahrtschiffe anbietet, haben wenig Schiffe die Chance, den Hafen zur gleichen Zeit zu befahren. Darüber hinaus ist der Hafen für Schiffe mit einer maximalen Wassertiefe von 10,5 Metern zulässig. Damit weitere Schiffe anlegen können, ist ein Ausbau des Hafens für die Zukunft angestrebt.

Ihr habt Ravenna bei einer Mittelmeer Kreuzfahrt bereist und könnt von euren Erlebnissen erzählen? Berichtet mir von euren Geheimtipps in Ravenna gerne in den Kommentaren.

Weitere Häfen im Portrait: