Princess Cruises: Majestic Princess startet in Europa - Reederei stationiert im Jahr 2017 sechs Schiffe in europäischen Gewässern

Princess Cruises (www.princesscruises.de) wird im übernächsten Jahr einen Großteil der Flotte in europäischen Gewässern stationieren. Im jetzt vorgestellten Kreuzfahrtenprogramm 2017 finden sich allein sechs Schiffe, die auf der Ostsee sowie im Mittel- und Nordmeer unterwegs sein werden.

Princess Cruises Neubau Majestic Princess debütiert in Europa

Darunter mit der Majestic Princess auch der jüngste Spross der US-amerikanischen First-Class-Reederei. Der noch im Werden befindliche Neubau (3.560 Passagiere) startet am 4. April 2017 vom Civitavecchia (Rom) aus zur fünftägigen Jungfernfahrt durch die Adria mit Aufenthalten in Montenegro und auf der griechischen Insel Korfu. Anschließend stehen unterschiedlich lange Mittelmeerfahrten ab Barcelona,  Athen und Rom auf dem Routenplan. Zum Ende der Sommersaison wird die Majestic Princess dann nach Asien verlegt. Neben dem neuen Flaggschiff ist auch die Royal Princess auf unterschiedlichen Routen im Mittelmeer unterwegs.

Mit gleich drei Schiffen steuert Princess Cruises 2017 Skandinavien und Russland an, wobei auf verschiedenen Fahrten Übernachtaufenthalte in Stockholm und St. Petersburg eingeplant sind. Überhaupt werden die Hafen-Liegezeiten programmweit in vielen Fällen deutlich verlängert, um Passagieren mehr Zeit für Landausflüge zu bieten. Das reicht von Spätabfahrten (nach 21 Uhr) bis zu ein- oder gar zweitägigen Stopps in ausgewählten Destinationen. Einen weiteren Schwerpunkt im Europa-Programm 2017 von Princess Cruises bilden Kreuzfahrten zu den Britischen Inseln, entlang der norwegischen Küste mit ihren zahlreichen Fjorden bis hin zum Nordkap sowie nach Island.

[db]

Majestic-Princess-Rendering-large

Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben