Onno Viets und das Schiff der baumelnden Seelen: Buch von Frank Schulz

s_kreuzfahrt_onno_viets_buchFrank Schulz schickt in seinem neuen Buch „Onno Viets und das Schiff der baumelnden Seelen“ den eigenwilligen Privatdetektiv Onno auf Kreuzfahrt. Das Meisterwerk „Onno Viets und das Schiff der baumelnden Seelen“ fällt dabei aber keineswegs unter die Kategorie Krimi, sondern stellt vielmehr unter schwarzem Humor und auf eine aberwitzige Art und Weise das Leben auf einem Kreuzfahrtschiff in den Vordergrund!

Onno Viets und das Schiff der baumelnden Seelen: Buch von Frank Schulz

In dem Buch „Onno Viets und das Schiff der baumelnden Seelen“ geht es dabei um Onno Viets aus Hamburg. Er ist Ende fünfzig, Hartz-4 Empfänger und steckt in einer tiefen Seelenkrise. Neben einer Begegnung mit einem Amokläufer auf einem Alsterdampfer hört man zudem von Racheplänen an Onno. Da trifft es sich gut, dass der exzentrische Donald Jochemsen, ein Vetter von Onnos bestem Freund, nach einer Begleitung für eine Mittelmeer Kreuzfahrt sucht. Dieser hat sich nämlich in eine Tänzerin auf dem Kreuzfahrt-Ensemble „Flipper IV“ verliebt. Trotz seiner sämtlichen Angstneurosen geht Donald auf eine westliche Mittelmeer Kreuzfahrt an Bord der „Flipper IV, um seine Angebetete zu überraschen. Für Onno ist es die erste und vermutlich auch die letzte Kreuzfahrt seines Lebens und er wird später sogar dafür belohnt.

Die Figur Donald Maria Jochemsen ist voller Macken und Marotten. Onno Viets hingegen fällt mit seiner unendlich großen Menschenfreundlichkeit auf und ist das komplette Gegenteil von Donald. Der Autor Frank Schulz baut in seinem Buch ein wahrhaftes Thriller-Setting auf, indem ein Motiv ins andere greift und zum hitzigen Ende hin nebensächliche Dinge und Details als Schlüsselfaktor dienen. Einfach genial! Denn zwischen den Kapiteln und Passagen sind teilweise auch lustige Szenen und Sketche eingebaut! Darüber hinaus sind die Gespräche und Dialoge zwichen den Figuren in Plattenbau-Plattdeutsch sowie in hochdeutscher Übersetzung wiedergegeben:

„GROSSMUTTER: … und bisher war ich immer strikt gegen Oralverkehr, aber seit ich ihn kennengelernt habe – FEE: Oroll? Däs‘ jorr äb’orrdich. – HEXE und GRETEL: Und wenn du neue Schu’e brauchs‘? – FEE: Gut, dann nehm‘ ich ihn morr in’n Mund. Orrbär ins Oär…? – GROSSMUTTER: …also ich finde, Sex kann etwas sehr Bewusstseinserweiterndes sein“.

Frank Schulz – Das ist der Autor von „Eine Seefahrt, die ist höllisch“

Frank Schulz ist ein freier deutscher Schriftsteller der im Jahre 1957 geboren wurde. In den letzten Jahrzehnten erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, wie zum Beispiel im Jahr 1989 den Hamburger Literaturförderpreis oder jüngst erst im Jahr 2015 den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor! Neben seinem Werk „Eine Seefahrt, die ist höllisch“ hat der Schriftsteller auch viele weitere Werke veröffentlicht, wie zum Beispiel Onno Viets und der Irre vom Kiez oder Bella und das Büro des Grauens!

[db]

Artikelbild_Schiff_Sonnenuntergang

Freunde, ich würde mich über ein „Gefällt mir“ bei Facebook sehr freuen. Wer meinen RSS-Feed oder den Newsletter abonniert, mir bei Twitter folgt oder auf Google-Plus kontaktiert, bleibt immer auf dem Laufenden! :)

Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben