Norwegian Cruise Line: Neue Routen für die Saison 2016/17

a_norwegian_gatewayFür die Saison 2016/17 präsentiert die US-amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line ihre Routen. Diese sind ab dem 8. Januar 2015 buchbar. Zu den Highlights des neuen Programms zählen San Juan als neuer saisonaler Heimathafen der Norwegian Gem in Puerto Rico sowie zwei neue Routen der Norwegian Escape: Eine 8-Nächte-Kreuzfahrt in die östliche Karibik sowie eine 6-Nächte-Kreuzfahrt in die westliche Karibik.

In der neuen Saison wird die neue Privatinsel Harvest Caye in Belize auf allen Routen der westlichen Karibik angelaufen. Zudem kreuzen weiterhin drei Freestyle Cruising-Resorts in Alaska, vier in Europa und zwei Richtung Bermuda. Auf dem Programm stehen außerdem Südamerika, Bahamas und Florida sowie spezielle Überführungsfahrten. Ganzjährig bietet die Reederei darüber hinaus einzigartige Kreuzfahrten ab/bis Honolulu an Bord der unter amerikanischer Flagge fahrenden Pride of America und Minikreuzfahrten mit der Norwegian Sky zu den Bahamas an.

„Auch 2016/17 bieten wir unseren Gästen eine Vielzahl an spannenden Kreuzfahrten“, so Drew Madsen, President und Chief Operating Officer bei Norwegian Cruise Line. „Während unsere Gäste in der Karibik kreuzen, erleben sie bahnbrechende Innovationen auf unseren neuesten Schiffen. Aufgrund großer Beliebtheit bieten wir unseren Gästen weiterhin die Höhepunkte Europas an Bord von vier fantastischen Schiffen, darunter ganzjährig die Norwegian Epic, sowie Alaska-Kreuzfahrten auf einigen der modernsten Schiffen der Branche.“

Bermuda

Ab New York City sowie Boston bricht Norwegian erneut zwischen April und Oktober 2016 zu den pinken Sandstränden von Bermuda auf. Mit der Norwegian Breakaway kreuzen Urlauber jeden Sonntag vom 24. April bis 23. Oktober 2016 auf 7-Nächte-Kreuzfahrten ab New York City nach Bermuda. Die Norwegian Dawn steuert die Inselgruppe jeden Freitag zwischen dem 3. Juni und 2. September 2016 sowie zwischen dem 7. und 21. Oktober 2016 von Boston aus an.

Karibik

Das jüngste und größte Schiff der Reederei, die Norwegian Escape, wird ganzjährig ab Miami auf 7-Nächte-Kreuzfahrten in der Ostkaribik unterwegs sein. Anlaufhäfen sind St. Thomas auf den Amerikanischen Jungferninseln, Tortola auf den Britischen Jungferninseln sowie Nassau auf den Bahamas.

ack_kreuzfahrt_ncl_norwegian_escapeVon Miami aus können Urlauber am 23. Juli sowie 6. und 20. August 2016 auf eine 8-Nächte-Kreuzfahrt mit der Norwegian Escape in die östliche Karibik gehen. Zu den Anlaufhäfen zählen Philipsburg auf St. Maarten, St. Thomas auf den Amerikanischen Jungferninseln, Tortola auf den Britischen Jungferninseln und Nassau auf den Bahamas. Die Norwegian Escape startet am 31. Juli sowie 14. und 28. August 2016 ab Miami eine 6-Nächte-Kreuzfahrt durch die westliche Karibik und läuft dabei Roatán, die Hauptinsel der Bay Islands in Honduras, Harvest Caye in Belize sowie die mexikanische Insel Cozumel an. Urlauber können die beiden 6-Nächte- und 8-Nächte-Kreuzfahrten zu einem unvergesslichen 14-Nächte-Karibikurlaub kombinieren.

Mit der Norwegian Getaway kreuzen Urlauber jeden Samstag vom 24. April 2016 bis 23. April 2017 auf 7-Nächte-Kreuzfahrten ab Miami durch die westliche Karibik. Anlaufhäfen sind Roatán, die Hauptinsel der Bay Islands in Honduras, die neue Inseldestination Harvest Caye in Belize sowie die mexikanischen Reiseziele Costa Maya und Cozumel.

2016 kehrt die Norwegian Gem in den Heimathafen San Juan, Puerto Rico, zurück. An Bord des Resorts können Gäste am 23. Oktober, 6. und 20. November sowie am 4. Dezember 2016 eine 7-Nächte-Kreuzfahrt ab San Juan durch die Südkaribik erleben. Anlaufhäfen sind Bridgetown auf Barbados, Fort-de-France auf Martinique, Basseterre auf St. Kitts sowie Philipsburg auf St. Maarten und St. Thomas auf den Amerikanischen Jungferninseln. Außerdem steht an zahlreichen Terminen auch eine 7-Nächte-Kreuzfahrt mit der Norwegian Gem durch die südliche Karibik auf dem Programm. Mit Start am 30. Oktober, 13. und 27 November 2016 werden die Häfen St. George’s auf Grenada, Castries auf St. Lucia, Roseau auf Dominica, St. John’s auf Antigua und Tortola auf den Britischen Jungferninseln angelaufen.

Im wöchentlichen Wechsel können Gäste jeden Samstag auf der Norwegian Spirit durch die westliche und östliche Karibik ab Port Canaveral kreuzen. Zwischen den 10. Dezember 2016 und 15. April 2017 steuert die Norwegian Spirit auf der westlichen Route das mexikanische Cozumel, George Town auf Grand Cayman, Ocho Rios auf Jamaica und Great Stirrup Cay auf den Bahamas an. Hingegen macht das Schiff auf der östlichen Reiseroute vom 3. Dezember 2016 bis 8. April 2017 Halt in Nassau auf den Bahamas, St. Thomas auf den Amerikanischen Jungferninseln und Tortola auf den Britischen Jungferninseln.

Vom 19. November 2016 bis zum 15. April 2017 kreuzt die Norwegian Jade jeden Samstag ab Houston durch die Westkaribik. Anlaufhäfen sind das mexikanische Cozumel, Roatán, die Hauptinsel der Bay Islands in Honduras, und Harvest Caye in Belize.

Eine weitere 7-Nächte-Westkaribikkreuzfahrt ist vom 20. November 2016 bis 16. April 2017 jeden Sonntag auf der Norwegian Dawn möglich. Angelaufen werden die mexikanische Insel Cozumel, Roatán in Honduras sowie Harvest Caye in Belize und die mexikanische Costa Maya.

Von Tampa aus können Gäste vom 23. Oktober 2016 bis 16. April 2017 jeden Sonntag auf einer 7-Nächte-Kreuzfahrt durch die westliche Karibik kreuzen. Anlaufhäfen sind die mexikanische Insel Cozumel, die mexikanische Costa Maya, Roatán in Honduras sowie Harvest Caye in Belize.

Alaska

Die Reederei wird auch im Sommer 2016 mit drei Schiffen in Alaska kreuzen: Die Norwegian Pearl und die Norwegian Jewel laufen ab Seattle aus, die Norwegian Sun kreuzt zwischen Vancouver und Seward. Die Norwegian Jewel wird jeden Samstag zwischen dem 7. Mai und 10. September 2016 zu 7-Nächte-Kreuzfahrten in Richtung Sawyer Gletscher aufbrechen. Mit Abfahrt jeweils sonntags kreuzt die Norwegian Pearl zwischen dem 15. Mai und 18. September 2016 auf 7-Nächte-Kreuzfahrten zur Glacier Bay. Auf beiden Routen sind Stopps in Ketchikan, Juneau und Skagway in Alaska sowie Victoria in Kanada vorgesehen.

Aerial Norwegian JewelFür Kreuzfahrer, die Alaska auf einer längeren Route entdecken möchten, bietet die Norwegian Jewel am 17. September 2016 eine 10-Nächte-Kreuzfahrt in Richtung Glacier Bay. Anlaufhäfen sind Ketchikan, Juneau, Skagway sowie Icy Strait Point in Alaska und Victoria in Kanada. Die Norwegian Pearl ist ab dem 5. Mai 2016 von Vancouver nach Seattle auf einer 10-Nächte-Route in Richtung Glacier Bay unterwegs und läuft auf ihrer Reise Ketchikan, Juneau, Skagway, Icy Strait Point sowie Sitka in Alaska und Victoria in Kanada an.

Jeweils montags zwischen dem 30. Mai und 5. September 2016 bricht die Norwegian Sun zu 7-Nächte-Kreuzfahrten zwischen Vancouver und Seward auf. Auf der Nord-Route von Vancouver aus genießen Kreuzfahrer die Inside Passage, die Glacier Bay sowie den Hubbard Gletscher und den Besuch der Städte Ketchikan, Skagway und Juneau. Auf der Route Richtung Süden kreuzt die Norwegian Sun zwischen dem 6. Juni und 12. September 2016 durch die Inside Passage, zum Sawyer und Hubbard Gletscher sowie zu den Häfen Ketchikan, Skagway, Juneau und Icy Strait Point. Bei diesen Routen kann optional vor oder nach der Kreuzfahrt ein Landprogramm hinzugebucht werden, bei dem Gäste die Möglichkeit haben, das Hinterland Alaskas noch intensiver zu erleben. Darüber hinaus bietet die Norwegian Sun am 16. und 23. Mai sowie am 19. September 2016 drei 7-Nächte-Kreuzfahrten ab Vancouver zur Glacier Bay und Inside Passage mit Stopps in Ketchikan, Juneau und Skagway.

Europa

In der Sommersaison 2016 werden vier Norwegian Schiffe in Europa im Einsatz sein: Die Norwegian Epic kreuzt zwischen dem 17. April und 20. November 2016 auf 7-Nächte-Routen ab ihrem Heimathafen Barcelona ins westliche Mittelmeer. Kreuzfahrer erleben auf dieser Route fünf spannende Anlaufhäfen in drei verschiedenen Ländern: Italien, Spanien und Frankreich, inklusive einem Stopp im mondänen Cannes.

Die Norwegian Epic wird ihre Gäste am 27. November und 28. Dezember 2016 sowie am 19. Februar, 12. März und 13. April 2017 auf eine 10-Nächte-Kreuzfahrt nach Marokko und auf die Kanarischen Inseln mitnehmen. Zu den Stopps zählen Tangier in Marokko, die kanarischen Städte Las Palmas und Santa Cruz de Tenerife sowie Funchal auf Madeira und das spanische Málaga. Auf der 11-Nächte-Kreuzfahrt durch das westliche Mittelmeer am 7. Dezember 2016 sowie am 7. und 18. Januar, 8. Februar, 1. und 22. März und am 2. April 2017 macht die Norwegian Epic Stopp in Cagliari auf Sardinien, Messina in Sizilien, Neapel, Civitavecchia, Livorno und Pisa sowie in Palma de Mallorca.

Norwegian Jade off the coast of Santorini Greece at sunsetDie Norwegian Star wird am 8. und 24. Mai, am 2. und 25. Juni sowie zwischen dem 4. Juli und 5. September 2016 die Hauptstädte der Ostsee anlaufen. Zwei Höhepunkte der 9-Nächte-Route sind der zweitägige Aufenthalt im russischen St. Petersburg und die Fahrt durch den Stockholmer Schärengarten. Weitere Stopps sind in Warnemünde, Tallin und Helsinki vorgesehen.

Am 11. Juni 2016 macht sich die Norwegian Star ab Kopenhagen zu einer 14-Nächte-Kreuzfahrt während der Sommersonnenwende zum Nordkap auf. Vorgesehen sind Stopps in den schönsten Häfen Norwegens: Ålesund, Hellesylt/Geiranger, Trondheim, Lofoten, Tromsø, Hammerfest, Honningsvåg, Molde und Bergen. Wer Nordeuropa intensiv erleben will, hat die Möglichkeit diese Route mit der nachfolgenden 9-Nächte-Kreuzfahrt „Hauptstädte der Ostsee“ zu kombinieren. Des Weiteren kreuzt die Norwegian Star am 1. und 17. Mai 2016 auf zwei 7-Nächte-Kreuzfahrten ab Kopenhagen zu den norwegischen Fjorden mit Stopps in Ålesund, Geiranger, Flåm und Bergen und am 14. September 2016 auf einer 14-Nächte-Kreuzfahrt nach Norwegen, Island und zu den Faröer Inseln. Anlaufhäfen auf dieser Kreuzfahrt sind Bergen und Ålesund, Lerwick auf Shetland, Thorshavn, Reykjavik sowie das schottische Greenock und Dublin, die Hauptstadt von Irland.

Die Norwegian Jade wird zwischen Mai und Oktober 2016 ab Venedig im Wechsel zu 7-Nächte-Kreuzfahrten zu den griechischen Inseln sowie in Richtung Adria und Türkei aufbrechen. Beide Routen sind zu einer 14-Nächte-Kreuzfahrt kombinierbar. Die griechischen Inseln können Gäste auf einer Kreuzfahrt zwischen den 7. Mai und 1. Oktober 2016 entdecken und dabei Korfu, Santorini, Mykonos und Olympia besuchen. Höhepunkte der Adria-Griechenland-Türkei-Route sind Dubrovnik (Kroatien), Piräus (Athen) sowie Kusadasi (Ephesus) und werden zwischen dem 14. Mai und 24. September 2016 angelaufen.

Die Norwegian Spirit wird am 19. Mai, 12. Juni, 6. Juli, 1. und 25. August sowie am 18. September, 12. Oktober und 5. November 2016 auf 12-Nächte-Mittelmeerkreuzfahrten von Venedig bis Barcelona unterwegs sein. In entgegengesetzter Richtung, von Barcelona nach Venedig, fährt die Norwegian Spirit jeweils für 12-Nächte am 7. und 31. Mai, 24. Juni, 13. August, 16. und 30. September sowie am 24. Oktober 2016. Auf beiden Routen besucht sie Italien, Frankreich, Griechenland und die Türkei. Eine 14-Nächte-Mittelmerkreuzfahrt mit Stopps in Civitavecchia, Mykonos, Kusadasi und Kotor (Montenegro) bietet die Norwegian Spirit am 18. Juli 2016 von Barcelona nach Venedig.

Bahamas und Florida

Mit der Norwegian Gem kreuzen Passagiere zwischen dem 30. April und 14. Mai sowie zwischen dem 18. Juni und 27. August 2016 auf 7-Nächte-Kreuzfahrten in Richtung Bahamas und Florida. Die familienfreundliche Route mit Stopps in Port Canaveral (Orlando) bietet ein exklusives Nickelodeon-Programm für kleine Kreuzfahrer an Bord. Am 21. Mai und 4. Juni 2016 bricht die Norwegian Gem zu 8-Nächte-Kreuzfahrten zu den Bahamas und Florida auf, die einen zusätzlichen Tag auf See sowie eine längere Aufenthaltszeit in Port Canaveral (Orlando) beinhalten.

Die Norwegian Sky wird weiterhin ganzjährig jeden Freitag und Montag auf 3- bzw. 4-Nächte-Kreuzfahrten ab Miami zu den Bahamas unterwegs sein. Anlaufhäfen sind Nassau, Grand Bahama Island und Great Stirrup Cay, die Privatinsel von Norwegian Cruise Line.

Gäste werden mit der Norwegian Getaway einmalig am 2. September 2016 eine Zwei-Nächte-Kreuzfahrt von Miami nach Great Stirrup Cay auf den Bahamas unternehmen können.

Kanada und Neuengland

Norwegian wird auch in der Saison 2016 die Kreuzfahrten nach Kanada und Neuengland mit der Norwegian Gem und Norwegian Dawn fortsetzen. Die Norwegian Dawn wird zwischen dem 9. und 30. September 2016 auf 7-Nächte-Kreuzfahrten zwischen Boston und Quebec unterwegs sein. Alle, die noch mehr Zeit in Kanada und Neuengland verbringen wollen, können beide Routen zu einer 14-Nächte-Kreuzfahrt kombinieren.

Die Norwegian Gem wird zwischen dem 3. September und 8. Oktober 2016 ab New York City zu 7-Nächte-Kreuzfahrten aufbrechen. Auf dem Programm stehen Stopps in Halifax und Saint John in Kanada sowie Portland und Newport in den USA.

Hawaii

Die kürzlich modernisierte Pride of America wird bis April 2018 weiterhin jeden Samstag zu ihren beliebten 7-Nächte-Kreuzfahrten ab Honolulu aufbrechen. Auf diesen Routen erwarten Gäste mehr als 100 Stunden zum Sightseeing in Kahului auf Maui (2 Tage), Hilo und Kona auf Hawaii und Nāwiliwili auf Kauai (1,5 Tage) sowie eine atemberaubende Nachmittagsfahrt entlang der Nā Pali Küste.

Panamakanal

Ab Herbst 2016 wird aufgrund der hohen Nachfrage die Norwegian Pearl wieder 10- bzw. 11-Nächte-Kreuzfahrten von Miami bis zum Panamakanal anbieten. Die 10-Nächte-Route mit Stopps in Aruba, Kolumbien und Costa Rica startet am 28. November und 19. Dezember 2016 sowie am 13. März und 3. April 2017. Zu den Highlights der 11-Nächte-Kreuzfahrt am 29. Dezember 2016 zählen die Anlaufhäfen Cartagena in Kolumbien, Colon in Panama, Puerto Limon in Costa Rica sowie Roatan auf den Bay Islands in Honduras, Harvest Caye in Belize und die mexikanische Costa Maya.

Die 11-Nächte-Kreuzfahrt ab/bis Miami durch den Panamakanal am 17. November und 8. Dezember 2016 sowie am 23. März 2017 führt die Gäste nach Cartagena in Kolumbien, Colon in Panama, Puerto Limon in Costa Rica sowie Roatan auf den Bay Islands in Honduras, Belize City und die mexikanische Costa Maya.

Südamerika

Die Norwegian Sun kehrt mit einer 14-Nächte-Kreuzfahrt nach Südamerika zurück. Gäste können am 3. und 31. Dezember 2016 sowie am 28. Januar, 25. Februar und 25. März 2017 auf der Westroute von Buenos Aires nach Santiago (Valparaiso) kreuzen. Auf der Route entdecken Passagiere Highlights in Argentinien, Uruguay und Chile sowie die Falklandinseln und passieren auf der Reise das Kap Hoorn, den Beagle-Kanal mit atemberaubenden Gletschern, die Magellan-Straße sowie die majestätischen chilenischen Fjorde, die patagonischen Kanäle und den Moraleda-Kanal. In umgekehrter Reihenfolge können Gäste am 19. November und 17. Dezember 2016 sowie am 14. Januar, 11. Februar und 11. März 2017 Südamerika auf der 14-Nächte-Ostroute von Santiago (Valparaiso) nach Buenos Aires entdecken.

Mexikanische Riviera

Mit Kreuzfahrten ausgehend von zwei verschiedenen Heimathäfen kehrt ein Teil der Norwegian Cruise Line-Flotte an die mexikanische Riviera zurück. Von Los Angeles aus kreuzt die Norwegian Jewel zwischen dem 2. Oktober 2016 und 23. April 2017 auf einer 7-Nächte-Kreuzfahrt nach Mexiko. Für Kreuzfahrer, die länger auf See sein wollen, bietet die Norwegian Sun eine 11-Nächte-Kreuzfahrt am 30. September, 11. und 22. Oktober 2016 von San Diego nach Mexiko. Stopps sind in Acapulco, Zihuatanejo/Ixtapa sowie ein Übernachtungsaufenthalt im Hafen von Puerto Vallarta, Mazatlán bis zuletzt das mexikanische Cabo San Lucas angelaufen wird.

Überführungs-Fahrten

Im Frühjahr 2015 bietet Norwegian einmalige Überführungs-Kreuzfahrten an, zum Beispiel in der Karibik, über den Atlantik und entlang der Pazifikküste der USA.

[db]

ack_kreuzfahrt_norwegian_cruise_line_norwegian_jewel

Schaut euch mal die You-Tube Videos zu den einzelnen Schiffen an! :-)

Bleibt auf dem Laufenden: Mit meinem RSS-Feed, bei Twitter oder bei Facebook sowie auf Google-Plus und mit meinem Newsletter verpasst ihr kein Schnäppchen mehr! :-)