Namenswettbewerb: Hurtigruten sucht Namen für neues Expeditionsschiff

Hurtigruten ruft alle Seereisen-Freunde, Gäste und Facebook-Fans auf, um  sich an dem Namenswettbewerb zu beteiligen. Für das kürzlich erworbene Expeditionsschiff „MS Norway Explorer“ sucht Hurtigruten einen neuen Namen. Dieser wird dann in einen norwegischen Namen geändert, sobald das Schiff im Herbst 2016 Mitglied der Hurtigruten-Flotte wird und den Dienst an der norwegischen Küste antritt.

Hurtigruten ist zurzeit führend im Bereich nachhaltiger Tourismus entlang der norwegischen Küste und im Polarmeer und mit dem neuen Schiff stärken wir diese Position noch. Wir bieten unseren Gästen einzigartige Natur-Erlebnisse auf See und möchten Ihnen jetzt die Möglichkeit geben das nächste Kapitel der norwegischen Schifffahrts- und Polargeschichte mitzugestalten. Deshalb sollen unsere Gäste den Namen des neuen Schiffes bestimmen“, erklärt CEO Daniel Skjeldam.

Hurtigruten Namenswettbewerb

Das Schiff ersetzt MS Midnatsol auf ihrer bisherigen Route an der norwegischen Küste, wenn diese ab Herbst 2016 in die Antarktis fährt, um dort auf der Südhalbkugel einzigartige Polar-Expeditionen anzubieten. „Zukünftig ist vorstellbar, dass das Schiff auch dafür eingesetzt wird, das Serviceangebot der Hurtigruten auszubauen, zu bereichern und andere Destinationen wie beispielsweise Grönland, Spitzbergen, Island oder die Antarktis anzubieten“, so Skjeldam.

Auf der Hurtigruten Facebook-Seite können Interessenten seit dem 21. Juli 2015 teilnehmen. Bis zum 10. August 2015 können hier Vorschläge eingereicht werden. Dem Namen muss die Abkürzung MS für Motorschiff vorangestellt sein. Er soll ein norwegisches Wort oder ein Wort norwegischen Ursprungs oder ein Wort sein, das sich leicht übersetzen lässt. Zurzeit tragen die Schiffe der Hurtigruten Namen von Naturphänomenen, wie MS Nordlys (Nordlicht), MS Midnatsol (Mitternachtssonne), MS Polarlys (Polarlicht), oder von Orten, die von Hurtigruten angelaufen oder passiert werden, wie MS Finnmarken, MS Vesterålen, MS Nordkapp, MS Trollfjord, MS Lofoten; oder aber von berühmten Persönlichkeiten, wie dem norwegischen König Harald (MS Kong Harald) oder dem Gründer der Hurtigruten, Richard With. Die Namensvorschläge für das neue Schiff sollen in eine dieser Schablonen passen.

Die besten Vorschläge werden der Hurtigruten Geschäftsführung vorgestellt, die die endgültige Auswahl trifft, auf welchen Namen man das neue Schiff tauft. Die Gewinnerin/der Gewinner wird über Facebook informiert und bekannt gegeben. Hurtigruten behält sich das Recht vor, Vorschläge zu löschen, die ungeeignet oder beleidigend sind und verlangt von den Teilnehmern die Einhaltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Facebook. Der Wettbewerb wird nicht von Facebook gesponsert, unterstützt oder verwaltet und steht nicht in Verbindung mit Facebook. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird zusammen mit einer Begleitperson Ehrengast des Kapitäns auf einer besonderen Fahrt auf dem neuen Schiff voller Exkursionen und außergewöhnlicher Erlebnisse.

MS Explorer Norway – Das ist das Schiff

Das Schiff wurde 2009 in der portugiesischen Werft Viana do Castelo gebaut, entspricht modernsten Standards und ist besonders umweltfreundlich. Es verfügt über ein modernes und effizientes Antriebssystem und ist äußerst manövrierfähig. Zudem wird Hurtigruten noch weitere Anpassungen vornehmen, um den Treibstoffverbrauch und die Emissionen noch weiter zu senken.

  • Gesamte Kabinenkapazität: 180
  • Anzahl der Gäste: 320
  • Bruttotonnage: 7025
  • Länge : 97,53 m
  • Breite: 18 m
  • Tiefgang: 5 m
  • Propellersystem: 2x 360 Azimuthsteuerung
  • Antrieb: Diesel-Elektrisch
  • Geschwindigkeit: 17,4 Knoten

Hurtigruten Deutschland – Das ist die Reederei

Die Hurtigruten GmbH in Hamburg ist seit mehr als 50 Jahren die deutsche Niederlassung der norwegischen Traditionsreederei. Hurtigruten verkehrt seit 1893 im Liniendienst an der norwegischen Fjordküste. Jeden Tag legt eines der elf Postschiffe in Bergen zur 12-tägigen Seereise ab. Wendepunkt und nördlichster Hafen der Route ist Kirkenes. Rund die Hälfte der touristischen Passagiere kommt aus Deutschland. Seit 2007 ergänzt das Expeditionsschiff MS Fram mit Reisen in die Arktis und Antarktis die Hurtigruten Flotte. Themenreisen, ein vielseitiges Ausflugsportfolio und Landprogramme des Reiseveranstalters Spitsbergen Travel, einer Tochtergesellschaft der Hurtigruten, runden das Angebot ab. Im Sommer 2015 erweitert das Nostalgie-Schiff MS Nordstjernen mit Expeditionsreisen vor Spitzbergen das Hurtigruten-Programm. Ab 2016 werden zudem auf MS Midnatsol zusätzliche Expeditions-Seereisen in der Antarktis durchgeführt.

[db]

ack_kreuzfahrt_ms_fram_msfram_hurtigruten_copy_marselvanoosten

Bleibt auf dem Laufenden: Mit meinem RSS-Feed, bei Twitter oder bei Facebook sowie auf Google-Plus und mit meinem Newsletter verpasst ihr kein Schnäppchen mehr! :-)

Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben