Winterkreuzfahrten mit MSC: Auf den Spuren der alten Griechen und Römer

Möchtet ihr dem kalten Wetter hier in Deutschland entfliehen und euch bei einer wunderschönen Kreuzfahrt zusätzlich noch die geschichtsträchtigen Orte des „alten Europas“ besuchen? Dann solltet ihr euch möglicherweise für eine spezielle Winterkreuzfahrt mit MSC Kreuzfahrten entscheiden, denn Gäste besuchen auf der Winterkreuzfahrt durch das östliche Mittelmeer einzigartige Orte mit einem Preisvorteil von bis zu 540 Euro pro Person.

Auf den Spuren der alten Griechen und Römer auf der MSC Fantasia

MSC Kreuzfahrten entführt seine Gäste diesen Winter in die wärmende Sonne des östlichen Mittelmeers. Seine berühmtesten Städte und Sehenswürdigkeiten sind bei milden Temperaturen in der Nebensaison besonders angenehm zu entdecken. Bei einer Buchung bis zum 30. November sparen MSC Gäste bis zu 540 Euro pro Person.

Nach dem Auslaufen in Genua steuert die MSC Fantasia zunächst den Hafen von Katakolon in Griechenland an. Von dort aus ist es nur eine kurze Fahrt nach Olympia, dem Austragungsort der Olympischen Spiele der Antike. Passagiere können auf einem geführten Landausflug die Ruinen des Zeustempels, das Gymnasion und das Hippodrom besichtigen. Feinschmecker besuchen das Weingut Magna Grecia und genießen hausgemachte Weine und Olivenöl. Nächstes Ziel ist Athen, das Passagiere vom historischen Hafen Piräus aus erreichen: Zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie das Wahrzeichen der Metropole, die Akropolis, laden zum Eintauchen in die griechische Antike ein. Einen weiteren Höhepunkt der Reise bildet die Insel Rhodos mit ihren schönen Stränden, grünen Tälern und der historischen Altstadt.

Die MSC Fantasia nimmt auf ihrer Route auch Kurs auf Haifa, die Metropole im Norden Israels. MSC Gäste können zum Beispiel die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählenden hängenden Gärten der Bahai sowie die antike Stadt Caesarea Maritima erkunden. Die Strecke zum Karmelitenkloster Stella Maris führt über die Panorama-Avenue, so benannt aufgrund ihrer wundervollen Aussicht auf die Haifabucht, die Küste und ganz Nordisrael.

Bevor die MSC Fantasia wieder Kurs auf Genua nimmt, steuert sie noch Civitavecchia/Rom in Italien an. Das Zentrum von Civitavecchia lässt sich problemlos zu Fuß erkunden. In den Bars und Restaurants der Stadt kommen vor allem Fisch und Meeresfrüchte auf den Tisch. Von Civitavecchia aus bieten sich Ausflüge nach Rom an. Das Kolosseum, das Forum Romanum und der Petersdom sind nur einige der zahlreichen Höhepunkte, die die geschichtsträchtige Hauptstadt Italiens zu bieten hat.

Preisbeispiel: Mit der MSC Fantasia ins östliche Mittelmeer – 11 Nächte am 30. Januar 2016 ab/bis Genua über Katakolon/Olympia, Piräus/Athen, Rhodos, Haifa, Heraklion und Civitavecchia/Rom ab € 469,- p. P. in der Kategorie Innen, Bella.

[db]

"C_gr_athens_11.jpg"

Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben