MS Astor: Schiffsgesellschaft meldet Insolvenz

Beim Amtsgericht Bremen hat die Premicon Hochseekreuzfahrt GmbH & Co. KG MS Astor als Eigner des deutschen Kreuzfahrtschiffs Astor Insolvenz angemeldet. Offenbar sind die anstehenden Reisen der Astor aber nicht in Gefahr. Eine Arretierung des Schiffs wurde abgewendet.

Als Grund für die Zahlungsunfähigkeit nannte der Generalbevollmächtigte Sven Lundehn die Umstellungen bei der Vermarktung der Astor und den daraus resultierenden Auslastungsproblemen des Kreuzfahrtschiffs und die allgemein schwierige Marktlage vor allem für kleine Ein-Schiff-Gesellschaften.

Im Rahmen des Insolvenzverfahrens sollen die bereits begonnenen Sanierungs- und Restrukturierungsmaßnahmen fortgeführt und der laufende Schiffsbetrieb gesichert werden. Die Gläubigerbanken und die Premicon AG haben Sven Lundehn als Generalbevollmächtigten eingesetzt, der damit die Leitung des Finanzierungsfonds für die „Premicon Hochseekreuzfahrt GmbH & Co. KG MS Astor“.

Wegen ausstehender Zahlung hatte offenbar sogar die Arretierung der Astor gedroht. Global Maritime Group, Muttergesellschaft des der derzeitige Charterer Cruise & Maritime Voyages (CMV), hat dies durch die Begleichung der offenen Rechnungen jedoch abwendete.

Das Programm der Astor werde durchgeführt, versichert der Generalbevollmächtigte in einer Pressemitteilung. Das Schiff habe die Werft nach Durchführung aller notwendigen Arbeiten planmäßig verlassen und nehme jetzt Kurs auf Australien. Gehälter für die Crew, Treibstoffkosten sowie Hafengebühren würden bezahlt. Für die Passagiere werden kein Unterschied feststellbar sein.

Die Insolvenz der Premicon Hochseekreuzfahrt GmbH & Co. KG MS Astor ist der zweite Fall von Zahlungsunfähigkeit einer deutschen Ein-Schiff-Gesellschaft innerhalb einer Woche. Erst vor wenigen Tagen hatte die MS Deutschland-Beteiligungsgesellschaft Insolvenz angemeldet.

[db]

ack_ms_astor

Foto: Premicon Hochseekreuzfahrt GmbH

Freunde, ich würde mich über ein „Gefällt mir“ bei Facebook sehr freuen. Wer meinen RSS-Feed oder den Newsletter abonniert, mir bei Twitter folgt oder auf Google-Plus kontaktiert, bleibt immer auf dem Laufenden! :)