Kreuzfahrtkatalog 2015-2017: Expeditionskreuzfahrten mit der MS Bremen und MS Hanseatic

In der neuen Kreuzfahrtsaison bieten die MS Hanseatic und die MS Bremen spannende Expeditionskreuzfahrten zu exotischen Zielen! Unter den Reise-Highlights zählen unter anderem die Nordostpassage von Norwegen nach Alaska, vier Spitzbergenumrundungen, eine Halbumrundung der Antarktis von Südamerika nach Neuseeland und auch die Premierenreise “Kurs Nordpol”. Außerdem könnt ihr mit den Expeditionsschiffen der höchsten Eisklasse die Eiswelten der Antarktis und Arktis erleben. Die beliebten Reisen auf dem Amazonas und zu traumhaften Südseeinseln sind ebenfalls wieder im Programm.

Kreuzfahrtkatalog 2015-2017 – Kreuzfahrt-Highlights und Premieren im Eis

ack_ms_bremen_hapag_lloyd_2Die Arktissaison beider Schiffe beginnt im Juli 2016. Eine außergewöhnliche Reise ist z.B. die Expedition Nordostpassage mit der MS Hanseatic im August/September 2016, die die Gäste auf den legendären Seeweg im Nordpolarmeer entlang der Nordküsten Asiens und Europas vom Weißen Meer bis zur Beringstraße führt. Zeitgleich begibt sich die MS Bremen auf die Expedition im Herzen der Nordwestpassage, auf der die faszinierende Landschaft und eine vielfältige Tierwelt locken. Zudem wagt die MS Hanseatic vier Spitzbergenumrundungen im Sommer 2016. Ein Höhepunkt des neuen Kataloges ist auch die selten angebotene Halbumrundung der Antarktis von Südamerika nach Neuseeland, auch Semicircumnavigation genannt, mit der MS Bremen. Zum ersten Mal begibt sich die MS Bremen auf den Kurs Nordpol, bei der das Schiff für 18 Tage die Eisküsten Grönlands und Kanadas soweit nördlich durch die Naresstraße fährt, wie es die Eislage erlaubt.

Kreuzfahrtkatalog 2015-2017 – Kreuzfahrt-Highlights in warmen Gewässern

Neben den Reisen in polare Regionen nehmen die MS Bremen und die MS Hanseatic in der Saison 2015-2017 auch wieder Kurs auf den Amazonas. Jeweils zwei Amazonas-Expeditionen beider Schiffe finden in 2016 statt, 2017 begibt sich die MS Hanseatic zwei Mal in die Amazonas-Region. Durch den geringen Tiefgang können die Expeditionsschiffe tiefer in den Dschungel des Amazonas vordringen als andere Schiffe und mit den Zodiacs erleben die Gäste auf den Fahrten und Anlandungen die exotische Tierwelt. Im Fahrplan der MS Hanseatic finden sich in der neuen Saison zudem Premierenhäfen in warmen Gewässern wie Malapascua auf den Philippinen oder Wera Village/Sumbawa in Indonesien. Ein Höhepunkt ist ebenfalls die Expedition Salomoninseln und Papua-Neuguinea, auf der sich die MS Bremen im April 2017 in eine der schönsten Pazifik-Regionen begibt und wo kristallblaues Meer und einsame Sandstrände auf die Gäste warten. Eine weitere besondere Expediton führt nach Südostasien: Auf dieser Pazifikreise zu den Philippinen und Sulawesi erwarten die Passagiere nicht nur auf den Togian Inseln – ein Premierenziel der MS Hanseatic – faszinierende Kulturen und die Vielfalt artenreicher Inseln.

Kreuzfahrtkatalog 2015-2017 – Expeditionen in Europa

Weniger warm, aber nicht weniger beeindruckend und mit einer kürzeren Flugzeit zu erreichen, sind die Reisen in heimischere Gefilde. So z.B. die Reise in den Nordatlantik, auf der die Gäste der MS Bremen das wilde Schottland und die Hebriden kennenlernen können. Die MS Hanseatic geht im Juni 2016 auf eine Gartenreise nach Großbritannien. Auf dieser Reise von Hamburg nach England, Schottland, Irland und zurück dreht sich alles um die Kunst, Architektur und Gartenanlagen des historischen Großbritanniens. Im Mai 2016 macht sich die MS Hanseatic auf die Expedition Azoren und Kanalinseln, bei der erstmalig die Azoren und fünf Kanalinseln auf einer Reise verbunden werden.

Kreuzfahrtkatalog 2015-2017- Reisen für junge Entdecker

Die “Reisen für junge Entdecker” finden in der Ferienzeit statt und richten sich an Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren. In dieser Saison führen sie mit der MS Hanseatic in die Antarktis sowie rund um Spitzbergen und mit der MS Bremen in die grönländische Arktis.

[db]

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Freunde, ich würde mich über ein „Gefällt mir“ bei Facebook sehr freuen. Wer meinen RSS-Feed oder den Newsletter abonniert, mir bei Twitter folgt oder auf Google-Plus kontaktiert, bleibt immer auf dem Laufenden! :)

Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben