Umfrage: Kreuzfahrten in die Türkei – ja oder nein?

Die Türkei galt noch vor wenigen Jahren als eines der Top-3 Reiseziele der Deutschen, da es sehr gute Leistungen, wunderschöne Strände und perfektes Klima zu einem vergleichsweise günstigen Preis angeboten hat. Auch kulturell wurde sehr viel geboten: Städte wie Istanbul, Side oder Antalya bieten einen interessanten Einblick in die Geschichte dieses Staates. Doch das Land ist in den letzten Jahren in eine tiefe Krise gestürzt. Anschläge in Istanbul, Ankara und vielen weiteren Tourismuszentren haben die Türkei erschüttert und dem Tourismus nachhaltig geschadet. Auch Kreuzfahrten in die Türkei sind in den letzten Monaten immer rarer geworden, da die zahlreichen Bedenken und das Buchungsverhalten der Reisenden die Reedereien dazu gezwungen haben ihre Kreuzfahrtschiffe zu „sichereren“ Häfen umzurouten.

Seitdem ist die Anzahl an Kreuzfahrten in die Türkei stark gesunken. Hatten die türkischen Häfen im Jahr 2015 noch über 1,4 Millionen Kreuzfahrtgäste begrüßt, ist diese Zahl im vergangenen Jahr auf besorgniserregende 600.000 Gäste gesunken. Nicht nur für die türkische Wirtschaft -der Tourismus trägt zu 13% zum Bruttoinlandsprodukt bei- sondern auch für die lokalen Geschäfte vor Ort an den Kreuzfahrthäfen ist das eine Katastrophe. Umsätze brechen ein, Geschäfte müssen geschlossen werden, die Arbeitslosigkeit steigt: Diese Abwärtsspirale dreht sich immer weiter und sorgt am Ende nur noch für mehr Frust.

Kreuzfahrten in die Türkei – Bonusprogramm soll Reisen attraktiver machen

Die kürzlich erfolgte und äußerst umstrittene Abstimmung zur Stärkung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan verschäft das Problem und sorgt wahrscheinlich nicht dafür, dass sich die Lage im Land in der nächsten Zeit beruhigt und Kreuzfahrten in die Türkei realistischer werden. Die türkische Regierung plant nun jedoch ein Bonusprogramm für Reedereien, das einen Anreiz schaffen soll mehr Kreuzfahrtanläufe zu den ehemals sehr beliebten Kreuzfahrthäfen der Türkei anzubieten. Reedereien, die Kreuzfahrtschiffe für mehr als 750 Passagiere betreiben, sollen für jeden Gast, der an einem türkischen Hafen an Land geht, 30 US-Dollar Bonus erhalten. Das wäre ein absolutes Novum in der Kreuzfahrtindustrie. Was die Reedereien mit dem Bonus anstellen wäre in diesem Fall ihnen überlassen. Denkbar wären beispielsweise eine allgemeine Preissenkung der Kreuzfahrten mit Anläufen in der Türkei oder eine Gutschrift für den Gast als Bordguthaben.

Wärt ihr bereit, bei einem günstigeren Preis wieder eine Kreuzfahrt in die Türkei zu buchen? Bitte nehmt an meiner Umfrage teil, die ihr direkt unter diesem Artikel findet. Vielen Dank! :)

Quelle: gloobi.de

3 Kommentare

  1. Sonnabend sagt:

    Solange sich die Türkei Richtung Diktatur bewegt, sollte man das Land meiden

  2. Vicco von Voss sagt:

    Erdogan muss erkennen, dass wir Europäer nicht mehr mit uns machen lassen, was er will.
    Ich rufe dazu auf, keinen Cent mehr für die Türkei.

Deine Meinung?