Henrich Wuppesahl: Neues Seenotrettungsboot kommt auf Grund gelaufene Yacht zu Hilfe

Bei seiner ersten Einsatzfahrt am Samstag, 27. Juni 2015, hat das neue Seenotrettungsboot Henrich Wuppesahl der Freiwilligen-Station Neustadt in Holstein seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Die modernste Rettungseinheit der 9,5-/10,1-Meter-Klasse der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) befreite in der Lübecker Bucht eine auf Grund gelaufene Motoryacht und ihre zweiköpfige Besatzung aus einer misslichen Lage.

Neues Seenotrettungsboot Henrich Wuppesahl

Gegen 13 Uhr alarmierte die Seenotleitung Bremen der DGzRS die freiwilligen Seenotretter der Station Neustadt in Holstein: Ein Spaziergänger hatte in der Lübecker Bucht rund eine Seemeile (etwa 1,85 Kilometer) südlich von Pelzerhaken den Eindruck gehabt, einen Kitesurfer in Not beobachtet zu haben. Vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass niemand Hilfe benötigte.

Gerade als sich die dreiköpfige Besatzung der Henrich Wuppesahl auf den Rückweg machen wollte, schickte die Seenotleitung Bremen die freiwilligen Seenotretter gegen 13.45 Uhr erneut in den Einsatz: Eine elf Meter lange Motoryacht war in der Nähe auf Grund gelaufen und die zweiköpfige Crew konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr aus ihrer misslichen Lage befreien.

Beim Havaristen angekommen, stellten die freiwilligen Seenotretter bei westlichen Winden der Stärke 4 (bis zu 28 km/h) und einem halben Meter Seegang routiniert eine Leinenverbindung her. Anschließend zog das 380 PS starke Seenotrettungsboot die Motoryacht „Starlight“ ins tiefere Wasser und begleitete sie sicherheitshalber in den Yachthafen „Ancora Marina“ von Neustadt. Bootsführer Johannes Heyne war nach der ersten Einsatzfahrt sehr zufrieden mit seinem neuen Schiff: „Unser neues Seenotrettungsboot hat sich wirklich hervorragend bewährt“, lobte er.

Die Henrich Wuppesahl war am Freitag, 29. Mai 2015, dem 150. Geburtstag der Seenotretter, auf dem Marktplatz in Bremen von Daniela Schadt, der Lebensgefährtin des Bundespräsidenten und DGzRS-Schirmherrn Joachim Gauck, getauft worden.

[db]

Das Seenotrettungsboot HENRICH WUPPESAHL/Station Neustadt in Holstein der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)

Seenotrettungsboot HENRICH WUPPESAHL    Foto: DGzRS Presse

Bleibt auf dem Laufenden: Mit meinem RSS-Feed, bei Twitter oder bei Facebook sowie auf Google-Plus und mit meinem Newsletter verpasst ihr kein Schnäppchen mehr! :-)

Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben