Hamburger Hafen

Aufschlussreiche Infos für Kreuzfahrer

Der Hamburger Hafen ist der größte Seehafen in Deutschland. Er ist Start- und Zielhafen zahlreicher Kreuzfahrtrouten auf der ganzen Welt und zählt aufgrund der zahlreichen umliegenden Sehenswürdigkeiten als touristische Attraktion. Neben der Nord- und Ostsee verbindet der Hafen Hamburg ebenso Kreuzfahrten nach Amerika, Westeuropa und ins Mittelmeer. Welche Terminals und Sehenswürdigkeiten euch in der Hafenmetropole Hamburg erwarten, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Inhalt

Hamburg Hafen

Foto: iStock

Allgemeine Informationen zum Hamburger Hafen

Der Hafen Hamburg befindet sich in der zweitgrößten Stadt in Deutschland an den Landungsbrücken in Hamburg. Über das Jahr verteilt finden über 10.000 Schiffsanläufe in Hamburg statt. Hauptfokus des 7.236 ha großen Hamburger Hafens ist der Güterumschlag und die industrielle Fertigung. Im Laufe der letzten Jahre stieg ebenso die Bedeutung des Hafens bezüglich Passagierschifffahrten und Kreuzfahrten. Über 200 Unternehmen und Betriebe sind am Hamburger Hafen vertreten mit Arbeit für über 40.000 Menschen.

Terminals am Hamburger Hafen

Am Hamburger Hafen gibt es diverse Hafenbecken und Terminals. Neben Terminals für Kreuzfahrtschiffe findet ihr ebenfalls Terminals für Containerschiffe sowie Anlegebrücken für Seeschiffe. Doch welche Terminals erwarten euch am Hamburger Hafen? Die wichtigsten Terminals in Hamburg, habe ich euch in den nächsten Zeilen erläutert.

Hamburg Hafen

Foto: Pixabay

Terminal Hamburg Cruise Center HafenCity

Seit 2004 legen am Terminal Hamburg Cruise Center HafenCity Kreuzfahrtschiffe an. So richtet sich der Chicagokai des Cruise Center HafenCity für große Kreuzfahrtschiffe über 300 Meter Länge. Neben der Mein Schiff Flotte der Reederei TUI Cruises macht ebenfalls die Queen Mary 2 von Cunard am Terminal Halt. In der Nähe befindet sich eine Tiefgarage auf zwei Ebenen sowie die Bushaltestellen „Marco Polo Terrasse“ der Linie 111 und die Haltestelle „Überseequartier“.

Terminal Hamburg Cruise Center Altona

Das Terminal Hamburg Cruise Center Altona richtet sich im Vergleich zu den anderen beiden Kreuzfahrtterminals an kleinere maximal 300 Meter lange Kreuzfahrtschiffe. Seit 2011 ist das Terminal für Kreuzfahrtschiffe eröffnet. Ein besonderes Highlight ist das begehbare Dach am Terminal Hamburg Cruise Center Altona, welches euch eine wundervolle Aussicht auf den Hamburger Hafen bereitet. In der näheren Umgebung befinden sich Sehenswürdigkeiten wie das Dockland, der Hamburger Fischmarkt und der Altonaer Balkon.

Hamburg Hafen Blick vom Altonear Balkon

Foto: Pixabay

Terminal Hamburg Cruise Center Steinwerder

Das Terminal Hamburg Cruise Center Steinwerder befindet sich im Herzen des Hamburger Hafens. Das Terminal, ebenso Hamburg Cruise Center 3 genannt, ist am Kronprinzkai platziert. Seit 2015 ist das Terminal Anlaufstelle für Kreuzfahrtschiffe. Bei einer Größe von 9.000 Quadratmetern haben große Kreuzfahrtschiffe mit einem Tiefgang von bis zu 13 Metern Paltz, vor Ort anzulegen.

Seebrücken – Anlegebrücken für Seeschiffe

Neben Terminals für Kreuzfahrtschiffe gibt es ebenso Anlegebrücken für Seeschiffe. Folgende Seebrücken gibt es im Hafen Hamburg:

  • Überseebrücke
  • Pauli Landungsbrücken

Container-Terminals

Im Hamburger Hafen findet ihr neben Anlegebrücken für Seeschiffe und Kreuzfahrtterminals ebenso Container-Terminals. Welche Terminals für Containerschiffe es gibt, erfahrt ihr in der Übersicht:

  • Ballinkai Altenwerder
  • Burchardkai
  • Predöhlkai
  • Tollerort Europakai
Hamburg Hafen Containerhafen

Foto: iStock

Parken am Hafen

Ihr plant eine Kreuzfahrt ab Hamburg und möchtet gerne mit dem Auto anreisen? Kein Problem. In Hamburg gibt es diverse Parkhäuser und Parkplätze, wo ihr euer Auto während eurer Kreuzfahrt abstellen könnt. Alle günstigen Parkmöglichkeiten in der Nähe des Hamburger Hafens hier in der Übersicht:

Parkplatz am Terminal

  • Hamburg Cruise Center Steinwerder

Langzeitparkplätze in Hamburg

  • Contipark Parkhaus Speicherstadt
  • Parkhaus Holzhafen APCOA
  • Contipark Tiefgarage Elbarkaden
  • Contipark Tiefgarage Überseequartier

Parkplatz inklusive Shuttleservice zum Hamburger Hafen

  • Parken und Meer Parkplatz
  • RUS Park and Cruise
  • Holiday Extras
  • Vopi Park and Fly

Elbphilharmonie, St. Pauli und weitere Sehenswürdigkeiten

In der Nähe des Hamburger Hafens befinden sich diverse Sehenswürdigkeiten. Viele Attraktionen sind ein Katzensprung entfernt. Doch welche Sehenswürdigkeiten zählen zu den Top-Hauptattraktionen? In den folgenden Abschnitten habe ich euch die besten Attraktionen aufgelistet und näher erläutert.

Hamburg Hafen

Foto: iStock

St. Pauli Landungsbrücken

Die St. Pauli Landungsbrücken befinden sich direkt am Hamburger Hafen. Von hier aus starten und enden unzählige Hafenrundfahrten. Ebenso brechen von den Landungsbrücken Katamarane auf ihrem Weg nach Helgoland auf. Ab und an legen ebenso Kreuzfahrtschiffe an. Ein perfekter Ort, um Schiffe zu beobachten. Darüber hinaus dienen die Landungsbrücken als Flaniermeile. Gegenüber den Landungsbrücken befindet sich das Musical „König der Löwen“ und das Musical „Das Wunder von Bern“.

Der Pegelturm sticht bei den Landungsbrücken sofort ins Auge. Der Uhren- und Glockenturm zeigt den Wasserstand der Tide an. Darüber hinaus läuten alle halbe Stunde die Glocken des Turms und das Ziffernblatt der Uhr ist ebenso nachts gut zu sehen. Eine beeindruckende 700 Meter lange Hafenpromenade, die euch bei den St. Pauli Landungsbrücken erwartet.

Auch interessant: Die besten Foto-Plätze für Shipspotting in Deutschland

Speicherstadt

Die historische Speicherstadt ist das weltweit größte Lagerhaus und spiegelt die Handelsgeschichte der hanseatischen Kaufleute wider. Neben Kaffee und Tee steht ebenfalls die Lagerung von Gewürzen und Teppichen auf mehreren Etagen im Vordergrund. Die Speicherstadt in Hamburg ist denkmalgeschützt und bietet ebenso Räumlichkeiten für kulturelle Veranstaltungen. Neben dem Speicherstadtmuseum findet ihr ebenfalls das Hamburg Dungeon.

Hamburg Hafen Speicherstadt

Foto: iStock

Das Rotlichtviertel St. Pauli

Unglaublich aber wahr: Die erste Besiedlung des Rotlichtviertels war ein Kloster. Heutzutage ist das Vergnügungsviertel St. Pauli der alternative Stadtteil in Hamburg. Neben der Amüsiermeile auf der Reeperbahn hat das Viertel noch weitaus mehr zu bieten. Sowohl das Messegelände mit dem Heinrich-Hertz-Turm und das Karolinenviertel befinden sich hier.

Elbphilharmonie

Die Elbphilharmonie ist seit Januar 2017 ein Konzerthaus in Hamburg. Seither ist das 110 Meter hohe Gebäude ein Kulturdenkmal und Wahrzeichen der Stadt. Am Ufer der Norderelbe gelegen dient die Elbphilharmonie für Konzerte und kulturelle Aufführungen. Darüber hinaus beschert euch die Plaza der Elbphilharmonie eine wundervolle Aussicht über den Hafen Hamburg.

Hamburg Hafen Elbphilharmonie

Foto: Pixabay

Reeperbahn

Die Reeperbahn ist Hamburgs berühmteste Straße und Dreh- und Angelpunkt des Nachtlebens in Hamburg. Sie befindet sich im Viertel von St. Pauli und war ursprünglich ein Ort der Ausgestoßenen in Hamburg. Am Tag erscheint die Reeperbahn eher ruhig. Neben Shopping in zahlreichen Shops und Boutiquen findet ihr ebenso Erfrischungen in Cafés.

Am Abend laden Nachtclubs wie das Dollhouse auf Striptease und Burlesque ein. So ist die bekannte Bordellstraße namens Herbertstraße fußläufig durchlaufbar. Zur bekanntesten Lokalität zählt die urige Kneipe „Ritze„. Olivia Jones zählt zu den Fans der Kneipe.

Die berühmteste Seitenstraße ist die 350 Meter lange Große Freiheit. Bereits die Beatles haben hier Musikgeschichte geschrieben und ihre ersten Auftritte gehabt. Darüber hinaus zählt die Reeperbahn als Schauplatz für zahlreiche Filme wie in „Der letzte Lude“ und „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“. Kein Wunder, dass Udo Lindenberg die Reeperbahn an „geile Meile“ in seinem Song besingt.

Mein Tipp: Günstige Landausflüge in Hamburg findet ihr hier

Meine Landausflüge_Banner 728 x 90

Hamburger Fischmarkt

Ihr wollt den legendären Hamburger Fischmarkt erleben? Dann müsst ihr früh aufstehen. Der Markt findet jeden Sonntag in Hamburg Altona in der Zeit von 5 Uhr bis 9.30 Uhr von April bis Oktober statt. In den Monaten November bis März könnt ihr den Hamburger Fischmarkt von 7 Uhr bis 9.30 Uhr besuchen. Dabei ist der Fischmarkt mit Live Musik in der Altonaer Fischauktionshalle untermalt. Ein Besuch des Hamburger Fischmarkts ist ein absolutes Muss bei einem Hamburg Städtetrip.

Hamburg Hafen Hamburg Fischmarkt

Foto: iStock

Transfer vom Schiff in die Stadt Hamburg

Um vom Schiff in die Innenstadt zu gelangen, gibt es mehrere Wege. Da die Entfernung zwischen Innenstadt und dem Hamburger Hafen einen Kilometer beträgt, könnt ihr zu Fuß gehen oder die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Wie ihr vom Hamburger Hafen in die Innenstadt und zum Hauptbahnhof kommt, erfahrt ihr in diesem Abschnitt.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Da der Hamburger Hafen einen Kilometer zur Innenstadt entfernt liegt, ist die Stadt innerhalb kurzer Zeit fußläufig erreichbar. Oder ihr nutzt die öffentlichen Verkehrsmittel. So gelangt ihr mit der U-Bahnlinie U4 vom Terminal Cruise Center HafenCity zum Hamburger Hauptbahnhof. Darüber hinaus bringt euch die Buslinie 111 vom Cruise Center Altona in die Innenstadt. Vom Cruise Center Steinwerder ist die Haltestelle Argentinienbrücke einen Kilometer entfernt. Hier bringt euch die Fähre 73 zu den Landungsbrücken. Anschließend geht es mit den Linien S1 und U3 weiter zum Hamburger Hauptbahnhof. Einige Reedereien bieten ebenso kostenpflichtige Shuttle-Busse vom Hamburger Hafen in die Stadt. So betragen die Kosten bei MSC Kreuzfahrten fünf Euro pro Gepäckstück.

Tipp: Zu den Transfermöglichkeiten in Hamburg

Weitere Transfermöglichkeiten

Eine weitere Möglichkeit, um vom Hamburger Hafen in die Innenstadt und zum Hauptbahnhof zu gelangen, ist das Taxi. Eine Fahrt vom Cruise Center Altona in die Innenstadt kostet 25 Euro. Vom Cruise Center Hafencity zum Hauptbahnhof betragen die Taxikosten 15 Euro. Falls ihr vom Cruise Center Steinwerder zum Hauptbahnhof per Taxi fahrt, kostet euch die Taxifahrt 30 Euro.

Hinweis: Zu den Transfermöglichkeiten per Taxi in Hamburg

Hamburg Hafen Transfer

Foto: iStock

Transfer vom Flughafen zum Hamburger Hafen an der Elbe

Um vom Hamburger Flughafen zum Hamburger Hafen zu gelangen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Denn vom Flughafen Hamburg gelangt ihr auf mehreren U-Bahn- und S-Bahnlinien zu den jeweiligen Terminals. Welche möglichen Anreisen es vom Flughafen zum Hamburger Hafen gibt, erläutere ich euch in den nächsten Zeilen.

Transfer zum Cruise Center Altona

Innerhalb von 25 Minuten geht es mit der S-Bahnlinie S1 und S3 vom Flughafen Hamburg zum Hamburger Hauptbahnhof. Anschließend bringen euch die Linien S1 und U3 weiter bis zur Haltestelle „Landungsbrücken“. Um zum Cruise Center Altona zu gelangen, fahrt ihr mit der HVV-Fähre Linie 62 weiter in Richtung Firkenwerder zur Haltestelle Dockland. Direkt nebenan befindet sich das Cruise Center Altona.

Transfer zum Cruise Center HafenCity

Falls ihr zum Cruise Center HafenCity gelangen wollt, fahrt ihr vom Flughafen mit der Linie S1 Richtung Hamburg Hauptbahnhof. Anschließend steigt ihr um in die Linie U4 in Richtung HafenCity Universität und steigt an der Haltestelle „Überseequartier“ aus. Das Terminal Cruise Center HafenCity erreicht ihr innerhalb von 50 Metern.

Transfer zum Cruise Center Steinwerder

Die Anfahrt vom Flughafen zum Cruise Center Steinwerder ist im Vergleich zu den anderen Terminals komplizierter. Vom Flughafen bringt euch die S-Bahnlinie S1 oder S3 zum Hamburger Hauptbahnhof. Weiter geht es zur Haltestelle Argentinienbrücke. Von hier aus habt ihr Anschluss zur Buslinie 156 zum Alten Elbtunnel. Anschließend geht es weiter mit der Linie S-3 Richtung Hamburg City.

Die Fährlinie 73 bringt euch weiter zu den Landungsbrücken. Von hier aus bringt euch die Fähre 73 weiter zur Haltestelle Argentinienbrücke. Nach einem Kilometer Fußmarsch erreicht ihr das Cruise Center Steinwerder. Einfacher udn teurer ist es mit dem Taxi zu fahren. Eine Taxifahrt vom Flughafen zum Cruise Center Steinwerder kostet zwischen 67 und 97 Euro.

Mein Ratschlag: Hier Transfermöglichkeiten zum Hamburger Hafen buchen

Hamburg Hafen AIDAbella

Foto: AIDA Cruises

Typische Speisen und Gerichte in Hamburg

In Hamburg gibt es viele leckere Speisen und Gerichte, die ihr probieren haben solltet. Neben Fischbrötchen mit Kräutermatjes und Nordseekrabben ist das traditionelle Seemannsgericht Labskaus ein typisches Gericht in Hamburg.

Für den süßen Zahn gibt es Franzbrötchen. Ob klassisch mit Zimt und Zucker oder mit Schokolade, die süßen Brötchen sind ein absoluter Muss. Ein weiterer Klassiker der Hamburger Küche ist Pannfisch und die Hamburger Aalsuppe. Darüber hinaus ist die Finkenwerder Scholle mit Bratkartoffeln und Kopfsalat eine Spezialität in Hamburg.

Fazit – Hamburger Hafen

Der Hamburger Hafen ist Dreh- und Angelpunkt zahlreicher Kreuzfahrten in Richtung Westeuropa, Transatlantik und Nord- und Ostsee. Er ist der größte deutsche Seehafen mit insgesamt drei Kreuzfahrtterminals. Neben dem Cruise Center Altona und dem Cruise Center HafenCity empfängt ebenso das Cruise Center Steinwerder Kreuzfahrtschiffe zahlreicher Reedereien. Neben Schiffen von AIDA Cruises legen ebenso die Mein Schiffe von TUI Cruises an den Kreuzfahrtterminals an. Darüber hinaus bietet die Hafenperle Hamburg neben dem Hamburger Hafen weitere Sehenswürdigkeiten und Attraktionen.

Was haltet ihr vom Hamburger Hafen? Erzählt mir eure Meinungen gerne in den Kommentaren!

Weitere Kreuzfahrthäfen im Portrait: