Hafen Marseille

Tipps und Tricks für euren Aufenthalt

Als größter Hafen im Mittelmeer zählt der Hafen von Marseille zu einer bedeutenden Anlegestelle für Kreuzfahrtschiffe. Bis 600 Jahre vor Christi führt die Geschichte des Hafens zurück und empfängt euch heutzutage mit einem alten und einem neuen Hafen. Was euch im Hafen von Marseille erwartet und welche weiteren Attraktionen euch willkommen heißen, erfahrt ihr in diesem Artikel!

Inhalt – Hafen Marseille

Hafen Marseille

Foto: iStock

Die Hafenmetropole Marseille

Marseille ist die zweitgrößte Stadt und die bedeutendste Hafenstadt Frankreichs. Mit 852.000 Einwohnern ist die Metropole ebenso bekannt als „Tor zur Provence“. Die französische Stadt befindet sich in der Europäischen Union und war im Jahr 2013 einst Kulturhauptstadt.

Hinweis: Hier findet ihr das aktuelle Wetter und eine Klimatabelle mit Durchschnittstemperaturen!

Allgemeine Informationen zum Hafen Marseille

Die Geschichte des Hafens von Marseille führt bis 600 Jahre vor Christi zurück. Einst diente der Hafen als Handelshafen der Römer. Im 15. Jahrhundert ließen die Könige Ludwig XII und Ludwig XIII die Kaianlagen errichten. Als viertgrößter Hafen Europas und größter Hafen im Mittelmeer besitzt Marseille einen alten und einen neuen Hafen. Dabei dient der Neue Hafen Grand Port Maritime de Marseille als Anlegestelle für Kreuzfahrtschiffe. Die Entfernung zu Anlegestelle zur Stadt beträgt acht Kilometer. Hingegen ist der Alte Hafen Vieux Port das touristische Zentrum Marseilles und Anlegestelle für Yachten und Sportboote.

Kreuzfahrtterminal am Hafen von Marseille

In Marseille gibt es zwei Anlegestellen für Kreuzfahrtschiffe. So legen die kleineren Kreuzfahrtschiffe am Port de la Joliette an. Dieses befindet sich zentral 200 Meter entfernt zur Stadt. Größere Kreuzfahrtschiffe legen an der Mole Léon Gourret im Grand Port Maritime de Marseille an. Dieses Kreuzfahrt-Terminal befindet sich acht Kilometer entfernt von der Innenstadt Marseille.

Hafen Marseille - Kreuzfahrt-Terminal

Kreuzfahrt-Terminal, Marseille Foto: Pixabay

Vom Schiff in die Stadt

Wie komme ich vom Hafen Marseille in die Innenstadt? Viele Wege führen vom Hafen zur Stadt. Neben den öffentlichen Verkehrsmitteln und der Fahrt mit dem Taxi stehen euch ebenso Shuttletransfers zur Verfügung. In den folgenden Abschnitten erläutere ich euch die Anfahrtswege vom Hafen in die Innenstadt Marseilles.

Per Shuttlebus vom Hafen in die Stadt

Um vom Hafen in die Stadt zu gelangen, bietet sich der Shuttlebus bis zur Haltestelle Joilette Centre Ville an. Hier angekommen, ist die Kathedrale La Seu 500 Meter entfernt. Eine Alternative ist der Shuttleservice der Reedereien. Die Kosten des Shuttletransfers betragen für eine Fahrt in die Stadt zwischen zehn und 15 Euro.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt

Mit dem Bus der Linie 35 erreicht ihr von der Haltestelle Littoral Gourret den Place de la Joliette innerhalb von 15 Minuten. Hier angekommen, ist die Altstadt fußläufig erreichbar. Vom Kreuzfahrtterminal Joliette gelangt ihr mit der Metro in die Stadt. Dafür nutzt ihr die nahegelegene Metrostation Joliette. Ihr kommt am Kreuzfahrtterminal Mole Léon Gourret an? Nach einem Kilometer Fußmarsch zur Bushaltestelle Terminal Croisieres nehmt ihr die Buslinie 35T  bis zur Haltestelle Joliette. Nach einem Busumstieg in die Linie 35 Richtung Estaque Riaux endet eure Fahrt an der Haltestelle Terrasses du Port.

Mit dem Taxi in die Stadt

Ihr möchtet auf eine Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln verzichten? Dann seid ihr auf ein Taxi angewiesen. Innerhalb weniger Minuten erreicht ihr die Innenstadt Marseilles. Für 25 Euro bringt euch das Taxi vom Hafen Marseilles in die Stadt oder bis zum Alten Hafen.

Hafen Marseille - Kreuzfahrt-Terminal

Foto: Pixabay

Anreise zum Hafen

Um zum Hafen von Marseille zu gelangen, gibt es verschiedene Wege. Ob vom Flughafen, Bahnhof oder per Auto. Den Hafen von Marseille erreicht ihr bestens mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder per Taxi. In den folgenden Abschnitten erfahrt ihr, welche Anreisemöglichkeiten es zum Hafen von Marseille gibt.

Transfer vom Flughafen zum Hafen Marseille

Der Flughafen von Marseille befindet sich zwanzig Kilometer entfernt vom Hafen von Marseille. Eine Taxifahrt dauert vom Flughafen bis zum Hafen Marseille 20 Minuten und die Kosten betragen 35 Euro. Nutzt ihr die öffentlichen Verkehrsmittel, steht euch alle zwanzig Minuten eine Direktverbindung zum Bahnhof Saint-Charles zur Verfügung. Da es vom Bahnhof keine Direktverbindung zum Hafen gibt, ist eine Weiterfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln abzuraten. Nehmt von hier aus ein Taxi bis zum Kreuzfahrt-Terminal.

Mit dem Auto zum Hafen von Marseille

Auch mit dem Auto erreicht ihr den Hafen von Marseille mühelos. Fahrt mit dem Auto von der Autobahn A7 weiter auf die A55. Anschließend nehmt ihr die vierte Ausfahrt. Anschließend folgt ihr den Schildern bis zum Kreuzfahrt-Terminal.

Vom Bahnhof Marseille Saint-Charles zum Hafen

Da die Bushaltestelle am Hafen zu weit entfernt vom Kreuzfahrt-Terminal liegt, ist eine Taxifahrt vom Bahnhof zum Hafen ratsam. Die Taxifahrt dauert zwanzig Minuten. Bei Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel nehmt ihr die rote Metro-Linie zwei Richtung Bougainville. Steigt an der Haltestelle Joliette aus und nehmt den Bus RTM Nr. 35 bis zur Haltestelle Littoral Gourett. Anschließend erwartet euch ein zwei Kilometer langer Fußmarsch zum Hafen.

Mein Tipp: Bucht hier günstige Transfers in Marseille!

Hafen Marseille - Bahnhof

Foto: iStock

Parken am Hafen von Marseille

Die Parkplatzsituation in der Nähe des Hafens von Marseille ist rar. So gibt es einen eingezäunten Parkplatz Travelers Parking in der Nähe des Hafens inklusive kostenlosem Shuttletransfer zum Hafen. Eine Alternative bietet der Urbis Park Euromed Center. Das überdachte Parkhaus befindet sich am Quai du Lazaret in der Nähe der Terrasses du Port. Die Parkgebühr für eine Woche beträgt 128 Euro. Darüber hinaus steht euch am Marseille Provence Cruise Terminal ein Langzeitparkplatz zur Verfügung. Eine Stunde Parken kostet hier zwei Euro. Pro Tag kostet ein Parkplatz 13 Euro.

Kreuzfahrten und Routen

Im Vergleich zu anderen mediterranen Kreuzfahrthäfen ist der Hafen Marseille bei wenigen Reedereien und Kreuzfahrten Start- und Zielhafen. Neben MSC Cruises und Costa Crociere bereisen ebenso die Mein Schiffe von TUI Cruises und die AIDA Schiffe den Kreuzfahrthafen Marseille. Die Kreuzfahrten ab und über dem Hafen von Marseille führen über das Mittelmeer.

Kreuzfahrten ab Hafen Marseille mit MSC Cruises

Die Reederei MSC Cruises gehört zu den wenigen Reedereien, die Kreuzfahrten ab dem Hafen von Marseille anbieten. Die Mittelmeer Kreuzfahrten ab Marseille führen mit MSC Cruises weiter nach Frankreich, Spanien, Italien und vielen weiteren Ländern im Mittelmeer-Raum. Die Ankunft der Kreuzfahrtschiffe von MSC erfolgt am Kreuzfahrt Terminal Môle Lén Gourret am Tor vier.

Hafen Marseille - MSC Kreuzfahrten

MSC Seaside – Foto: MSC Cruises SA

Kreuzfahrten über Marseille mit AIDA Cruises

Kreuzfahrten ab dem Hafen von Marseille bietet die Reederei AIDA Cruises nicht an. Jedoch gibt es zahlreiche Mittelmeer Kreuzfahrten mit einem Zwischenstopp in Marseille. Neben Kurzreisen bietet die Reederei ebenso einwöchige Kreuzfahrten über Marseille durch das westliche Mittelmeer.

Mein Tipp: Bucht hier Kreuzfahrten über Marseille mit AIDA Cruises!

Hafen Marseille - AIDAcara

Foto: AIDA Cruises

TUI Cruises Kreuzfahrten über Marseille

Wie bei AIDA Cruises bietet ebenso TUI Cruises keine Kreuzfahrten ab Marseille an. Allerdings bereist die Mein Schiff Flotte von TUI Cruises den Hafen Marseille als Zwischenstopp während einer Mittelmeer Kreuzfahrt. Die TUI Cruises Kreuzfahrten über Marseille führen ebenso nach Italien, Frankreich, Spanien und weiteren Ländern im Mittelmeer.

Hinweis: Hier geht es zu den TUI Cruises Kreuzfahrten über Marseille!

Hafen Marseille - Mein Schiff 3 von TUI Cruises

Foto: TUI Cruises

Costa Kreuzfahrten zum Hafen von Marseille

Auch die Reederei Costa Kreuzfahrten bietet Mittelmeer Kreuzfahrten über Marseille an. Diese führen nach weiteren nach weiteren mediterranen Ländern, wie Italien und Spanien. Darober hinaus bietet Costa Crociere zahlreiche Landausflüge in Marseille an, wie eine Panoramatour durch Marseille.

Mein Tipp: Bucht hier Costa Kreuzfahrten über den Hafen von Marseille!

Hafen Marseille - Costa Kreuzfahrten

Foto: Costa Crociere S.p.A.

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen

Die französische Metropole bietet zahlreiche Attraktionen. So bekommt ihr neben dem neuen und alten Hafen Marseilles viele weitere Sehenswürdigkeiten zu Gesicht. Hier stelle ich euch die Top-Attraktionen Marseilles im Detail vor.

Mein Tipp: Hier findet ihr günstige Landausflüge in Marseille!

Meine Landausflüge_Banner 728 x 90

Flaniermeile La Canebière

Die Flaniermeile La Canebière erinnert an die Champs-Elysée in Paris. Hier heißen euch zahlreiche Geschäfte und Cafés willkommen. Die Hauptgeschäftsstraße startet am Vieux Port und empfängt euch ebenso mit diversen Szenebars und Designershops. Ein Shoppingparadies für alle Shoppingfreunde.

Stade Vélodrome des Fußballvereins Olympique Marseille

Das Stadion Vélodrome ist das Hauptstadion des Fußballvereins Olympique Marseille. Es befindet sich drei Kilometer entfernt vom Alten Hafen im achten Arrondissement von Marseille. Es ist mit über 67.000 Plätzen das größte Fußballvereinsstadion Frankreichs und eine beliebte Anlaufstelle für Fußballfans. Das Stadion zählte 1998 als Austragungsort der Fußball Weltmeisterschaft 1998.

Hafen Marseille - Stadion Vélodrome

Stadion Vélodrome Marseille – Foto: Pixabay

Cathédrale de la Major

Die Kathedrale de la Major dient als Bischofskirche der Diözese von Marseille. Erbaut im 19. Jahrhundert befindet sich die romanische Kirche in der Nähe vom Vieux Port. Genauer gesagt steht die Katehdrale westlich der Altstadt am Quai de la Joliette. Die 140 Meter lange Kathedrale ist ein beliebtes Fotomotiv.

Hafen Marseille - Cathedrale de la Major

Cathédrale de la Major – Foto: iStock

Vieux Port und Panier-Viertel

Der Vieux Port ist ebenso bekannt unter dem Namen Alter Hafen und zählt zu den ältesten Hafenanlagen Europas. Er ist der älteste Hafen Frankreichs und dient heutzutage als touristisches Zentrum und als Yachthafen. Der Vieux Port ist von einer Flaniermeile mit zahlreichen Geschäften und Restaurants umgeben. Darüber hinaus gibt es hier einen Fischmarkt mit fangfrischen Fischen und Meeresfrüchten. Vom Vieux Port gibt es Fährverbindungen zum Chateau d’If und zum Nationalpark Calanques. Darüber hinaus schließt sich am Vieux Port das Panier-Viertel mit der Cathédrale de la Major an.

Hafen Marseille - Vieux Port

Vieux Port – Foto: Shutterstock

Kirche Notre Dame de la Garde

Die Kirche Notre Dame de la Garde zählt zum Wahrzeichen Marseilles. Sie befindet sich auf einem Kalkfelsen, von dem ihr aus 154 Meter Höhe einen perfekten Überblick auf den Vieux Port habt. Erbaut im Jahr 1864 weist der Turm der Kirche eine vergoldeten Madonna auf. Die Kirche ist ebenso unter dem Namen „La bonne mère“, auf deutsch „die gute Mutter“, bekannt.

Hafen Marseille - Notre Dame de la Garde

Notre Dame de la Garde – Foto: iStock

Das ehemalige Gefängnis Château d’If

Das Château d’If befindet sich auf einer Kalksteininsel vor der Küste von Marseille. Das einst ehemalige Gefängnis ist bekannt aus dem Roman „Der Graf von Monte Christo“ und seither eine beliebte Touristenattraktion. Erbaut im 16. Jahrhundert bietet das ehemalige Gefängnis zahlreiche Besichtigungen. Das Château d’If ist innerhalb weniger Minuten per Boot erreichbar.

Hafen Marseille - Château d'If

Château d’If – Foto: iStock

Restaurants, Speisen und Gerichte

Die französische Küche in Marseille dominiert mit frischen Fischen und Meeresfrüchten. Was ihr euch nicht entgehen lassen solltet, ist die mediterrane Fischsuppe aus Marseille. Ein weiteres traditionelles Gericht in Marseille ist Bouillabaisse. Davon gibt es zwei Variationen: Das Bouillabaisse du Ravi ist mit sechs verschiedenen Fischsorten angerichtet und das Bouillabaisse du Pêcheur mit drei Fischsorten. Für einen Absacker eignet sich der Anis-Schnaps Pastis.

Eine weitere Delikatesse sind Miesmuscheln mit einer Komposition aus Zwiebeln und Kräutern der Provence. Darüber hinaus zählt Daube provencale als eine Spezialität in Marseille. Dieses Gericht besteht aus einem Ragout aus Wildfleisch. Zum Nachtisch ist Navette in Marseille üblich. Der kleine Kuchen in Form eines Bootes ist köstlich.

Hafen Marseille - Bouillabaisse

Bouillabaisse – Foto: iStock

Fazit – Hafen Marseille

Der Hafen von Marseille ist ein beliebtes Reiseziel bei Mittelmeer Kreuzfahrten. Die Stadt zählt zu den ältesten Städten Frankreichs und besitzt einen alten und neuen Hafen. Letzterer ist Anlegestelle für Kreuzfahrtschiffe. Hingegen ist der alte Hafen eine touristische Anlaufstelle und Anlegestelle für Yachten und Sportboote. Dabei zählt die Reederei MSC Cruises zu den wenigen Reedereien, die Kreuzfahrten ab Marseille anbieten. Als sogenanntes „Tor zur Provence“ erwarten euch in Marseille zahlreiche Attraktionen und eine aromatische Küche.

Habt ihr einen Landausflug in Marseille bei einer Kreuzfahrt erlebt? Berichtet mir von euren Erlebnissen und weiteren Tipps und Tricks gerne in den Kommentaren!  

Weitere Häfen im Portrait:

Hafen von Amsterdam | Hafen von Barcelona | Hafen von Cannes | Hafen von Civitavecchia | Hafen von Dubai | Hafen von Dubrovnik | Hafen von Genua | Hafen von Hamburg | Hafen von Ibiza | Hafen von Kopenhagen | Hafen von Korfu | Hafen von Lissabon | Hafen von Livorno | Hafen von Mallorca | Hafen von Marseille | Hafen von Miami | Hafen von Neapel | Hafen von New York | Hafen von Nizza | Hafen von Piräus | Hafen von Ravenna | Hafen von Rostock | Hafen von Rotterdam | Hafen von Savona | Hafen von Shanghai | Hafen von Southampton | Hafen von Tallinn | Hafen von Valletta | Hafen von Venedig