Hafen Hamburg Pressedienst: 5. See-Hafen-Kongress in Hamburg

ab_hamburg_1Die Hauptthemen auf dem 5. See-Hafen-Kongress sind am 5. November 2014 in Hamburg der Logistik- und Produktionsstandort Unterelberegion sowie die Anforderungen an multimodale Transportketten.

Über die Anforderungen und Entwicklungsmöglichkeiten der Industrie im Unterelberaum sowie die notwendigen Rahmenbedingungen zur Förderung der Attraktivität dieser vor den Toren Hamburgs liegenden Wirtschaftsregion diskutieren Experten aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Verbände und Wissenschaft auf dem von Hafen Hamburg Marketing e.V. (HHM) und UMCO Umwelt Consult GmbH organisierten 5. See-Hafen-Kongress am 5. November in Hamburg.

Steigende Mengen im Seegüterumschlag und die vermehrt den Hamburger Hafen anlaufenden besonders großen Seeschiffe stellen alle an multimodalen Transportketten Beteiligte vor neue Herausforderungen in der Hinterland-Logistik. Welche Anforderungen dabei auf Reedereien, Verlader, Hafenlogistiker und Transportunternehmen zukommen, wird in Diskussionsrunden und Kurzvorträgen auf dem 5. See-Hafen-Kongress erläutert.

Der Hamburger Hafen bietet im Hinterlandverkehr gute Entwicklungsaussichten und setzt vor allem auf den Ausbau der Eisenbahnverbindungen und die stärkere Einbindung des Binnenschiffs als Verkehrsträger. Vor diesem Hintergrund bietet der 5. See-Hafen-Kongress in der Hansestadt eine geeignete Plattform zur Diskussion der vielschichtigen Thematik. Den wachsenden Umschlagmengen und den immer größer werdenden Anforderungen an die Umwelt begegnet der Hafen mit einer gezielten Modernisierung und dem Ausbau der Infrastruktur.

Auch die Chemiebranche ist für die Metropolregion Hamburg von großer Bedeutung und wird Diskussionsthema auf dem See-Hafen-Kongress. Etwa 30.000 Beschäftigte sind hier in der chemischen Industrie beschäftigt. 9,1 Milliarden Euro – das sind neun Prozent des Umsatzes der chemischen Industrie in Deutschland – werden in der Metropolregion erwirtschaftet. Für die Schwerpunktbereiche Basischemie und Grundstoffproduktion, insbesondere in Brunsbüttel, Hamburg-Harburg und Stade, ist die Verfügbarkeit aller Verkehrsträger für den An- und Abtransport der Ausgangsprodukte ein wichtiger Vorteil. Hervorragende Forschungseinrichtungen und Universitäten vervollständigen die guten Standortbedingungen.

Der 5. See-Hafen-Kongress findet im Hafen-Klub in Hamburg statt. Weitere Informationen und den aktuellen Stand des Programms bietet die Internetseite: www.see-hafen-kongress.de.

[db]

ab_hamburg

Mehr Kreuzfahrt-News? Gerne: Facebook | Twitter | Google-Plus | RSS-Feed | Newsletter :)

Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben