Hafen Barcelona

Tipps und Sehenswürdigkeiten

Der Hafen Barcelona ist der größte Hafen Europas und glänzt mit einer zentralen Lage in Innenstadtnähe. Mit jährlich über 800 Ankünften von Kreuzfahrtschiffen wickelt Barcelona mehr Passagiere pro Jahr ab als jede andere Stadt in Europa. Der folgende Artikel bringt euch alle wichtigen Details zum Hafen näher und gibt euch hilfreiche Tipps für euren nächsten Besuch in der Hauptstadt Kataloniens.

Inhalt

Hafen Barcelona

Foto: Shutterstock

Allgemeine Informationen zum Hafen Barcelona

Der Hafen von Barcelona ist über 2.000 Jahre alt. Im Mittelalter diente der Hafen für den Seehandel. Im 18. Jahrhundert verlagerte sich der zentrale Mittelpunkt des Hafens auf den Baumwollhandel, der die Industrialisierung Barcelonas voran brachte. Heutzutage ist der Hafen Barcelonas der größte für Kreuzfahrtschiffe im Mittelmeer und weltweit der fünftgrößte Hafen.

Am Hafen von Barcelona befinden sich neun Terminals. Von denen sind sieben für Kreuzfahrtschiffe vorgesehen. Dabei handelt es sich um die Terminals A, B, C und D am „Quai Moll Adossat“ und um die Terminals Nord und Süd am World Trade Centre. Die weiteren Terminals Sant Bertran und Maremagnum gelten für den Fährverkehr und für größere Schiffe.

Der Hafen von Barcelona ist Start- und Zielhafen zahlreicher Mittelmeer Kreuzfahrten. Neben AIDA Cruises und TUI Cruises bieten viele weitere Reedereien Kreuzfahrten ab und über die Metropole Barcelona an.

Auch interessant: AIDA Kreuzfahrten mit Zwischenstopp Barcelona und gratis WLAN an Kreuzfahrtterminals

Screenshot: barcelona-tourist-guide.com

Terminals am Quai Moll Adossat

Die Terminals am Quai Moll Adossat gliedern sich in die Terminals A bis D. Die neueste Anlegestelle ist das 3.450 Quadratmeter große Terminal A Moll Adossat. Die Erneuerung des Quais fand im Jahr 2008 statt. Seit 2005 ist das Terminal B Bestandteil des Qui Moll Adossat. Die Fläche dieser Anlegestelle beträgt 6.500 Quadratmeter und ist für Schiffe bis zu 140.000 Tonnen zugelassen.

Das Terminal C Moll Adossat hat eine Fläche von 4.000 Quadratmetern. Das letzte Terminal D Palacruceros Moll Adossat empfängt Kreuzfahrtpassagiere auf einer 10.000 Quadratmeter großen auf zwei Ebenen verteilten Fläche. Der Entwurf des Terminals stammt von den Architekten Luigi Vicini und Andrea Piazza.

Terminals am World Trade Centre

Am World Trade Center befinden sich die drei Terminals Nord, Süd und Ost. Dabei dient das Terminal Sant Bertran für den Fährverkehr. Von hier aus befahren Fähren die Balearen, wie Mallorca, Menorca und Ibiza. Die Kreuzfahrt Terminals Nord und Süd sind Anlegehäfen für internationale Kreuzfahrtschiffe, die sich mit einer Fläche von 5.000 Quadratmetern am World Trade Center befinden. Von hier aus ist die Innenstadt innerhalb von fünf Minuten fußläufig erreichbar.

Parken am Hafen Barcelona

An den Terminals gibt es keine Langzeitparkmöglichkeiten. Doch befinden sich in der näheren Umgebung diverse Parkplätze.

Für Passagiere von Kreuzfahrtschiffen stehen folgende Parkplätze zur Verfügung:

  • Litoral Port
  • Parc de recerca Biomèdica

Zu den Kurzzeitparkplätzen in Barcelona gehören:

  • Tiefgarage im World Trade Centre
  • Parkhaus Moll de la Fusta

Sehenswürdigkeiten in Barcelona

Die bezaubernde Stadt mit dem Beinamen „Stadt Gaudis“ gehört zu den beliebtesten Reisezielen in Europa. Aufgrund der vielseitigen Sehenswürdigkeiten hat die Stadt Barcelona viel zu bieten. Neben zahlreichen Kirchen und Parks erwarten euch ebenfalls beeindruckende Museen sowie die berühmte Flaniermeile La Rambla.

Sagrada Familia, Casa Batlló und der Park Güell

Der Park Güell, die Sagrada Familia und Casa Batlló gehören zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt Barcelona. Das Besondere: All diese Highlights stammen vom berühmten katalanischen Designer Antonio Gaudí. Dieser gehört zum bekanntesten Vertreter des 19. Jahrhunderts entstandenen Jugendstils Modernisme.

Im farbenfrohen Park Güell trefft ihr auf zahlreiche Musiker und Künstler. Darüber hinaus bekommt ihr eine beeindruckende Architektur mit bunten Mosaiken zu Gesicht und habt einen großartigen Ausblick über die Dächer Barcelonas. Die weltberühmte Basilika Sagrada Familia zählt ebenso zum bekannstesten Wahrzeichen der Stadt. Die zauberhaften Fassaden und die kleinsten Details sorgen von Außen und von Innen für jede Menge Begeisterung.

Hafen Barcelona

Foto: iStock

Museen in Barcelona

Neben zahlreichen von Antonio Gaudi geschaffenen Sehenswürdigkeiten findet ihr in Barcelona ebenso diverse Museen. Darunter zählt das Museu Picasso. Da der Künstler eine Zeit lang in Barcelona verbrachte, könnt ihr hier Werke aus seiner Jugendzeit betrachten. Ein weiteres gern besuchtes Museum ist das Museu d’Història de la Ciutat, das euch auf drei Etagen die Geschichte der Stadt nahebringt.

Weitere beliebte und sehenswerte Museen sind das Museu Nacional d’Art de Catalunya und das Museu del Futbol Club Barcelona. Viele der beeindruckenden Museen in Barcelona befinden sich im Barri Gòtic. Auch bekannt als Gotisches Viertel. Neben der Kathedrale de la Santa Creu i Santa Eulàlia gibt es viele weitere geschichtsträchtige Gebäude und unzählige Bars.

Hafen Barcelona

Foto: Shutterstock

La Rambla

Die weltbekannte Shopping-Meile La Rambla startet am Kolumbus-Denkmal. Sie ist bei einer Länge von 1,2 Kilometern die berühmteste Flaniermeile Barcelonas. Von zahlreichen Boutiquen bis hin zu diversen Straßenkünstlern gibt es hier vieles zu sehen. So heißt euch ebenfalls der berühmte Markt Mercat de la Boqueria mit frischen Lebensmitteln willkommen.

Hafen Barcelona

Foto: iStock

Stadion Camp Nou

Das Stadion Camp Nou gehört zu den bekanntesten Fußballstadien der Welt, welches ihr euch bei einem Zwischenstopp in Barcelona anschauen solltet. Bei einer Stadiontour erhaltet ihr einen Blick hinter die Kulissen des Stadions und des Fußballclubs FC Barcelona. Neben den Umkleidekabinen bekommt ihr ebenfalls den Presseraum und viele weitere Highlights des Stadions zu Gesicht.

Hafen Barcelona

Foto: Shutterstock

Transfer vom Schiff in die Stadt

Abhängig vom angefahrenen Kreuzfahrtterminal, seid ihr maximal drei Kilometer von der Kolumbus-Statue und der Innenstadt entfernt. Von den Terminals fahren in regelmäßigen Abständen blaue Shuttle-Busse in die Innenstadt. Die barrierefreien Busse haben keinen festen Fahrplan und richten sich den An- und Ablegezeiten der Kreuzfahrtschiffe. Im Vergleich zu den Bussen der Reedereien sind die öffentlichen blauen Bussen günstiger.

Die Fahrt mit dem Taxi ist eine weitere Alternative. Allerdings ist die Fahrt mit dem Taxi im Vergleich zum Bus teurer. Die Innenstadt erreicht ihr vom Hafen Barcelona ebenfalls zu Fuß. Vom Kreuzfahrt-Terminal gelangt ihr über die Hafenbrücke zur Columbus-Säule und der La Rambla.

Transfer vom Flughafen zum Hafen Barcelona

Von Barcelonas Flughafen El Prat gibt es keinen direkten Shuttlebus zum Hafen. So seid ihr entweder auf die öffentlichen Verkehrsmittel oder auf ein Taxi angewiesen. Bei Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel nehmt ihr zuerst den Aerobus, der euch zum Placa Catalunya bringt. Von hier aus geht es mit der Metrolinie L3 von der Haltestelle Placa Catalunya nach Drassanes. Die Entfernung zur Kolumbus-Statue ist zwei Minuten zu Fuß entfernt. Anschließend bringen euch die blauen Shuttlebusse direkt zu den Terminals am Quai Moll Adossat.

Die katalanische Küche

Barcelona bietet neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten ebenfalls eine leckere katalanische Küche. An nahezu jeder Straßenecke gibt es typisch katalanische Speisen und Gerichte. Von spanischen Tapas in Form von Meeresfrüchten, Fleisch und Gemüse findet ihr hier nahezu alles.

Weitere leckere Mahlzeiten findet ihr im Gotischen Viertel. Hier befinden sich zahlreiche Restaurants mit traditionell katalanischer und mediterraner Küche. Neben schwarzen Reis mit Tintenfisch und grober Bratwurst mit weißen Bohnen sind ebenfalls Cannellonis ein typisch katalanisches Gericht.

Hafen Barcelona

Foto: Shutterstock

Fazit

Der Hafen Barcelona ist unglaublich abwechslungsreich und spielt eine große Rolle in Barcelona. Neben Terminals für Kreuzfahrtschiffe gibt es in Barcelona ebenfalls Fährterminals. Kulturell, kulinarisch und historisch hat die Metropole einiges zu bieten. Die Sehenswürdigkeiten sind immens. Da der Hafen zentral zur Innenstadt liegt, empfehle ich euch, Barcelona auf eigene Faust zu erkunden.

Was haltet ihr vom Hafen Barcelona? Erzählt mir von euren Meinungen gerne in den Kommentaren!

Weitere Häfen im Portrait:

Hafen von Amsterdam | Hafen von Barcelona | Hafen von Cannes | Hafen von Civitavecchia | Hafen von Dubai | Hafen von Dubrovnik | Hafen von Genua | Hafen von Hamburg | Hafen von Ibiza | Hafen von Kopenhagen | Hafen von Korfu | Hafen von Lissabon | Hafen von Livorno | Hafen von Mallorca | Hafen von Marseille | Hafen von Miami | Hafen von Neapel | Hafen von New York | Hafen von Nizza | Hafen von Piräus | Hafen von Ravenna | Hafen von Rostock | Hafen von Rotterdam | Hafen von Savona | Hafen von Shanghai | Hafen von Southampton | Hafen von Tallinn | Hafen von Valletta | Hafen von Venedig