Genua Hafen

Wissenswerte Infos für Kreuzfahrer

Der Hafen in Genua befindet sich am nördlichsten Punkt des Ligurischen Meeres. In der italienischen Mandraccio-Bucht gelegen, ist der Hafen ein wichtiger Anlegepunkt für Fährverbindungen nach Sardinien und Mittelmeer Kreuzfahrten. Mit folgendem Hafenportrait Genua erhaltet ihr alle wichtigen Details zum Hafen Genua und erfahrt, welche Sehenswürdigkeiten euch in der Heimatstadt von Christoph Kolumbus erwarten.

Inhalt

Genua Hafen

Foto: Pixabay

Allgemeine Informationen zum Hafen Genua

Der 700 Hektar große Hafen in Genua liegt an der Küste von Ligurien im Nordwesten Italiens. Er zählt zum größten Fracht- und Fährhafen in Italien. Damals galt der Hafen als Handelshafen. Heutzutage dient er als Anlaufhafen für Kreuzfahrtschiffe und Yachten.

Der Hafen in Genua ist Starthafen für viele Mittelmeer Kreuzfahrten und zeigt über drei Millionen Passagierbewegungen im Jahr auf. Neben Kreuzfahrtschiffen befahren ebenso zahlreiche Fähren den Hafen. Der Schwerpunkt des Hafens liegt im Güter- und Passagierverkehr. Ebenso ist der Hafen Genua ein wichtiger Containerhafen.

Die Adresse vom Hafen in Genua lautet:

  • Tirrenia – Compagnia Italiana di navigazione S.P.A. Piazzale die Treghetti IQBAL Masih in 5 16126- Genova

Terminals und Häfen in Genua

Der Hafen in Genua besitzt neben Kreuzfahrtterminals Anlegestellen für Containerschiffe und Fähren. So gibt es im Hafen Genua drei Terminals für Fähren. Neben der Ponte Caracciolo und der Ponto Colombo befinden sich Anlegeplätze an der Ponte Calata Chiappella.

Darüber hinaus verfügt der Hafen in Genua einen Containerterminal namens PSA Voltri-Pra und zwei Kreuzfahrtterminals am Porto Stazione Marittima. Hier machen Kreuzfahrtschiffe an der Ponte dei Mille und Ponte Andrea Doria Halt. An der Stazione Marittima findet ihr diverse Läden und Geschäfte, wie einen Supermarkt und zahlreiche Souvenirläden. Neben der Reederei MSC Kreuzfahrten fahren viele weitere Kreuzfahrtschiffe den Hafen Genua an.

Genua Hafen

Genua Hafen – Foto Pixabay

Parken am Hafen Genua

Die Parkplatzsuche in Genua ist schwierig. In der italienischen Metropole gibt es wenig kostenlose Parkplätze. Jedoch findet ihr gegen Aufpreis Abstellmöglichkeiten bei hafennahen Parkplätzen. Zentral am Hafen gelegen befindet sich die Autosiloport Parkhalle Genua. Von hier aus ist der Hafen Genua innerhalb von 30 Metern erreichbar. Da sich der Parkplatz vorm Kreuzfahrtterminal befindet, ist ein Shuttleservice nicht notwendig. Ein weiterer 100 Meter vom Hafen entfernter Parkplatz ist die Garage Ponte dei Mille Genova.

Darüber hinaus gibt es den überdachten Parkplatz Lanterna Parking mit inkludiertem Pendelbusverkehr zum Hafen. Ebenso könnt ihr eure Autos am Parcheggio Genova Service SRL Open Air Port parken. Darüberhinaus steht euch das Parcheggio Genova Service SRL Undercover Port mit inkludiertem Shuttlebus zum Hafen zur Verfügung. Weitere hafennahe Parkplatzmöglichkeiten gibt es am Parkmar Genua Hafen und am Park Torre Sud Genua Hafen mit einer Entfernung von 500 Metern zum Fährterminal.

Alle Parkplätze in der Nähe des Hafens im Überblick:

  • Autosiloport Parkhalle Genua
  • Garage Ponte dei Mille
  • Lanterna Parking
  • Parcheggio Genova Service SRL Open Air Port
  • Parcheggio Genova Service SRL Undercover Port
  • Parkmar Genua Hafen
  • Park Torre Sud Genua Hafen

Sehenswürdigkeiten in Genua

Da der Hafen Genua Start- und Zielhafen zahlreicher Mittelmeer Kreuzfahrten ist, bieten sich Landausflüge vor und nach eurer Kreuzfahrt bestens an. Der Hafen in Genua befindet sich in innenstadtnähe. Insofern sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten ein Katzensprung entfernt. Welche Attraktionen euch in Genua erwarten, erfahrt ihr in den nächsten Abschnitten:

Leuchtturm Torre della Lanterna

Das Wahrzeichen Genuas empfängt euch auf 76 Meter Höhe. Der Leuchtturm Torre della Lanterna zählt zum größten in Europa. Ihr findet ihn zwischen der Mandraccio-Bucht und dem Industriehafen Sampierdarena. Seit dem 15. Jahrhundert leitet der Leuchtturm Schiffe in den Hafen Genua. Auf zwei Plattformen bereitet euch der Leuchtturm einen wundervollen Ausblick über Genua Hafen und die Stadt, den ihr nicht verpassen solltet.

Historische Altstadt Genua

Die historische Altstadt Genuas empfängt euch mit zahlreichen Gebäuden aus der Barockzeit des 16. Jahrhunderts. Neben dem Geburtshaus von Christopher Kolumbus ist ebenso die Kathedrale San Lorenzo in der Fußgängerzone eine Hauptattraktion der Stadt. Neben dem Palazzo Ducale bereitet euch ebenfalls die Einkaufsstraße Via XX Settembre jede Menge Freude. Hier findet ihr diverse Geschäfte und Boutiquen, die jedes Shoppingherz höher schlagen lassen.

Genua Hafen - Altstadt

Foto: Pixabay

 Porto Antico

Der alte Hafen ist Anlegeplatz für zahlreiche Boote und Yachten und befindet sich einen Kilometer entfernt von der Stazione Marittima. Der Porto Antico ist touristischer Dreh- und Angelpunkt. Hier befinden sich zahlreiche kulturelle Einrichtungen, wie das Aquarium. Über 10.000 Tiere und 400 Tierarten bekommt ihr im Aquarium von Genua zu Gesicht. Neben Delfinen beherbergt es ebenso Pinguine und Haie. Darüber hinaus heißt euch das Meeres- und Antarktismuseum im Alten Hafen willkommen. Ein weiteres Highlight ist der Aussichtsfahrstuhl Bigo, der euch eine eindrucksvolle Aussicht auf die Stadt und den Genua Hafen beschert.

Ebenfalls interessant: Hier gibt es eine große Auswahl an Landausflügen in Genua!

Meine Landausflüge_Banner 728 x 90

Transfer vom Schiff in die Stadt

Aufgrund der zentralen Lage des Hafens erreicht ihr das Zentrum von Genua innerhalb kurzer Zeit zu Fuß. Wer  gerne mit Bus und Bahn und weiteren Verkehrsmitteln in die Innenstadt gelangen möchte, findet in den nächsten Zeilen weitere Anreisemöglichkeiten.

Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Eine günstige Möglichkeit, um vom Schiff nach Genua zu kommen, sind die öffentlichen Verkehrsmittel. So bringt euch die Buslinie 18 vom Passagierterminal zum Brignole Bahnhof. Eine Alternative ist die Linie 20, mit der ihr zum Bahnhof Stazione Principe gelangt. Die Entfernung zwischen dem Kreuzfahrtterminal und dem Bahnhof Genova Brignole beträgt sieben Kilometer. Vom Bahnhof Genova Principe ist der Hafen Genua 1,5 Kilometer entfernt.

Anfahrt mit dem Auto

Falls ihr mit dem Auto zum Hafen Genua gelangen wollt, fahrt ihr von Mailand auf der A7 Richtung Genua. Anschließend nehmt ihr die Autobahnabfahrt Genova Ovest und fahrt weiter bis Porto di Genova/Aeroporto Cristoforo Colombo zum Hafen. Eine andere Möglichkeit ist die Ausfahrt Genua Est. Von hier aus fahrt ihr weiter durch die Stadt Genua bis zum Hafen. Allerdings solltet ihr bei dieser Strecke auf Staugefahr achten.

Anreise mit dem Taxi

Eine weitere Möglichkeit, um vom Schiff in die Stadt zu gelangen, ist das Taxi. Innerhalb von wenigen Minuten erreicht ihr die Altstadt Genuas. Die Kosten der Taxifahrt betragen zehn Euro. Die Anreise per Taxi ist zwar die bequemste jedoch teuerste Art, um in die Stadt zu kommen.

Mein Ratschlag: Hier direkt Transfermöglichkeiten vom Schiff in die Stadt Genua buchen!

Genua Hafen - Autofahrt Parken

Foto: Shutterstock

Transfer vom Flughafen Genoa zum Hafen

Ihr fragt euch, wie weit es vom Flughafen Genoa zum Hafen Genua ist? Die Entfernung zwischen Genua Hafen und dem Flughafen beträgt acht Kilometer. Innerhalb von 45 Minuten gelangt ihr mit dem Valobus vom Flughafen zum Bahnhof Genova Piazza Principe. Von hier aus gibt es mehrere Möglichkeiten, um zum Hafen Genua zu gelangen.

Entweder ihr geht zu Fuß und erreicht die Kreuzfahrtterminals innerhalb von 35 Minuten. Oder ihr nehmt die U-Bahn Linie von Principe nach Sarzano/Sant’Agostino und gelangt innerhalb von sechs Minuten zum Hafen. Eine Alternative bietet euch die Linie I24. Diese bringt euch vom Flughafen zum Bahnhof Genova Sestri Ponente.

Mein Tipp: Zu den Transfermöglichkeiten vom Flughafen zum Hafen Genua!

Genuesische Küche – Typische Speisen und Gerichte

Die Küche in Genua ist vielfältig. Bei einem entspannten Bummel durch die Gassen Genuas, solltet ihr eine typische Focaccia probieren. Ob mit Oliven, Tomaten oder Kräutern ist euch überlassen. Typisch in Genua sind drei- Gänge-Menüs. Im ersten Gang dominieren Pastagerichte mit Pesto aus Knoblauch, Basilikum und Pinienkernen. Eine weitere typische Vorspeise ist Pansotti con salsa di noci mit in Walnuss-Sauce getränkten Teigtaschen. Besonders bei Vegetariern beliebt sind herzhafte Kuchen namens „Torte Salate„, die es in zahlreichen Gemüsevarianten gibt.

Beim zweiten Gang bietet die genuesische Küche Fischgerichte an. Ob gekocht, gegrillt oder gebraten – Die genuesische Küche kennt bei Fischgerichten keine Grenzen. Neben Doraden und Sardinen kommen ebenfalls Anchovies in zahlreichen Variationen auf den Teller. Mein Geheimtipp für alle Fischfans: Probiert das Gericht „Cappon Magro„. Eine schmackhafte Speise aus Meeresfrüchten, Fisch und Gemüse. Weitere Bestandteile des Gerichts sind Brot und grüne Sauce.

Ihr mögt lieber Fleisch? Ein typisches Fleischgericht in Genua ist „Cima“ aus hauchzartem Kalbsfleisch. Zum Nachtisch bietet Genuas Küche neben Süßspeisen, süßes Brot und Früchtekuchen namens Panettone. Neben leckeren Speisen gibt es in Genua ebenfalls schmackhafte italienische Weine, wie den Weißwein Vermentino und den Rotwein Rossese.

Genua Hafen Focaccia

Foto: Pixabay

Fähren von Genua nach Sardinien, Spanien und mehr

Vom Hafen Genua finden zahlreiche Fährverbindungen nach Sardinien, Sizilien und Spanien statt. Ebenso gibt es Fährfahrten nach Tunesien und Marokko. Die meisten Fährstrecken machen die Verbindungen von Genua nach Sardinien aus. Folgende Fährverbindungen bietet der Genua Hafen an:

  • Von Genua nach Olbia
  • Von Genua nach Porto Torres
  • Von Genua nach Arbatax

Tipp: Zu den Fährverbindungen ab Genua

Genua Hafen - Sardinien

Sardinien – Foto: iStock

Fazit – Genua Hafen

Der Hafen Genua ist Start- und Endhafen für zahlreiche Kreuzfahrten ins Mittelmeer. Darüber hinaus ist der Hafen bekannt für seine Fährverbindungen nach Sardinien und Spanien. Aufgrund der perfekten Lage zur Innenstadt, ist die Altstadt von Genua mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten innerhalb von kurzer Zeit zu Fuß erreichbar. Wer lieber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Innenstadt gelangen möchte, für den stehen zahlreiche Bus- und Bahnverbindungen zur Verfügung. Neben diversen Sehenswürdigkeiten lockt Genua ebenso mit leckeren mediterranen Speisen und Gerichten. Besonders Fisch- und Pastagerichte stehen in Genua im Mittelpunkt der genuesischen Küche.

Welche Sehenswürdigkeiten könnt ihr in Genua während einer Mittelmeer Kreuzfahrt empfehlen? Erzählt mir von euren Meinungen und Tipps gerne in den Kommentaren!

Weitere Häfen im Portrait: Hafen von Amsterdam | Hafen von Barcelona | Hafen von Cannes | Hafen von Civitavecchia | Hafen von Dubai | Hafen von DubrovnikHafen von GeirangerfjordHafen von Genua | Hafen von Hamburg | Hafen von Ibiza | Hafen von Kopenhagen | Hafen von Korfu | Hafen von Lissabon | Hafen von Livorno | Hafen von Mallorca | Hafen von Marseille | Hafen von Miami | Hafen von Neapel | Hafen von New York | Hafen von Nizza | Hafen von Piräus | Hafen von Ravenna | Hafen von ReykjavikHafen von Rostock | Hafen von RotterdamHafen von Santa Cruz de TenerifeHafen von Savona | Hafen von Shanghai | Hafen von Southampton | Hafen von Tallinn | Hafen von Valletta | Hafen von Venedig