Empress kehrt zu Royal Caribbean zurück

Die im Jahr 1990 gebaute MS Empress kehrt im Frühjahr 2016 zur Royal Caribbean Flotte zurück, nachdem sie im Jahr 2008 dem spanischen Tochterunternehmen Pullmantur Cruises übergeben wurde. Grund dafür ist der schwächelnde Markt Lateinamerikas, indem die Reederei zuletzt keine rosigen Zahlen geschrieben hat. Die Empress war zwischen 2004 und 2008 bereits für Royal Caribbean als Empress of the Seas unterwegs und bietet Platz für ungefähr 2.000 Passagiere.

Fokus auf Kerngeschäft von Pullmantur Cruises

Durch diese Maßnahme soll sich Pullmantur Cruises wieder auf sein Kerngeschäft in Spanien konzentrieren, so der Royal Caribbean CEO Richard Fain. Dadurch erhofft sich der Vorsitz der zweitgrößten Reederei der Welt einen erfolgreicheren Kurs des Tochterunternehmens mit besseren Zahlen als noch im aktuellen Quartalsbericht.

Mit der Empress wächst die Royal Caribbean Flotte im Jahr 2016 auf eine stattliche Größe von 26 Kreuzfahrtschiffe an, die in den kommenden Jahres nahezu jedes Ziel der Welt anfahren werden. Zusätzlich zur „alten“ Empress dürfen sich Kreuzfahrtfreunde im kommenden Jahr auf die zwei riesigen Dampfer Ovation of the Seas und die Harmony of the Seas freuen. Das zukünftige Fahrgebiet der Empress wurde seitens Royal Caribbean noch nicht bekannt gegeben.

Die komplette News könnt ihr auf fvw.de nachlesen.

[db]

Copyright: Wikipedia, Borodun

Copyright: Wikipedia, Borodun