RCCL kooperiert mit dem Dortmund Airport: Flüge zu den Starthäfen im Mittelmeer geplant

Mit einer Kooperationsvereinbarung besiegeln der Dortmund Airport und RCL Cruises Ltd. das gemeinsame Interesse an einer Flugverbindung vom Dortmunder Flughafen zu den Abfahrthäfen für Mittelmeerkreuzfahrten. Unter dem Dach von RCL Cruises Ltd. sind die drei Kreuzfahrtreedereien Royal Caribbean International, Celebrity Cruises und Azamara Club Cruises gebündelt.

Direktflüge ab Dortmund Airport ans Mittelmeer

Die beiden Unternehmen schlossen eine Vereinbarung zur Förderung einer zentralen Anbindung in der Ruhrmetropole vom Dortmunder Flughafen zu den Starthäfen zum Beispiel in Barcelona oder Venedig. Die Marketing- und Vertriebsaktivitäten werden sowohl vom Dortmund Airport als auch von RCL Cruises Ltd. verstärkt darauf ausgerichtet, künftig Kreuzfahrteisenden attraktive Streckenverbindungen ab Dortmund anzubieten.

Der Dortmunder Flughafen im Herzen des Ruhrgebiets verfügt über ein beträchtliches Passagierpotential in engstem Umkreis. 8 bis 10 Millionen Menschen erreichen den Dortmund Airport in einem Radius von einer Stunde Anfahrtszeit. Mit Flugverbindungen zu den Mittelmeerstädten der Anlegehäfen großer Kreuzfahrtschiffe von Royal Carribean International, Celebrity Cruises und Azamara Club Cruises würde das Angebot der Destinationen im Sommer 2017 um attraktive Ziele ergänzt werden. Die Zusammenarbeit mit einem der größten Kreuzfahrtanbieter der Welt bestätigt die Relevanz des Dortmund Airport als bedeutender Mobilitätsdienstleister in Nordrhein-Westfalen.

Durch die Vereinbarung bringen der Dortmund Airport und RCL Cruises Ltd. zum Ausdruck, dass sie ein hohes Vertrauen in die Leistung der jeweils anderen Partei besitzen.

[db]

RCI_Aerial-Freedom-Klasse-088F

 

Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben