DGzRS im Einsatz: Fahrgastschiff mit über hundert Menschen von Seenotkreuzer eingeschleppt

a_seenotretterDer Seenotkreuzer Eiswette mit Station Nordstrand der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) hat am Freitag, den 29. August das Fahrgastschiff „Adler V“ wegen technischer Schwierigkeiten nach Nordstrand in Nordfriesland eingeschleppt. An Bord waren 99 Ausflugsgäste. Darunter zahlreiche Kinder, sowie vier Besatzungsmitglieder.

Der Kapitän der „Adler V“ hatte sich um kurz nach 13 Uhr über den internationalen Not- und Anrufkanal mit UKW-Kanal 16 bei den Seenotrettern gemeldet und wegen technischer Probleme um Unterstützung gebeten. Zu diesem Zeitpunkt befand sich das 38 Meter lange Schiff in der Norderhever, einem Fahrwasser zwischen Nordstrand und der Insel Pellworm bei der Tonne NH 16. Es konnte sich allerdings auf Position halten. Die Seenotretter liefen sofort aus. Die „Adler V“ konnte eine halbe Stunde später vom Seenotkreuzer länggseits genommen werden und sicher in den Hafen gebracht werden. Eine Gefahr für Passagiere und Besatzung bestand nicht.

[db]

Seenotkreuzer EISWETTE der DGzRS, Station Nordstrand Länge: 20 Meter

Der Seenotkreuzer Eiswette ist in Nordstrand stationiert. (Archivbild, Fotovermerk: DGzRS / Helmut Hofer)

Bleibt auf dem Laufenden dank Facebook | Twitter | Google-Plus | RSS-Feed | Newsletter :)