DGrRS Seenotretter: Drei Fischer werden von sinkendem Kutter gerettet

ack_seenotretter_ruegenHeute Vormittag am Mittwoch den 18. Februar 2015, ist ein deutscher Fischkutter nordwestlich von Helgoland (Heimathafen Hvide Sande / Dänemark) gesunken. Die Seenotleitung Bremen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) wurde heute morgen um kurz vor zehn Uhr alarmiert, dass sechzig Seemeilen (ca. 110 Kilometer) nordwestlich von Helgoland ein Fischkutter mit starkem Wassereinbruch zu sinken drohe.

Sofort wurde die gesamte Schifffahrt im Seegebiet nordwestlich von Helgoland um Unterstützung gebeten. Zahlreiche Fahrzeuge, darunter auch der Seenotkreuzer Hermann Marwerde von Helgoland, machten sich auf den Weg zum Havaristen. Das Baggerschiff „Reimerswaal“, das sich zu diesem Zeitpunkt am nächsten befand, konnte die sinkende „Kristina“ um kurz vor elf Uhr gerade noch rechtzeitig erreichen und die drei Fischer in letzter Minute an Bord nehmen. Kurz danach versank der sechzehn Meter lange Kutter.

Die „Reimerswaal“ hat die Fischer an Bord und nimmt sie mit in den derzeitigen Zielhafen Harlingen / Niederlande. Die Schifffahrt wird über den nautischen Warndienst des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) sicherheitshalber über die Untergangsposition informiert. Zur Ursache des Untergangs liegen bisher keine Informationen vor.

a_kreuzfahrt_seenotretter_gerhard_ten_dornkaat

Freunde, ich würde mich über ein „Gefällt mir“ bei Facebook sehr freuen. Wer meinen RSS-Feed oder den Newsletter abonniert, mir bei Twitter folgt oder auf Google-Plus kontaktiert, bleibt immer auf dem Laufenden! :)

Deine Meinung?