Deutscher Kreuzfahrtpreis 2015: Mein Schiff 3 u.a. als "Schiff des Jahres 2015" ausgezeichnet

ack_kreuzfahrt_mein_schiff_3_ms3_meinschiff3_meinschiff_3_18Die von Helene Fischer getaufte Mein Schiff 3 erhält als Neubau von TUI Cruises den Deutschen Kreuzfahrtpreis als „Schiff des Jahres 2015„. Gemeinsam mit der Redaktion des Koehlers Guide Kreuzfahrt wird die begehrte Auszeichnung jährlich vergeben. Die Preisverleihung fand am Montagabend im Rahmen des Jahrestreffen der CLIA Europa und CLIA Deutschland statt. Dabei versammelte der Dachverband der europäischen Kreuzfahrtindustrie das „Who is Who“ der Branche im Theater im Hafen in Hamburg.

„Mit der Mein Schiff 3 haben wir uns für ein Schiff entschieden, das für den deutschen Markt geplant und gebaut wurde. Es ist die konsequente Weiterentwicklung des Wohlfühl-Konzeptes von TUI Cruises und punktet mit den vielen Inklusiv-Leistungen“, betont Oliver P. Mueller, Chefredakteur und Herausgeber des Jahrbuchs aus Koehlers Verlagsgesellschaft. „Das Schiff setzt Maßstäbe in seinem Segment. Weniger Kreuzfahrt-Rituale, eine legere Atmosphäre und gastronomische Vielfalt kennzeichnen das neue Konzept an Bord.” Die Mein Schiff 3 überzeugt zudem mit der Kabinen-Vielfalt und außergewöhnlichen Suiten-Konzepten.

Weitere Preisträger wurden in den Kategorien Restaurant, Spa & Wellness, Familienfreundlichkeit, Routenvielfalt, Unterhaltung und Produktinnovation ausgezeichnet. Den Sonderpreis Fluss erhält 2015 die Reederei A-Rosa, Hafen des Jahres ist Barcelona und die Destination 2015 Vietnam.

Gemeinsam mit der Atlantic Alliance, dem Zusammenschluss westeuropäischer Kreuzfahrthäfen, wird zusätzlich die Reederei gewürdigt, die mit ihren Schiffen eine besondere Engagement in diesem
interessanten Fahrtgebiet zwischen Lissabon und Hamburg vorweisen kann. Preisträger 2015: Crystal Cruises mit seinen Schiffen Crystal Symphony & Crystal Serenity.

Die Preisträger 2015

  • Mein Schiff 3: Schiff des Jahres
  • Crystal Cruises: Sonderpreis Atlantic Alliance
  • A-Rosa: Sonderpreis Fluss
  • Barcelona: Hafen des Jahres
  • Vietnam: Destination des Jahres
  • AIDA Cruises Rossini: Bestes Restaurant
  • TUI Cruises – Mein Schiff : Bester Spa & Wellnessbereich
  • MSC Cruises: Bestes Familienprodukt
  • Costa Cruises – Neo Collection: Beste Produktinnovation
  • Hapag Lloyd Kreuzfahrten: Beste Routenvielfalt
  • AIDA Cruises: Bestes Unterhaltungsprogramm

Über den Preis

Der Deutsche Kreuzfahrtpreis prämiert jährlich die besten Leistungen der internationalen Kreuzfahrtbranche. Bereits 2008 wurde der renommierte Preis von Oliver P. Mueller, Herausgeber des Kohlers Guide Kreuzfahrt, als „seven seas award“ begründet und erstmals im Rahmen der Kreuzfahrtmesse „Seatrade“ in Miami präsentiert . Seit 2011 wird der Award nun gemeinsam mit der Redaktion von Kohelers Guide Kreuzfahrt unter dem neuen Namen „Deutscher Kreuzfahrtpreis“ verliehen.

Über Koehlers Guide Kreuzfahrt 2015 – Kreuzfahrtträume

Was ist das richtige Schiff für mich? Wo liegen die schönsten Destinationen? Welche neuen Schiffe gibt es? Koehlers Guide Kreuzfahrten 2015 beantwortet diese und andere Fragen und bietet Tipps und Tricks rund um das Thema Kreuzfahrt auf den Meeren oder Flüssen dieser Welt. Der Guide ist das Standardwerk für Neueinsteiger und Kreuzfahrt-Fans gleichermaßen.

Auf über 330 Seiten bietet der brandneue Koehlers Guide Kreuzfahrten 2015 geballte Information und spannende Reportagen von renommierten Autoren. Dazu die bewährte Übersicht der Hochseeschiffe mit Sterne-Bewertungen und den wichtigen Daten und Fakten zur schnellen Orientierung. Der perfekte Begleiter für das Kreuzfahrtjahr 2015! Erscheinungstermin ist im November 2014 und ist für 15,95€ zu erwerben.

Über Oliver P. Mueller

Oliver P. Mueller gehört zu den international bekannten Kreuzfahrtexperten. Den Journalist und Buchautor mit Heimathafen Hamburg hat seit frühester Jugend auf sehr unterschiedlichen Schiffen die ganze Welt bereist. Heute blickt auf über 30 Jahre Hochsee-Erfahrung zurück und verbringt jedes Jahr über 100 Tage an Bord. Abgelegene Ziele wie Galapagos und St. Helena faszinieren ihn ebenso, wie die Begegnungen mit Menschen an Bord.

Vor über zehn Jahren hat er das Bewertungssystem für Kreuzfahrtschiffe entwickelt und mit einem Team von Fachjournalisten eine der umfangreichsten Datenbanken aufgebaut. Seine spannenden Reportagen, fundierten Analysen und Schiffsbewertungen erscheinen in Tageszeitungen, Magazinen und dem alljährlich erscheinenden Standardwerk Koehlers Guide Kreuzfahrt. Neben seiner publizistischen Arbeit berät er Reedereien und die maritime Branche bei Produkt-, Marketing und Vertriebsthemen.
*Die europäische Kreuzfahrtindustrie zu Gast in Hamburg*

CLIA Europe Annual Dinner 2014

Der europäische KrCLIA Annual Dinner 2014 inklusive Verleihung des deutschen Kreuzfahrtpreiseseuzfahrtverband Cruise Lines International Association (CLIA Europe) lud am 27. Oktober zum Jahresessen nach Hamburg ein. Im festlichen Ambiente des Skyline Restaurants gegenüber den Hamburger Landungsbrücken und der Hafencity genossen rund 120 Gäste aus der Kreuzfahrtbranche – darunter zahlreiche Vertreter von Mitgliedsreedereien, Partnerunternehmen und
Medien – den spektakulären Blick auf die Hamburger Skyline. Die Veranstaltung wird immer von einer nationalen Vertretung von CLIA Europe ausgetragen. In diesem Jahr war erstmals CLIA
Deutschland Gastgeber und Organisator. Das Jahresessen dient dem persönlichen Austausch von Brancheninsidern und dem Ausbau des Branchennetzwerks.

„Für uns ist es Lob und Ansporn zugleich, dass CLIA Deutschland das Jahrestreffen der europäischen Kreuzfahrtbranche bereits eineinhalb Jahre nach seiner Gründung in Hamburg ausrichten durfte. Kreuzfahrten sind in den vergangenen Jahren hierzulande überdurchschnittlich stark gewachsen. Und wir sind zuversichtlich, dass Deutschland 2014 zur größten Kreuzfahrer-Nation Europas aufsteigen wird“, sagte Michael Ungerer, Chairman von CLIA Deutschland und Präsident von AIDA Cruises, der durch den Abend führte.

Der deutsche Kreuzfahrtmarkt ist nicht nur einer der wichtigsten Quellmärkte. Der Standort Deutschland trägt auch viel zum Erfolg der gesamten Industrie bei: „Weltweit profitiert die Kreuzfahrtindustrie von dem Know-how aus Deutschland – etwa im Bau von Kreuzfahrtschiffen, aber auch bei dem Fachpersonal, den verlässlichen Produkten und den für die Kreuzfahrt zentralen Dienstleistungen.“, sagte Helge Grammerstorf, National Director von CLIA Deutschland.

„2014 wird mit rund 600.000 Passagieren und 190 Schiffsanläufen das bislang beste Kreuzfahrtjahr für Hamburg. Die ganze Wirtschaft Hamburgs profitiert von dieser beeindruckenden Entwicklung: Werften, Zulieferbetriebe, lokaler Tourismus, Gastronomie, Sicherheitsdienstleister. In Hamburg gibt es mehr als 1.400 Beschäftigte in der Branche. Zusammen erwirtschaften sie rund 270 Millionen Euro für unsere Wirtschaft”, so Frank Horch, Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation in Hamburg.

Auf europäischer Ebene steht CLIA Europe in engem Kontakt zur EU-Kommission und dem EU-Parlament. „Wir setzen uns als Kreuzfahrtverband für die Verbraucher, den Umweltschutz, einen soliden
Arbeitsmarkt und nachhaltiges Wachstum für die Kreuzfahrtindustrie in Europa ein. Unser Engagement im Hinblick auf die Überarbeitung des Visakodex, die EU-Richtlinie zu schwefelarmen Schiffstreibstoffen und die neue Strategie der EU-Kommission für mehr Wachstum und Beschäftigung im Küsten- und Meerestourismus sind nur ein paar ausgewählte Beispiele dafür“, sagte Pierfrancesco Vago, Chairman von CLIA Europa und Executive Chairman von MSC Crociere.

Die Veranstaltung begann für die Gäste mit dem Besuch der modernisierten Nautischen Zentrale, die den gesamten Schiffsverkehr im Hamburger Hafen überwacht und koordiniert. Am Anleger Hafentor
begrüßte ein Schifferklavier-Spieler die Gäste und mit dem regelmäßig verkehrenden Barkassen-Shuttle wurden die Gäste zum Skyline Restaurant gefahren. Das Abendessen wurde musikalisch begleitet durch das Trio Gomes und zwei ABBA Show Acts. Bei persönlichen Gesprächen fand das „CLIA Europe Annual Dinner 2014“ schließlich seinen Ausklang.

Über die Cruise Lines International Association

CLIA Deutschland ist die deutsche Vertretung der Cruise Lines International Association (CLIA), dem weltweit größten Verband der Kreuzfahrtindustrie mit Vertretungen in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australasien. CLIA Deutschland sitzt in Hamburg und vertritt seit der offiziellen Gründung im März 2013 die Interessen aller in Deutschland tätigen CLIA-Mitgliedsreedereien gegenüber regulatorischen und gesetzgebenden Entscheidungsträgern, NGOs und den Medien. Zentrale Themen sind u. a. Umwelt und Nachhaltigkeit, Häfen und Infrastruktur, Verbraucherangelegenheiten und Marktforschung. Neben den elf im deutschen Kreuzfahrtmarkt aktiven Mitgliedsreedereien zählen ebenfalls Reiseveranstalter, Hafenbehörden, Reisedestinationen und zahlreiche weiteren Geschäftspartner der Kreuzfahrtindustrie zu den Mitgliedern. Darüber hinaus unterstützt CLIA Deutschland den Dachverband CLIA Global in der nationalen Umsetzung der europäischen und weltweiten CLIA-Standards.

[db]

ack_deutscher_kreuzfahrtpreis_2015

ack_clia_europe_annual_dinner_pierfrancesco_vago

ack_clia_europe_annual_dinner_senator_frank_horch

ack_ clia_europe_annual_dinner_restaurant

Freunde, ich würde mich über ein „Gefällt mir“ bei Facebook sehr freuen. Wer meinen RSS-Feed oder den Newsletter abonniert, mir bei Twitter folgt oder auf Google-Plus kontaktiert, bleibt immer auf dem Laufenden! :)