Deck 13

Darum verzichten Kreuzfahrtschiffe auf das 13. Deck

Ihr verbindet Deck 13 mit Unglück und leidet unter der abergläubischen Angst vor der Zahl 13 namens Triskaidekaphobie? Dann ergeht es euch wie vielen anderen Menschen auf der Welt. Diese weit verbreitete Phobie geht soweit, dass viele Reedereien das 13. Deck auslassen. Doch warum verzichten viele Reedereien auf das 13. Deck an Bord ihrer Kreuzfahrtschiffe? Diese und viele weitere Fragen gehe ich in diesem Artikel auf den Grund.

Inhalt

Deck 13

Bild: Celebrity Cruises

Aberglaube Zahl 13

Viele Deutsche halten die Zahl 13 für eine Unglückszahl. Doch warum steht die Zahl 13 für Pleiten, Pech und Pannen? Es gibt viele verschiedene Gründe und Annahmen, die für ein Unglück der Zahl sprechen. Bereits in der Bibel steht die Zahl 13 für die 13. Person beim Abendmahl und symbolisiert den Verräter Judas. Darüber hinaus hieß die Zahl 13 früher ein „Dutzend des Teufels“.

Ein weiterer Grund der Unglückszahl 13 ist das 13. Jahrhundert. Dieses Jahrhundert ist Sinnbild für Pech, Kreuzzüge und Leid. Doch in einigen Ländern zählt die Zahl 13 als Glückszahl. So symbolisiert die Zahl 13 im Judentum den Namen Gottes.

Alle Reedereien ohne Deck 13 im Überblick

Besonders bei Kreuzfahrten ist der Aberglaube der Unglückszahl 13 tief verankert. Aufgrund des weit verbreiteten Aberglaubens lassen viele Reedereien das Deck 13 aus. Stattdessen benennen die Reedereien das 13. Deck Deck 14. Welche Reedereien direkt vom zwölften auf das 14. Deck springen und auf die Unglückszahl 13 verzichten, findet ihr hier im Überblick:

Deck 13 an Bord der Mein Schiff Flotte von TUI Cruises

Die abergläubische Tradition spiegelt sich ebenfalls bei der Mein Schiff Flotte von TUI Cruises wider. Die Reederei TUI Cruises nimmt Rücksicht auf Menschen, die der Zahl 13 skeptisch oder ängstlich gegenüberstehen. Die Nummerierung der Decks springt auf der Mein Schiff Flotte vom zwölften direkt auf das 14. Deck. Auch gibt es keine Kabinen mit der Nummer 13 an Bord der Mein Schiffe. Diese dienen als Serviceraum. So befindet sich auf dem dritten Wohlfühlschiff von TUI Cruises neben den Kids Clubs ebenfalls die Außenalster Bar und die Überschau Bar auf Deck 14.

Screenshot: TUI Cruises

Deck 13 bei AIDA Cruises

AIDA Cruises musste beim ersten Schiff der Flotte noch nicht entscheiden, was mit dem 13. Deck geschieht. Denn das erste Schiff AIDAcara verfügt über elf Decks. Ein Deck mehr haben AIDAvita und AIDAaura. Das Kreuzfahrtschiff AIDAdiva war das erste der AIDA Flotte, welches über 13 Decks verfügt. Über dem Pooldeck lädt nicht Deck 13 zum Sonnenbaden und Wellness ein. Direkt im Anschluss des zwölften Decks kommt Deck 14. Hier befindet sich neben der Wellness Oase, das Sonnendeck und das Sportaußendeck inklusive Joggingparcours.

Deck 13

Screenshot: AIDA Cruises

Deck 13 bei Costa Kreuzfahrten

Spätestens beim Untergang der Costa Concordia am 13. Januar 2012 fühlten sich Abergläubische mit ihren Vorstellungen rund um die Zahl 13 bestätigt. Auf den Costa Kreuzfahrt Schiffen gibt es wie bei AIDA Cruises und TUI Cruises kein 13. Deck. Das 14. Deck folgt direkt nach dem zwölften. So gibt es auf Deck 14 Millenium Star an Bord der Costa Diadema ein Wellness- und Fitnessbereich. Neben dem Mehrzwecksportplatz finden Passagiere im Samsara Spa Erholung und Entspannung.

Deck 13

Screenshot: Costa Crociere S.p.A

Deck 13 bei Celebrity Cruises

Viele Schiffe der Reederei Celebrity Cruises sind bis zum zwölften Deck ausgestattet. Doch gibt es bei Celebrity Cruises Schiffe, die mehr als zwölf Decks besitzen. So verfügt die Celebrity Reflection über 16 Decks. Allerdings verzichtet die Reederei auf das 13. Deck und springt sofort auf das 14. Deck. So befindet sich auf der Celebrity Reflection nach dem zwölften Resort Deck direkt das Lido Deck 14. Neben Pools ist das 14. Deck mit der Pool-Bar und dem SPA Café ausgestattet.

Deck 13

Screenshot: Celebrity Cruises

Reedereien mit 13. Deck an Bord ihrer Schiffe

Bei einigen anderen Reedereien sieht es anders aus. Neben den Reedereien, die auf das 13. Deck verzichten, gibt es Reedereien, die ein 13. Deck besitzen. So sind die Schiffe der italienischen Reederei MSC Kreuzfahrten mit einem 13. Deck ausgestattet. In Italien gilt die Zahl 17 vielmehr als Unglückszahl. Aus diesem Grund lässt die Reederei statt Deck 13 das Deck 17 aus.

Eine weitere Ausnahme ist die Reederei Royal Caribbean International. Einige Schiffe der Reederei sind mit einem Deck 13 versehen, andere nicht. Sofern das 13. Deck öffentliche Bereiche aufweist, ist das Deck mit der Zahl 13 benannt. Befinden sich Passagierkabinen auf dem Deck, lautet die Benennung des 13. Decks Deck 14.

Alle Reedereien mit Deck 13 an Bord findet ihr hier im Überblick:

Fazit – Aberglaube auf Kreuzfahrt

Viele Menschen sind abergläubisch. Neben dem verflixtem siebten Jahr glauben viele Menschen ebenfalls an das Unglück der Zahl 13. Da viele Menschen vor der Zahl 13 Ehrfurcht haben, verzichten viele Reedereien auf ihren Kreuzfahrtschiffen auf Deck 13. Nach dem zwölften Deck folgt direkt Deck 14. Doch ist das Auslassen des 13. Decks ein cleverer Schachzug. Aufgrund der Namensgebung der Deckanzahl wirken die Schiffe auf den ersten Blick größer. Darüber hinaus fühlen sich viele Passagiere an Bord von Kreuzfahrtschiffen wohler, wenn es kein 13. Deck gibt.

Was meint ihr? Alles Hokuspokus oder findet ihr es gut, dass viele Schiffe auf das 13. Deck verzichten? Schreibt mir eure Meinung gerne in den Kommentaren.