Costa Kreuzfahrten Neuigkeiten 2018: Reederei verkauft Costa neoClassica und holt Costa Victoria zurück

Ab dem 30. März 2018 bietet die Costa Victoria erneut regelmäßige Kreuzfahrten im Mittelmeer an. Seit 2012 war das Schiff im asiatischen Raum unterwegs, Costa Kreuzfahrten bediente als erste Reederei weltweit den lokalen Markt in China.

Ab Sommer 2018 bietet die Costa Victoria eine einwöchige Reiseroute zu den Inseln der Balearen an. Die Route führt nach Savona, Olbia, Menorca, Ibiza (inklusive Overnight), Palma de Mallorca und Tarragona (ebenfalls inklusive Overnight). Darüber hinaus gibt es für die Gäste dieser Route unter anderem die Möglichkeit, die einzigartige „PortAventura World“ inklusive des Themenparks „Ferrari-Land“ zu entdecken. Die Costa Victoria ist somit auf einer der beliebtesten Routen im Mittelmeer unterwegs. Ursprünglich war für diese Route die Costa neoRiviera vorgesehen.

Costa Kreuzfahrten vergrößert die Flotte, trotz Verkauf der neoClassica

Ab Anfang 2019 stellt das italienische Traditionsunternehmen sukzessive vier neue Schiffe in Dienst. Mit der Flottenerweiterung durch zwei neue Schiffe für Costa Crociere und zwei neuen Schiffen für Costa Asia baut Costa seine Position im europäischen und asiatischen Raum weiter aus. Im Zuge dieser Flottenerneuerung wird die Costa neoClassica, eines der am längst dienenden Schiffe von Costa, ausgeschifft. Mit dem Ende der Saison zwischen Indien und den Malediven wird das Schiff mit 10. März 2018 nicht mehr Bestandteil der Costa Flotte sein.

Ab Juni 2018 wird stattdessen die Costa neoRiviera auf einer einwöchigen Reiseroute zu den griechischen Inseln, mit Bari als Heimathafen, unterwegs sein. Costa Kreuzfahrten wird in den kommenden Wochen alle Gäste, die bereits Reisen auf der Costa neoRiviera oder der Costa neoClassica gebucht haben, sowie die Reisebüros entsprechend informieren. Bevor die Costa Victoria ihre Reiseroute im Mittelmeer antritt, wird sie in der „Chantier Naval de Marseille“ Werft einer grundlegenden Erneuerung unterzogen.

[db]

Costa neoClassica (c) Costa Kreuzfahrten

 

Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben