Costa Deliziosa Weltreise

Start zur 115-tägigen Weltreise zur Südhalbkugel

Heute am 6. Januar 2015 startet die Costa Deliziosa von Costa Kreuzfahrten ihre 115-tägige „Around-the-World-Kreuzfahrt“. Von Savona in Italien bricht das Schiff zu ihrer Weltreise auf. Bis zum 1. Mai 2015 werden dabei fünf Kontinente entdeckt und die sieben Weltmeere befahren – Genau wie die großen Seefahrer der Geschichte! Diese Kreuzfahrt wurde entwickelt, um die Erwartungen erfahrener und kreuzfahrtbegeisterter Gäste zu erfüllen. Sie erwartet auf dieser Reise eine einzigartige Erfahrung, bei der sie 40 Zielhäfen und 18 Länder entlang der Route besuchen und insgesamt 61.694 Seemeilen zurücklegen.

Costa Deliziosa Weltreise mit vielen neuen Eindrücken

In Folge ihres großen Erfolges wurde die Weltreise ein Meilenstein für das italienische Unternehmen Costa. Die große Neuerung bei der diesjährigen Around-the-World-Kreuzfahrt liegt in der Route. Das Schiff wird die Südhalbkugel entdecken und wundervolle Orte wie Brasilien, Argentinien, Tierra del Fuego, Kap Hoorn, Chile, die Osterinseln, Polynesien, Neuseeland, Australien, Mozambik, Südafrika und Namibia besuchen. Um die fantastische Reise der Costa Deliziosa von Zuhause aus zu verfolgen, können Besucher die Website von Costa Kreuzfahrten besuchen und sich live mit 2 Webcams verbinden lassen, die an Bord des Schiffes installiert sind.

Für den 14. September 2015 ist die Abfahrt der zweiten Around-the-World-Kreuzfahrt an Bord der Costa Luminosa, dem Schwesterschiff der Costa Deliziosa, geplant, die bis zum 21. Dezember 2015 (98 Tage) dauern wird. In diesem Fall führt die Reiseroute über Frankreich, Spanien, die Karibik, Mexiko, die Vereinigten Staaten, Neuseeland, Australien, China, Indien und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Feierlicher Abschied

Um das Auslaufen der Costa Deliziosa heute zu feiern, sind zahlreiche Festivitäten am Hafen und auf dem Schiff geplant. Die Terminals von Palacrociere Kreuzfahrten in Savona werden mit gelben und blauen Luftballons und stimmungsvollen Bildern dekoriert. Um an das Auslaufen der großen Kreuzfahrtschiffe der Vergangenheit zu erinnern, wird während des Auslaufens ein Blasorchester spielen. Die Gäste werden die Faszination dieser besonderen Atmosphäre der legendären Reisen nach Übersee spüren und an Bord von „Christopher Columbus“ und „Queen Isabella“ willkommen geheißen.

Auch in Marseille und Barcelona, den beiden Häfen der Costa Deliziosa Weltreise, die auf Savona folgen, werden eigens Veranstaltungen mit Live-Musik und Sail-Away-Partys stattfinden. Eine besondere Auswahl internationaler Künstler wird auf den verschiedenen Abschnitten der Reise auftreten und unterhaltsame Live Shows darbieten: von Akrobaten zur Flamenco-Show; von der Beatles-Tribute-Band zu Tangogruppen; vom Bauchredner zu Folkloreshows.

Die organisierten Landausflüge entlang der Reiseroute machen die Around-the-World-Kreuzfahrt zu einem einzigartigen und unvergesslichen Erlebnis. Während der Reise haben Gäste die Möglichkeit die atemberaubenden Landschaften des Perito-Moreno-Gletschers in Patagonien zu entdecken, das Naturschutzreservat für Pinguine auf der Insel Magdalena zu bewundern, in Papeete zu schnorcheln, während des dreitätigen Aufenthalts in Sydney die Pinnacles Desert in Perth, die Blue Mountains und den geheimnisvollen Monolithen des Ayers Rock zu besuchen und den Reiz eines Helikopterflugs über die drei Buchten in Kapstadt zu erleben.

Costa Deliziosa Weltreise – Die Welt in Etappen bereisen

Diese besondere Reise ist in drei Etappen unterteilt. Costa bietet den Gästen so die Möglichkeit auch später noch zuzusteigen oder nur einen Teil mitzuerleben. Die erste Etappe dauert 40 Tage. Von Savona geht es über den Atlantischen Ozean nach Südamerika mit Stopps unter anderem in Brasilien und Argentinien bis nach Valparaiso in Chile. Von dort startet die zweite Etappe und führt für 28 Tage über Französisch-Polynesien und die Tonga-Inseln nach Neuseeland und Australien. Die dritte und letzte Etappe dauert 47 Tage. Die Gäste gehen in Sydney an Bord und fahren über Mauritius, Südafrika, Namibia, die Kanaren, Spanien und Frankreich zurück nach Savona.

Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben