AIDAprima Kunstwerk: Feliks Büttner gestaltet besonderes Meisterwerk

ack_aida_aidaprima_jungfernfahrt_shanghaiDer Rostocker Künstler Feliks Büttner hat für das neue Kussmundschiff AIDAprima ein großformatiges AIDAprima Kunstwerk angefertigt, dass man nun im Ausstellungsraum der AIDA Partnergalerie AURIGA im Rostocker Fischereihafen bewundern kann. Das 2,30 Meter  mal 2,70 Meter große Bild auf Deck 7 bildet dabei eine „erzählerische Wand“.

AIDAprima Kunstwerk von Feliks Büttner

Feliks Büttner ist nicht nur bei der traditionellen AIDA Bemalung des Schiffsrumpfes involviert. Auch bei der Innenausstattung des Schiffes hat der Künstler seine Finger im Spiel! Wie seit fast zwei Jahrzehnten, in denen der Rostocker Maler und Grafiker die markenstiftende künstlerische Gestaltung aller AIDA Schiffe begleitet hat.

Das große Thema des neuen Bildes ist die Welt von AIDA, sagt Feliks Büttner. Alle Motive ranken um den erlebnisreichen Urlaub an Bord und die Gäste, die genießen, sich erholen, reisen und entdecken. Die vertrauten AIDA Elemente Mond, Mund und Augen dominieren das 2015er Werk. Er habe sich aus den vielen für AIDA bisher geschaffenen Kunstwerken die gelungensten Motive „ausgeschnitten“ und damit ein „neues Bild komponiert“. So wie AIDAprima mit dem neuen Urlaubskonzept als ganzjährige Destination viele Erfahrungen und Erfolgskonzepte von AIDA Cruises auf sich vereint.

Mit der räumlichen Trennung zum Schiffsneubau im japanischen Nagasaki geht Feliks Büttner entspannt um. Er habe in der langjährigen Zusammenarbeit mit AIDA Cruises gelernt, in „Schiffskategorien zu denken“. Da das neue großformatige Bild künftig an einer leicht geschwungenen Wand hängen wird, ist die Leinwand dreigeteilt. Auch erleichtert das den Transport auf die Werft in Japan. Bevor es dort jedoch seinen Platz auf Deck 7 einnehmen wird, ist es am 17. Mai 2015 erstmals in der Rostocker Kunsthalle zu sehen. An diesem Tag wird anlässlich des 75. Geburtstages von Feliks Büttner eine Retrospektive seines Schaffens unter dem Titel „Viermal 75“ eröffnet. Die langjährige Zusammenarbeit mit AIDA Cruises nimmt darin breiten Raum ein.

In den letzten Wochen hatte Feliks Büttner täglich drei bis vier Stunden in der Galerie AURIGA an dem neuen Wandbild für AIDAprima gearbeitet, um „zur rechten Zeit“ das Werk zu vollenden. Darauf bestechen nun die großformatigen Details. Auf einer „erzählerischen Wand“ dürften die einzelnen Bildelemente nicht zu klein geraten, so Feliks Büttner. Ab 1. Oktober 2015, wenn die Jungfernfahrt von AIDAprima im japanischen Yokohama startet, werden sich auf Deck 7 die ersten Gäste am neuen Werk von Feliks Büttner erfreuen. Es geleitet sie direkt zur AIDA Kunstgalerie gleich nebenan, wo noch mehr Werke des fleißigen Künstlers ausgestellt werden und zum Verkauf stehen. Gäste, die eine Urlaubsreise gebucht haben, können sich bereits vor der Reise für hier eine kostenlose Kunstführung bei MyAida anmelden.

[db]

ack_aida_aidaprima_feliks_buettner_kunstwerk

Freunde, ich würde mich über ein „Gefällt mir“ bei Facebook sehr freuen. Wer meinen RSS-Feed oder den Newsletter abonniert, mir bei Twitter folgt oder auf Google-Plus kontaktiert, bleibt immer auf dem Laufenden! :)

Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben