AIDA Studenten beginnen ihre seemännische Grundausbildung auf der "Lissi"

Wer schon immer wissen wollte, was zu einer seemännischen Ausbildung gehört, sollte die nachfolgende Pressemitteilung von AIDA interessiert durchlesen. Auf der „Großherzogin Elisabeth“, kürzer: „Lissi“, lernen zurzeit 24 Studenten das wichtige Handwerk, das für ihre weiterführende Lehre notwendig ist. Ob in den Fachrichtungen Nautik, Schiffselektrotechnik oder Schiffsbetriebstechnik: Diese Ausbildung ist bei AIDA obligatorisch und die wichtigste Basis für eine später Einstellung auf den Kussmundschiffen.

AIDA Studenten stechen mit Segelschulschiff „Großherzogin Elisabeth“ in See

24 Studenten von AIDA Cruises sind am 16. August 2015 von Bremerhaven aus mit dem Segelschulschiff „Großherzogin Elisabeth“ erstmals auf große Fahrt gegangen. Der Ausbildungstörn für die 19 Studenten und fünf Studentinnen der Fachrichtungen Nautik, Schiffsbetriebstechnik und Schiffselektrotechnik endet am 4. September 2015 in Rostock. Im Fahrtrevier Nord- und Ostsee absolvierten die angehenden Seeleute in rund 21 Tagen die seemännische Grundausbildung vor dem ersten Einsatz an Bord der AIDA Flotte. Neben den Studenten von AIDA Cruises sind in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal auch 18 Kadetten von Carnival UK bei dieser Ausbildungsreise dabei.

Der mehrwöchige Praxisexkurs an Bord der „Lissi“ gehört zum umfassenden Ausbildungsprogramm von AIDA Cruises und bereitet die Studenten optimal auf ihr Seefahrtsstudium und ihren ersten Bordeinsatz bei AIDA vor.

„An Bord des Segelschulschiffs erfahren unsere Studenten, wie sich ein Schiff bei Wind und Wetter verhält und erlernen neben Segelsetzen auch nautisches und technisches Basiswissen. Zudem sind Teamgeist und Engagement gefragt. Dies sind ideale Voraussetzungen, um an Bord der AIDA Flotte zu arbeiten“, sagt Daniel Schimmelpfennig, der das Ausbildungsprogramm bei AIDA Cruises betreut. AIDA Cruises kooperiert seit fünf Jahren mit dem Schulschiffverein „Großherzogin Elisabeth“ e.V.

Am 2. und 3. September ging es für die Kadetten mit jeweils 50 AIDA Kollegen aus Rostock auf eine gemeinsame Abendausfahrt auf die Ostsee. Der fünfstündige Törn bot eine entspannte Gelegenheit zu gegenseitigen Kennenlernen. Seit dem 1. September 2015 befinden sich 120 junge Menschen in einer Ausbildung oder einem Studium mit nautisch-technischer Ausrichtung bei AIDA Cruises. Der Marktführer für Kreuzfahrten in Deutschland bietet Fach- und Führungskräften an Bord der Schiffe und an Land attraktive berufliche Herausforderungen. Derzeit beschäftigt das Unternehmen rund 7.000 Mitarbeiter aus 40 Nationen, 6.000 davon an Bord, 1.000 an den Unternehmenssitzen in Rostock und Hamburg. Bis 2020 wird die AIDA Flotte auf 14 Schiffe wachsen.

Auch für das Jahr 2016 bietet AIDA Cruises wieder Bachelor-Studiengänge für die Bereiche Schiffsbetriebstechnik, Nautik und Schiffselektrotechnik an. Weitere Informationen zu Studium und Ausbildung bei AIDA sind verfügbar auf www.aida-jobs.de. Bewerbungen für das kommende Studienjahr sind ab sofort möglich. Habt ihr Interesse? Dann solltet ihr euch so bald wie möglich bewerben! :)

[db]

AIDA Mitarbeiterausbildung auf dem Grossegler „GROSSHERZOGIN ELISABETH“ im Stadthafen Rostock. Foto: Frank Hormann / nordlicht Veroeffentlichung honorarpflichtig!! www.fotoagenturnordlicht.de

AIDA Mitarbeiterausbildung auf dem Grossegler „GROSSHERZOGIN ELISABETH“ im Stadthafen Rostock. Foto: Frank Hormann / nordlicht
www.fotoagenturnordlicht.de

Alle Kommentare (0)

Kommentar schreiben