AIDA rechnet im Jahr 2020 mit 3 Millionen deutschen Kreuzfahrtgästen

2015 haben rund 1,8 Millionen Deutsche eine Kreuzfahrt unternommen, mehr als 800.000 davon an Bord eines der zehn Schiffe der AIDA Flotte. Dass diese erfreulichen Zahlen in den folgenden Jahren weiter wachsen werden ist auch die Meinung von AIDA Präsident Felix Einhorn, der mit der Indienststellung von AIDAprima einen ordentlichen Wachstumsschub anpeilt. Alle weiteren Informationen erhaltet ihr in der folgenden Pressemeldung.

Wachstumsschub für deutsche Kreuzfahrt: 3 Millionen Gäste im Jahr 2020

„Ich rechne fest damit, dass der deutsche Kreuzfahrtmarkt bereits 2020 die Zahl von 3 Millionen Kreuzfahrtgästen in Deutschland erreichen kann und AIDA wird 2016 mit der Indienststellung von AIDAprima auf dem deutschen Kreuzfahrtmarkt einen neuen Wachstumsschub initiieren“, sagte Felix Eichhorn anlässlich der Vorstellung der CLIA Deutschland Studie „Der Hochsee-Kreuzfahrtmarkt Deutschland 2015“ auf der ITB 2016 in Berlin.

In den kommenden Jahren wird alleine Deutschlands führende Kreuzfahrtreederei vier Schiffe einer völlig neuen Generation in Dienst stellen und seine Kapazität verdoppeln. „In unserem Fokus steht die Gewinnung ganz neuer Gästegruppen für einen Urlaub an Bord. Wir wollen, wenn es um Urlaub in Deutschland geht, nicht nur „The First Choice“ für Kreuzfahrten bleiben. Mit unserer Vielfalt an Angeboten und Produktinnovationen sind wir für viele landbasierte Urlaubsformen eine attraktive Alternative“, ist Felix Eichhorn überzeugt.

AIDAprima, das elfte Mitglied der AIDA Flotte, wird am 7. Mai 2016 als glanzvoller Höhepunkt des 827. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG getauft. Bereits ab dem 30. April 2016 ist die Hansestadt erstmals ganzjährig Start- und Zielhafen für siebentägige Rundreisen zu den schönsten Metropolen Westeuropas wie London, Paris, Brüssel oder Amsterdam.

Alle weiteren Infos zu AIDA und dem AIDA-Neubau AIDAprima gibt es auf aida.de.

AIDAprima Außenansicht © AIDA

Deine Meinung?