Solo auf Kreuzfahrt: Reedereien reduzieren die Zuschläge für Einzelkabinen oder bieten Extras für Singles

Die Nachfrage nach Kreuzfahrten steigt – immer mehr Menschen wollen auf dem Schiff Urlaub machen… Aber immer mehr Deutsche leben auch allein. Die Zahl der Bürger, die in einem Single-Haushalt leben, steigt. Wer allein die Sieben Weltmeere erkunden will, muss tief in die Tasche greifen. Teils verdoppelt sich der Reisepreis, wenn das zweite Bett ungenutzt bleibt. Viele Reedereien reagieren auf den Trend und kommen mit zusätzlichen Angeboten oder reduzierten Preisen ihren Single-Gästen entgegen. In einer kürzlich veröffentlichten Meldung ermöglicht kreuzfahrten.de einen Überblick über das Thema.

a_kreuzfahrt_single_solo

Um Kreuzfahrten auch für Singles attraktiv zu machen, reduzieren viele Reedereien die Zuschläge, verzichten auf manchen Routen sogar ganz auf den Extrapreis oder bieten sogar spezielle Kabinen nur für Alleinreisende an.

Bei AIDA kostet der Einzelkabinen-Zuschlag üblicherweise 70 Prozent Aufpreis. Immer wieder reduziert die Reederei diesen Preis jedoch erheblich. Hier solltet ihr also wachsam sein. Auch ich werde euch immer wieder auf günstige Single-Kreuzfahrten hinweisen. Auf dem Clubschiff ist es jedenfalls nicht schwer, Anschluss zu finden. Das bunte Sport- und Fitnessprogramm, die vielen Restaurants und Bards oder bei den Abendshows kommt man eigentlich immer ins Gespräch. Auch bei Kennenlerntreffs und Poolpartys fallen Hürden.

Gäste von Azamara Cluib Cruises müssen nur 25 Prozent Zuschlag zahlen und freuen sich über einen Single-Treff.

a_kreuzfahrt_solo_singleBei Norwegian Cruise Line richtet man sogar extra Single-Kabinen ein. Auf der Norwegian Epic warten 128 dieser Studios auf euren Besuch, falls ihr allein reisen wollt. Mit der Schlüsselkarte habt ihr dann sogar Zugang in eine Lounge, die nur für Singles vorbehalten ist. Ruhe, Entspannung und schönes Kennenlernen ist hier garantiert.

MSC Kreuzfahrten hat ein Herz für Kinder: Auf ausgewählrten Strecken entfällt der Zuschlag, wenn Kinder mitreisen und 60 Prozent des Erwachsenen-Preises zahlen.

Mit 50 Prozent Aufschlag müsst ihr auf den regulären Strecken von Costa Kreuzfahrten rechnen. Manchmal gibt’s auch hier Rabatte.

Bei Passat Kreuzfahrten beläuft sich der Zuschlag auf 20 Prozent des Reisepreises. Bei Single-Cocktails an der Bar kommen die Passagiere untereinander in Kontakt.

Royal Caribbean International verlangt 75 Prozent des Preises für eine zweite Person und bietet mit Partys die Möglichkeit für Alleinreisende, mit anderen ins Gespräch zu kommen.

Auf der legendären Queen Mary 2, dem Luxusliner von Cunard, und ihren Schwesterschiffen fallen 50 Prozent Einzelkabinen-Zuschlag an.

Wenn es in den Norden gehen soll und Hurtigruten in Frage kommt, kann sich freuen: Auf ausgewählten Routen, zu bestimmten Zeiten entfällt der Zuschlag komplett! Die Post- und Expeditionsschiffe sind beliebt! Immer mehr Kreuzfahrt-Urlauber wollen Norwegen entdecken.

Auch die anderen Expeditionsschiffe – etwa die von Hapag-Lloyd-Kreuzfahrtschiff– bieten das Entdecken fremder Welten extrem günstig an. Wer mit der MS Bremen oder der MS Hanseatic in See sticht, zahlt keinen Zuschlag.

Auch das Traumschiff, die MS Deutschland, ist in dieser Hinsicht nicht überteuert: 35 Prozent beträgt der reguläre Zuschlag, der auf einigen Routen jedoch nicht in Rechnung gestellt wird. Host oder Hostess laden hier zu verschiedenen Veranstaltungen ein. Shuffleboard, Schach, Bridge oder ein Tanz im Salon… Hier muss niemand allein bleiben.

 

 

Deine Meinung?