Mit der Mein Schiff 3 von Kiel nach Hamburg auf der Family & Friends Tour: Noch vor der Taufe auf dem ersten Neubau von TUI Cruises!

Die Mein Schiff 3 von TUI Cruises habe ich an diesem Wochenende bei einer munteren Mini-Kreuzfahrt von Kiel nach Hamburg kennen gelernt. Meine Freunde vom Hamburger Anckelmannsplatz hatten mich eingeladen, bei der „Family & Friends“-Tour mit an Bord zu kommen. Ein Schiff voller Freunde – eine tolle Vorstellung. Und in der Tat zeigten sich Reederei, Crew und natürlich das Schiff selbst von der jeweils allerbesten Seite. Der erste Neubau von TUI Cruises setzt neue Maßstäbe und doch bleibt sich TUI Cruises treu und beherzigt das Credo von Boss Richard J. Vogel, dass man an Bord vor allem eines können muss: sich wohlfühlen!

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_01

Kiel: Mein erster Blick auf die Mein Schiff 3.

Die Mein Schiff 3 ist fast 300 Meter lang, 35 Meter breit und hat einen Tiefgang von rund acht Metern. Es ist das bisher größte Schiff der Reedereien und obwohl andere Reedereien bei annähernd 100.000 Bruttoregistertonnen durchaus Platz für bis zu 3.500 Passagiere einplanen, geht’s bei TUI Cruises gemütlicher zu. Wenn alle Kabinen (mit zwei Personen) ausgebucht sind, tummeln sich 2.500 Passagiere auf 15 Decks. Und ich kann euch sagen: das verläuft sich ganz schön. Denn auf sagenhaften 17.800 Quadratmetern Außendecks, am 25 Meter langen Pool im Außenbereich oder am Innenpool kommt man sich niemals vor wie in einer Sardinenbüchse. Die Bedenken gegenüber großen Schiffen – sie scheinen bei diesem Kreuzer wirklich unbegründet zu sein! Alles gut! Wirklich!

Rund 1.000 Mann Besatzung – etwa zur Hälfte von der Mein Schiff 1 oder der Mein Schiff 2 abgezogen, um die neuen Kolleginnen und Kollegen (teils) einzuarbeiten – kümmern sich rund um die Uhr um das Wohl der Gäste. Noch vor der Taufe der Mein Schiff 3 am Donnerstag, 12. Juni 2014, in Hamburg, an Bord kommen zu dürfen, hat mich sehr gefreut. Noch schöner, dass ich die Mein Schiff 3 auch noch an drei Tagen erleben konnte.

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_18Mein erster Eindruck von außen: Chic! Echt schön… Und: So viele Balkons! In der Tat ist es so, dass die Balkonkabine auf der Mein Schiff 3 wohl als der Standard bezeichnet werden kann. Kaum Innenkabinen – und dafür fast alles mit Aussicht. So gefällt uns das. 920 Balkonkabinen – und eine davon war für drei Tage meine. TUI Cruises hat mich auf Deck 10, in unmittelbarer Nähe der Helene Fischer Suite untergebracht, die allerdings noch „under construction“ war. Handwerker eilten hinein, eilten hinaus. Man darf gespannt sein, wie dieses gute Stück der Kapitän-Suiten später aussehen wird. Zwei solche Mega-Kabinen sind auf der Mein Schiff 3 zu finden. In einer von zehn Himmel und Meer Suiten könnt ihr einziehen und habt dann gewissermaßen euer eigenes, privates Sonnendeck in der zweiten Etage. Eine Kabine mit eigener Treppe und raumhohen Fenstern?! Wer träumt nicht davon?!

Meine Kabine ist die 10007. So viel blau! So viel Platz. Sie ist wunderschön. Recht lang gezogen. Ausreichend Platz im Bad: Dusche, Spiegel, WC… Alles perfekt! ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_03Wie könnte es auch anders sein!? Viel Stauraum für Socken und mehr… Zwei große Schränke, viele zusätzliche Fächer über dem Bett und am Schreibtisch: Wer hier Platzprobleme hat, dem ist wohl nicht zu helfen. Das Bett ist recht hart und muss wohl noch etwas eingelegen werden, das Sofa groß und breit (könnte problemlos ein dritter Passagier drauf nächtigen) und der Balkon wirkt deutlich größer als auf der Mein Schiff 1. Was auffällt: die Höhe! Über Kiel hat man eine Aussicht, die ihresgleichen sucht. Vier Steckdosen sorgen in der Kabine dafür, dass in Sachen Ladestrom keine Knappheit aufkommt. Und: Internet ist sogar auf der Kabine verfügbar! Einfach mit Name, Kabinennummer und Kennwort (Geburtstag bestehend aus Tag und Monat) eingeben – und sofort kann man auswählen, ob man surfen möchte.

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_17Der erste Eindruck vom Schiff? Atemberaubend! Es riecht unglaublich neu! Wie bei einem Neuwagen merkt man auch hier, dass die Mein Schiff 3 nur wenige Tage alt ist. Bis ins kleinste Detail wurde auf alles geachtet. Wer einen Fahrstuhlknopf betätigt, bekommt nicht nur mit dem üblichen Signal über der Tür angezeigt, dass der Fahrstuhl da ist – sondern die gesamte Deckenbeleuchtung vor der betreffenden Tür beginnt, blau zu blinken. Mein erster Anlaufpunkt, nachdem ich die Kabine bezogen habe: die Außenalster Bar am Heck des Schiffs. Auf dem Weg dorthin lerne ich bereits das halbe Schiff kennen. Im Pool ist noch kein Wasser. Schade – aber Sicherheit geht vor. Es gibt offenbar noch einige Aspekte zu klären. Der Innenpool: beeindruckend! Steuerbord und Backbord auf der Außenalster Bar müsst ihr unbedingt den Blauen Balkon besuchen! Eine etwa drei bis fünf Quadratmeter große Aussichtsplattform mit Glasboden. Man steht über den Dingen und sieht das Meer und das Promenadendeck unter sich. Leute: Wahnsinn! Ihr solltet aber schwindelfrei sein, denn ihr befindet euch in rund 35 Metern Höhe über dem Meer.

Mein Bummel über die Mein Schiff 3 geht weiter: Der Sportplatz beeindruckt mich besonders. Kleine Kinder spielen hier Basketball, während andere Gäste die Outdoor-Kino-Qualitäten testen und mit einem Cocktail in der Hand auf der treppenartigen Tribüne Sonne tanken. Ich finde ja, dass der gegenüberliegende Mega-Screen groß genug ist, während andere dessen Größe kritisierten. Ich denke: hier muss man nicht übertreiben. Die Gäste, die dort sitzen, sehen’s genauso.

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_27Nachdem ich im oberen Bereich des Schiffs – einschließlich X-Lounge und X-Sonnendeck – unsicher gemacht habe, geht’s in das „Meerleben“-Museum auf Deck 5 der Mein Schiff 3 und bin begeistert. Das erste Meeres-Museum an Bord eines Kreuzfahrtschiffs. Auch hier setzt TUI Cruises eben Maßstäbe. Viel Platz, nicht übervoll – einfach schön. Neuer Wall Einkaufsmeile, Bars und Restaurants lasse ich an mir vorbei ziehen, ehe ich in der Diamant Bar am Heck des Schiffs stehe. Ich bin enttäuscht. So groß wurde unter dem Motto „Diamant trifft Perle“ der Diamant am Heck angekündigt – und jetzt sieht alles doch recht unspektakulär aus.

Später habe ich dann meine Meinung revidiert. Denn auf See – und vor allem bei einem Sonnenuntergang im Heck-Bereich – entfaltet der Diamant (eine kantige Glaskonstruktion über drei Decks) seine volle Schönheit. Einfach traumhaft, die Heckwelle hier hinter sich zu sehen!

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_20Weil die Café Lounge (am Diamant) der für Passagiere am weitesten „unten“ liegende Teil des Schiffes ist, wirkt die Aussicht hier besonders schön. Man fühlt sich „nah dran“ und hört dennoch nichts von den Maschinen. Weil man die Heckwelle auch nicht hört – im Gegensatz zur Mein Schiff 1, wo am Heck die AussichtBar zu finden ist und das Wasser manchmal richtig (angenehm) dröhnt – hat man trotzdem das schöne Gefühl, fernab der Dinge zu sein. Nah dran und doch weit weg – Erholung pur. Wer durch das Richard’s Feines Essen Restaurant oder das Surf & Turf Restaurant nach draußen geht, kann um den Diamanten herum gehen und ist auf Deck 5 auch noch nah dran. Dort wartet auch der Champagner Treff auf all’ diejenigen, die prickelnde Brause reizend finden. Ein Treffpunkt für die Sylt-Connection?! Könnte schon sein…

Gegen 18 Uhr laufen wir aus. Und – Überraschung! – neben der Santiano-Melodie spielen Kapitän Kjell Holm und Kreuzfahrtdirektorin Doreen Kümpel auch noch die „Große Freiheit“ von Unheilig. Wie genial! Unbedingt weiter machen! Denn viele TUI Cruises Fans würden die Gänsehaut-Stimmung bei der klassischen Auslaufmelodie sicher vermissen. Mit dieser „Großen Freiheit“ werden auch bei mir Urlaubserinnerungen wach – an unsere Kanaren Kreuzfahrt mit Agadir beispielsweise.

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_29Schnurrend legt die Mein Schiff 3 durch die Kieler Förde in Richtung Norden ab. Gegen 23 Uhr erreichen wir die riesige Brücke über die Ostsee in Dänemark. Viel Platz war da nicht mehr, als das Schiff beherzt unter dem Bauwerk hindurch gleitet. Und ein Kellner schmunzelt: „Die ideale Gelegenheit für Blinde Passagiere an Bord zu kommen. Die drei, vier Meter Platz überspringt man doch leicht.“ Recht hat er. Vor allem, wenn man im Pool landet… :)

Vorher gab’s Essen im Surf & Turf. Und es war lecker! Wagyu-Rinderfilet – dazu vier verschiedene Salze aus aller Herren Länder; leckere Rosmarinkartoffeln… Der absolute Hammer!

Nach dem Abendessen ging’s weiter in die Diamant Bar, wo Molekular-Cocktails auf uns warteten. Ananas, Sahne und Chilli – eine schöne Mischung! Danach ging’s in die AbtanzBar und wir hatten jede Menge Spaß bis in den Morgen.

Nach einer Mütze Schlaf ging’s zum Frühstück im Anckelmannsplatz und anschließend zum Interview mit TUI Cruises Boss Richard J. Vogel. Auch das Meerleben haben wir uns näher erläutern lassen und auch die anderen Bereiche des Schiffs bei einer kleinen Führung kennen gelernt. Aber die ganzen Details schildere ich euch an einem anderen Tag. Bis zur Taufe am Donnerstag veröffentliche ich jeden Tag einen Artikel über das schöne neue Schiff von TUI Cruises. Leute… Die Mein Schiff 3 ist wirklich ein richtig geniales Schiff, auf das ihr euch freuen könnt! Großes Captain Kreuzfahrt-Ehrenwort!

Fotos der Mein Schiff 3 – Meine Mini-Kreuzfahrt in Bildern

Bis ins kleinste Detail haben die Aktiven und Kreativen auf alles geachtet. Manche Durchgänge und Flure sind futuristisch gestaltet und wirken dennoch gemütlich auf mich. Einfach schön, oder? :)

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_04

Das Fleisch des Surf & Turf Steakhauses ist gut sichtbar ausgestellt. Wer auf dem Weg zur Diamant Bar ist, sieht das Filet, das abends auf dem Teller landet in hübschen Glas-Kühlschränken. Für Fleischliebhaber eine Augenweide. Vegetarier schauen sich wohl lieber die Deko auf der anderen Seite der Wand an.

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_05

Ein horizontaler Kühlschrank in der Diamant Bar. Die Truhe wirkt schön und elegant!

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_06

 

Die Tischdeko im Surf & Turf Restaurant lässt wohl kaum Wünsche offen.

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_07

Der Diamant in Kiel wirkt eher trist. Auf See entfaltet das Konzept seine ganze Schönheit.

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_09

Tischdeko und Deko-Wand im Richard’s Feines Essen.

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_10

2,90€ für 50 Gramm und 4,90€ für 100 Gramm Schokolade aus der Manufaktur an Bord.

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_11

Ein Crew-Mitglied bei der Arbeit.

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_12

Der Diamant von außen – auf dem Weg zum Champagner-Treff.

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_13

Meine Musterstation A – im Theater. Hier fand die Seenotrettungsübung statt.

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_14

Willkommen an Bord: Sekt für die neuen, ersten Gäste!

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_15

Hoffentlich wird der nie gebraucht: Ein Rettungsring.

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_16

Die Außenalster Bar am Heck des Schiffs.

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_17

Teure Messer im Surf & Turf Restaurant. Wer die Wahl hat, hat die Qual. Na? Mit welchem Messer habe ich wohl mein Fleisch geschnitten?!

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_21

Sieht gut aus und schmeckt auch so: Wagyu-Rind.

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_22

Dazu gibt’s Rosmarin-Kartoffeln im schönen Körbchen.

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_23

Wenn die Sonne in der Ostsee verblutet, dann wird’s richtig schön!

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_24

Die Heckwelle hatte es nach Sonnenuntergang in sich.

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_26

Dessertvatiation im Surf & Turf.

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_28

Highlight am Abend: Die Brücke, die dänische Inseln verbindet.

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_29

Tanzen in der Abtanzbar. Echt schön!

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_32

Alles auf einer Karte – alles inklusive. Na ja, das meiste jedenfalls!

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_33

Im Meerleben Museum kann man an einem riesigen Globus drehen und sich informieren.

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_34

Buffet in der X-Lounge. Hier dürfen nur Suitengäste rein.

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_35

Blick nach unten: Herrliche Wandbegrünung.

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_36

Champus in der X-Lounge… Aber gerne! :)

ack_kreuzfahrt_tui_cruises_ms3_mein_schiff_3_meinschiff3_kiel_hamburg_family_friends_37

Mit der Mein Schiff 3 setzt TUI Cruises Maßstäbe. Ich freue mich, euch das Schiff schon bald in Gänze vorstellen zu können.

Euer Captain Kreuzfahrt

1 Kommentar

  1. Marc sagt:

    VIelen Dank für diese zahlreichen Eindrücke vom Schiff.

    ich werde im Sommer meine erste Kreuzfahrt mit Mein Schiff 3 unternehmen und finde bei Dir viele spannende Inspirationen und Wissenswertes.

Deine Meinung?