Bruttoregistertonne, Bruttoregisterzahl, Schiffsmaße moderner Kreuzfahrtschiffe: Größenvergleich und Übersicht!

Wer hat den größten…? Kutter? Die Frage, ‚wie groß‘ ein Schiff ist, beschäftigt seit jeher die Menschen, die mit der Seefahrt zu tun haben. Nach der Vermessung des gesamten, umbauten Schiffsraums stand fest, wie viel Registertonnen ein Seeschiff hatte. Statt um das Gewicht des Schiffs – wie man beim Begriff Tonne annehmen könnte – geht’s hierbei aber um das Volumen eines Gegenstands. Eben eines (Kreuzfahrt)-Schiffs. Bis Mitte Juli 1994 war die Registertonne (RT) die einzig maßgebliche Einheit, um die Größe eines Schiffs zu bestimmen und entspricht 100 britischen Kubik-Fuß oder etwa 2,8 Kubikmetern. Analog hierzu entwickelte sich die Bezeichnung Bruttoregistertonne BRT und Nettoregistertonne NRT. Der Bruttowert bestimmt die „Größe“ des Schiffs in seiner Gesamtheit, der Nettowert gibt den für Passagiere und/oder Ladung nutzbaren Teil an; abgezogen sind dann meist Räume für Crew, Maschinen, Treibstoff, Proviant und Co. :)

1 BRT = 100 Kubikfuß = 2,8316846592 m³

a_kreuzfahrt_frachter_danzigObwohl die neuen Werte die Brutto- und Nettoraumzahl (BRZ und NRZ) sind, höre ich oft auf Schiffen und an Land noch alle Leute von der Bruttoregistertonne reden. Kein Wunder. Denn obwohl die Leistung eines Autos in der Regel mit Kilowatt angegeben werden sollte, können sich die meisten von uns unter den guten alten Pferdestärken immer noch eine Menge mehr vorstellen. Den Begriff „Tonne“ stammt übrigens noch aus der Zeit, als man Fracht tatsächlich meist in Tonnen transportierte.

Neulich habe ich einen erfahrenen Kreuzfahrt-Fan getroffen, der beim Begriff Bruttoregistertonne allen ernstes von der Ladung des Schiffs sprach. Ich nahm ihn zur Seite und erkläre ihm, dass es sich um ein Raummaß handelt, das nichts mit der Ladefähigkeit eines Schiffs zu tun hat. Auch die Standard-Verdängung, wie sie bei Kriegsschiffen früher oft genutzt wurde, hat mit der Bruttoregistertonne nichts zu tun.

Neben der „Größe“ des Schiffs unter Seefahrt-Enthusiasten haben die BRZ und die NRZ – und hier reden die Experten eben nur von den neuen Maßen – eine große Relevanz, wenn’s um Hafen- und Schleusengebühren geht oder bei den Kosten für Lotsen, Kanal-Benutzung oder andere Dienstleistungen.

a_kreuzfahrt_brz_vergleich

Natürlich: Die Schiffe sind nicht 100-prozentig maßstabsgetreu… Ich möchte euch nur zeigen, was die Bruttoregisterzahl (BRZ oder alt: BRT, Bruttoregistertonne) in etwa aussagt. – Fotos: TUI Cruises / Composing: Captain Kreuzfahrt

Ich freue mich auf euer Feedback!

Hier eine schöne Kreuzfahrt-Dokumentation:

Und weil’s so schön ist – Teil 2 der Doku:

1 Kommentar

  1. Sigmund sagt:

    Umwelt ist hier ein Fremdwort angesagt Deshalb dieser Art von Vergnügen musste Untersagt werden.!

Deine Meinung?