Tierliebe an Bord: MSC Kreuzfahrten bringt gestrandeten See-Elefanten zurück in seine Heimat

Am 11. Januar 2014 hat MSC Kreuzfahrten den jungen See-Elefanten Selso in seine natürliche Umgebung rücküberführt. Nachdem die aus der Subantarktis kommende, heute 22 Monate alte Robbe im Juni 2013 völlig unterernährt im südafrikanischen KwaZulu Natal gestrandet war, wurde sie in der uShaka Sea World in Durban gepflegt und wieder aufgepäppelt. Seit August 2013 arbeitete ein Team südafrikanischer Veterinäre an dem Projekt, Selso wieder in die Freiheit zu entlassen, sobald er ein Gewicht von 180 Kilogramm erreicht und seinen jährlichen Fellwechsel abgeschlossen habe.

a_elefa

Am 9. Januar 2014 wurde das nun beinahe 200 Kilogramm schwere Tier im Hafen von Durban in einer geschützten Transportkiste auf das Vordeck der MSC Sinfonia geladen und am 11. Januar vor der Küste von Port Elizabeth in seinen natürlichen Lebensraum entlassen. Während seiner zweitägigen Seereise wurde Selso von einem Veterinär und zwei Tierpflegern betreut. Zu wissenschaftlichen Zwecken ist Selso mit einem Satellitensender versehen, das einem Team des südafrikanischen Wasser- und Umweltministeriums erlaubt, seine Aufenthaltsorte nachzuverfolgen.

a_elef

„Wir alle sind sehr stolz darauf, dass wir bei Selsos Auswilderung helfen konnten“, so Allan Forgitt, Director of Sales & Marketing MSC Cruises Südafrika. „Als die Anfrage bei uns eintraf, haben wir sofort unsere Unterstützung zugesagt. Für uns als Unternehmen haben Umweltschutz und die Bewahrung von Biodiversität und intakter Gewässer oberste Priorität, und so war unsere Hilfe für Selso eine Selbstverständlichkeit.“

Hier geht’s zu den günstigsten MSC-Schnäppchen >>

Hier geht’s zu den günstigsten MSC-Schnäppchen mit Flug >>

 

 

Deine Meinung?