Tag der Logistik der Lübecker Hafen-Gesellschaft kam gut an: Positives Fazit von allen Beteiligten

Die Lübecker Hafen-Gesellschaft mbH (LHG) rief, und viele kamen. Erstmals wurden zum „Tag der Logistik“ gleich mehrere Führungen an den Terminals der LHG angeboten, und fast alle waren ausgebucht. Insgesamt nahmen 200 Menschen die Möglichkeit wahr, einen Blick auf die logistischen Abläufe im Hafen zu werfen.

Bei der ersten Bustour um 10 Uhr über den Skandinavienkai zeigten sich die Teilnehmer sehr beeindruckt vom Geschehen an der Kaikante – obwohl aus Sicherheitsgründen absichtlich ein Zeitfenster gewählt worden war, in dem es im Hafen eher ruhig zugeht. Besonders am Terminal für kombinierten Verkehr rauschten immer wieder Zugmaschinen vorbei, die Sattelauflieger anlieferten oder abholten. Einige Teilnehmer zeigten sich gut informiert: „Das ist ein Gantry-Kran“, erklärte einer der Besucher fachmännisch seiner Begleiterin und zeigte auf einen der beiden blauen Portalkräne, der gerade für die Beladung eines Zuges nach Italien eingesetzt wurde. Er machte damit der Aufschrift auf seiner leuchtend gelben Warnweste alle Ehre, die ihn und auch alle anderen Teilnehmer als „Kaikantenkenner“ auswies.

a_kreuzfahrt_tag_der_logistik_luebeck_hafen

Die LHG nahm erstmals aktiv am bundesweiten „Tag der Logistik“ teil. Angeboten wurden Hafenführungen an den Terminals Skandinavienkai, Nordlandkai und Schlutup. Am größten Hafenteil der LHG, dem Skandinavienkai, standen Schiffsanleger, Trailerstellflächen und das Bahnterminal für den kombinierten Verkehr im Vordergrund. An den Terminals Nordlandkai und Schlutup durften die Besucher einen Blick in die riesigen Papier-Lagerhallen werfen und bei den anspruchsvollen Verladungen zusehen. „Die Lübecker Bevölkerung ist ungeheuer
interessiert an den Abläufen in unseren Hafenteilen, und das freut uns natürlich sehr“, kommentierte Sebastian Jürgens, Geschäftsführer der LHG.

„Auch die professionelle Arbeit an unseren Papierterminals Schlutup und Nordlandkai, die sonst nicht im Rampenlicht steht, wurde heute gewürdigt.“ In ganz Deutschland rückten am „Tag der Logistik“ am 10. April 2014 unter dem Motto „Logistik macht’s möglich“ wieder logistische Leistungen für einen Tag in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Der Aktionstag ist eine Initiative der gemeinnützigen Bundesvereinigung Logistik (BVL), die von zahlreichen Organisationen, Verbänden, Bildungseinrichtungen und Unternehmen unterstützt wird. Der Veranstaltungskomplex fand 2008 zum ersten Mal statt, die Angebote sind für jedermann kostenfrei zugänglich.

Die Lübecker Hafen-Gesellschaft mbH betreibt den größten deutschen Ostseehafen. An ihren vier Hafenterminals werden hochfrequente Seeverkehre in den Ostseeraum angeboten. Die Ladeeinheiten werden gebündelt und durch leistungsfähige Systeme mit dem Hinterland verbunden. Die LHG ist ein zuverlässiger Partner der Papier- und Automobilindustrie.

Deine Meinung?