Shell: Das Energieunternehmen ist neuer LNG-Versorger von AIDAprima und neuer strategischer Partner von AIDA Cruises

Die Partnerschaft zwischen AIDA und Shell für die künfitge Versorgung von AIDAprima und ihrem Schwesterschiff AIDAperla mit LNG wurde anlässlich des Erstanlaufs in Rotterdam am 19. April besiegelt. Als erstes Schiff weltweit wird die AIDAprima mit umweltfreundlichem Flüssigerdgas betrieben, was zur Folge hat, dass die Emissionen während der Liegezeiten deutlich reduziert werden können. Das Energieunternehmen Shell wird als strategischer Partner das LNG in alle Häfen liefern.

„Wir glauben an LNG als den saubersten fossilen Brennstoff“, sagt Felix Eichhorn, President AIDA Cruises. „Mit Shell haben wir einen starken globalen Partner, der mit uns gemeinsam neue Wege in der Etablierung von LNG in der maritimen Industrie geht. Mit der LNG-Versorgung von AIDAprima während der Hafenliegezeit setzen wir ein klares Signal für den Umwelt- und Klimaschutz.“

Während der Metropolen-Reise kann die AIDAprima während der Hafenliegezeiten in allen Häfen mit LNG betrieben werden. Die Vorbereitungen und erste Genehmigungsverfahren in den Häfen Hamburg, Southampton, Le Havre, Rotterdam und Zeebrügge sind bereits in vollem Gange. Die Versorgung erfolgt mit LNG-Trucks und es werden der Ausstoß von Schwefeloxiden und Rußpartikeln gänzlich vermieden. Zudem reduziert sich die Emission von Stickoxiden um 80% und die CO2-Emissionen um weitere 20%. Der Testbetrieb wird in den ersten Häfen schon in den kommenden Wochen starten.

ck_AIDAprima Drohne

 

Deine Meinung?