Norwegian Cruise Line engagiert sich für den Schutz der Meere: Recycling, Abgasfilterung und mehr

Die US-amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line engagiert sich seit mehr als vier Jahrzehnten aktiv für den Schutz der Weltmeere. Durch die Förderung umweltbewussten Verhaltens, Investitionen in Technologien und die Selbstverpflichtung, Umweltrichtlinien überzuerfüllen, leistet die Reederei einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz, einem ihrer Hauptunternehmenswerte. Für das Jahr 2013 zieht das Unternehmen eine erfolgreiche Bilanz seines Eco-Smart Cruising Programms. Mit diesem Programm setzt Norwegian Cruise Line mit zahlreichen innovativen Umweltinitiativen und -technologien, darunter Abfall- und Recyclingprogramme sowie Maßnahmen, die Umweltbelastung des operativen Geschäftes möglichst gering zu halten, Standards in der Kreuzfahrtindustrie.

a_kreuzfahrt_wal_umweltschutz
Allein im Jahr 2013 erzielte die Reederei folgende Meilensteine im Umweltschutz: Rund 1.254 Tonnen Karton wurden recycelt, was der Menge Papier entspricht, die aus rund 23.540 ausgewachsenen Bäumen gewonnen wird und mit der 292 Millionen Bögen Zeitungspapier produziert werden könnten. In entsprechenden Verwertungsanlagen wurden 2.517 Tonnen Altmetall, 2.988 Tonnen Glas und 669 Tonnen Kunststoff recycelt sowie 750 Tonnen Abfall per Müllverbrennung verarbeitet. Dies ist gleichzusetzen mit einer Anzahl von Kilowattstunden, die ausreichen würden, den monatlichen Energiebedarf von mehr als 1.700 Haushalten zu decken.

Insgesamt wurden flottenweit durch Recycling und Abfallmanagement folgende Einsparungen erreicht:

  • 113.900 Liter Benzin, genug um ca. 1.356.100 Kilometer zurückzulegen,
  • 24.033.500 Liter Wasser, was dem täglichen Frischwasserbedarf von mehr als 117.040 Menschen entspricht,
  • 590.600 Liter Öl, eine Menge, mit der 772 Haushalte einen Monat lang geheizt werden könnten.

Bereits im Jahr 2011 schloss die Reederei eine Partnerschaft mit NextEraTM Energy Resources, Nordamerikas größtem Hersteller von Wind- und Solarenergie, die Gästen die Möglichkeit gibt, neue Projekte im Bereich erneuerbare Energien zu unterstützen.

Der Umweltschutz ist auch ein Thema des Aktivitätenprogramms für junge Kreuzfahrer. Kindern und Jugendlichen, die die Splash Academy und das Entourage besuchen, wird die Bedeutung von Frischwasser durch das innovative Officer Snook Water Pollution Programm nähergebracht. Spielerisch anhand von simulierten Strandreinigungen und einem Umweltplakatwettbewerb werden die jungen Gäste zudem an die Themen Auswirkung und Vermeidung der Meeresverschmutzung herangeführt.

Flottenweite Innovationen

Zu den flottenweiten Maßnahmen zählen neben den bereits kommunizierten umweltfreundlichen Innovationen auf den Schiffen der Breakaway-Klasse, die gerade begonnene Installation von insgesamt 28 Abgasreinigungsanlagen auf sechs Schiffen und die Anwesenheit eines ausgebildeten Umweltoffiziers an Bord jedes Schiffes.

 

 

Deine Meinung?