MS Columbus 2 geht zurück an Oceania Cruises: Hapag-Lloyd Kreuzfahrten fokussiert sich auf Luxus- und Expeditionskreuzfahrten

Goodbye, du schönes Schiff! Heute wird die MS Columbus 2 von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten im Hafen von Barcelona an den Eigner Oceania Cruises übergeben. Mit Ende des Zwei-Jahres-Chartervertrages wird sich die Hamburger Reederei künftig auf Luxus- und Expeditionskreuzfahrten fokussieren und in diesen Segmenten auch durch den Ausbau der internationalen Vermarktung wachsen.

Hapag-Lloyd Kreuzfahrten gehört heute zu den führenden Veranstaltern im Luxus- und Expeditionsbereich im deutschsprachigen Raum. Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung: „Im Luxussegment wird mit dem Neubau Europa 2 und im Expeditionsbereich mit der MS Hanseatic jeweils ein Schiff aus den Segmenten international vermarktet. Die Europa und die Bremen werden dagegen künftig ausschließlich im deutschsprachigen Markt angeboten und entsprechend deutlich positioniert.“

a_kreuzfahrt_ms_columbus_2

Die MS Columbus 2 wurde heute von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten zurück an Oceania Cruises übergeben. – Foto: Hapag-Lloyd Kreuzfahrten

„Mit der konsequenten Fokussierung auf die Säulen Luxus und Expedition möchten wir zum einen unsere Qualitätsführerschaft in diesen Segmenten weiter ausbauen und zum anderen die internationale Vermarktung der ausgewählten Schiffe Europa 2 und Hanseatic voran treiben. Die wesentlichen Märkte die hierbei im Fokus stehen sind USA, UK Niederlande, Belgien, Skandinavien sowie Australien“, so Pojer.

Mehr Kreuzfahrt-News? Gerne: Facebook | Twitter | Google-Plus | RSS-Feed | Newsletter :)

Deine Meinung?