Sonne auf der Ems: Das Forschungsschiff tritt am Samstag die Überführung von Papenburg nach Emden an

Das neue Forschungsschiff Sonne wird voraussichtlich am Samstag, 10. Mai 2014, Papenburg verlassen und auf der Ems nach Emden überführt. Die Ankunft in Emden ist für Samstagvormittag geplant. Von Emden aus startet das FS Sonne zu umfangreichen Tests und Erprobungsfahrten in Nord- und Ostsee, um so die Seetauglichkeit unter Beweis zu stellen. Für die Überführung gilt folgender Zeitplan, der sich entsprechend der Wetterbedingungen kurzfristig verschieben kann: Samstag, 10. Mai 2014

a_kreuzfahrt_sonne_forschungsschiff

Etwa 3.30 Uhr: Schiff in Warteposition (Papenburg)

Etwa 4 Uhr: Passieren der Seeschleuse (Papenburg)

Etwa 6.15 Uhr: Passieren der Friesenbrücke (Weener)

Etwa 7.15 Uhr: Passieren der Jann-Berghaus-Brücke (Leer)

Etwa 8 Uhr: Ankunft Emssperrwerk (Gandersum)

Etwa 9.30 Uhr: Passieren Emssperrwerk

Etwa 9.45 Uhr: Ankunft Emden (Seeschleuse)

Alle Angaben sind vorbehaltlich der Wind- und Wetterlage sowie der Wasserstände und somit ohne Gewähr. Zeitverschiebungen sind möglich. Die Passage des Forschungsschiffes über die Ems wird mit Unterstützung des Emssperrwerkes erfolgen. Weitere Informationen zur Funktion und zum Betrieb des Sperrwerkes unter www.nlwkn.niedersachsen.de

Die Überführung des Schiffes wird vom Team der Lotsenbrüderschaft Emden durchgeführt. Die Emslotsen haben diese Überführung wie auch bei den Kreuzfahrtschiffen am computergesteuerten Simulator in Wageningen (Niederlande) trainiert.

Deine Meinung?